Die Turbinenfertigung bei Senvion. Foto: Scheer
Erneuerbare Energien

"Senvion-Pleite bedroht viele Arbeitsplätze"

22.04.2019

BREMERHAVEN/CUXHAVEN. Die Windbranche in der Region gerate zusehends in Not, wie die Senvion-Pleite deutlich belege: das betont der Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) mit Sitz in Hannover.

Durch die schlechten Rahmenbedingungen, beispielsweise durch höhere Genehmigungsauflagen und zähe Prozesse bei der Raumordnung steige der Preisdruck auf die Branche stetig, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

Viele Windenergieunternehmen sähen sich zunehmend in ihrer Existenz bedroht. "Nach Angaben der Branche wird der Beitrag der Windenergie zur Erfüllung der Klimaschutzziele Bremens und Niedersachsen voraussichtlich verfehlt, dem ländlichen Raum geht Wertschöpfung durch Anlagenzubau verloren, Jobs sind bedroht. Jetzt ist mit Senvion ein großer Anlagenhersteller in die Pleite gerutscht. Den politischen Ankündigungen müssen jetzt konkrete Taten folgen, damit die Branche eine Perspektive hat", so Silke Weyberg, Geschäftsführerin des LEE.

Die Ausbauziele der Windenergie in Niedersachsen und Bremen müssten umsetzbar sein, die entsprechenden Rahmenbedingungen dafür müsse die Politik schaffen. Zu einer konsequenten Energiewende gehöre aber auch, den gesellschaftlichen Dialog zu fördern.

Lesen Sie auch...
Entsorgung

Entsorgungswirtschaft: Stader Knorr im Vorstand

17.06.2019

WISCHHAFEN. Die Mitglieder des BDE ("Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft") haben Karl Meyer-Vorstand Henning Knorr erneut zum Vorstandsmitglied gewählt.

Tourismus

Kur- und Gästekarten an Wurster Küste etabliert

16.06.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Als "schönes Netzwerk, das sich bewährt hat", lobte Kurdirektorin Sandra Langheim in der jüngsten Sitzung des Tourismusausschusses die gegenseitige Anerkennung von Kur- und Gästekarten in der Region.

Tourismus

Übernachtung: Mehr Touristen in Bremerhaven gezählt

15.06.2019

BREMERHAVEN. Bremerhaven und Bremen stehen bei Privat- und Geschäftsreisenden weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala.

Medizinische Versorgung

Abdallah praktiziert am Otterndorfer Capio-MVZ

von Wiebke Kramp | 14.06.2019

OTTERNDORF. Für Medhat Abdallah hat sich jetzt trotz Umwegen doch noch alles gut gefügt - und zwar genau dort, wo der Arzt aus Ägypten vor neun Jahren angefangen hatte, sich seine neue Existenz in Deutschland aufzubauen: in Otterndorf bei Capio.