Gleich drei Grundzentren gibt es in der Samtgemeinde Land Hadeln: Otterndorf, Cadenberge und Ihlienworth. Wenn es nach Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte geht, soll an dieser Zusammenstellung auch nicht gerüttelt werden. Foto: Mangels
Kommentar zum Grundzentrum

Sietland-Gemeinde: Warum keine Paketlösung?

von Christian Mangels | 28.02.2020

Wird Ihlienworth den Grundzentrum-Status halten können? Leicht wird es nicht.

Die Sietland-Gemeinde musste in den vergangenen Jahren einige Rückschläge einstecken - zwei Banken weg, Apotheke weg, Arzt weg. Ein Einkaufsmarkt fehlt. Wenn Ihlienworth das Prädikat Grundzentrum behalten will, muss ein starker Partner her. Ein Partner wie die Gemeinde Wanna. Die beiden Dörfer könnten sich wunderbar ergänzen: Wanna hat einen Einkaufsmarkt, steigende Einwohnerzahlen und eine rege Bautätigkeit. Ihlienworth hat den Wassertourismus, zwei Gasthöfe, zwei Autohäuser und den weit über die Samtgemeindegrenzen hinaus bekannten Landfrauenmarkt. Zwei Gemeinden, ein Grundzentrum - das Land Niedersachsen sieht eine derartige Verbundlösung ausdrücklich als eine Möglichkeit der modernen Raumordnung vor.

Die Idee einer "Paketlösung" mit Wanna und Ihlienworth ist nicht neu. Schon 2011 hatten die beiden Gemeinden und Gewerbevereine für ein gemeinsames Grundzentrum geworben. Damals stoppte der Regionalplanungsausschuss des Kreistages diese Pläne - trotz der kräftigen Fürsprache der IHK. Es wird Zeit, diese Idee wieder aus der Schublade zu holen. Angesichts der demografischen Entwicklung in der Region könnte ein Verbund die richtige Lösung sein. Für die Wachstumsmöglichkeiten der beiden Gemeinden - etwa bei der Erschließung neuer Wohngebiete oder der Ansiedlung und Erweiterung von Gewerbebetrieben - wäre ein "Grundzentrum Ihlienworth-Wanna" nur von Vorteil.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Christian Mangels

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

cmangels@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

07.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

In abgespeckter Form

Redakteurin lobt "Lüttes Altstadtfest" in Otterndorf - und äußert Kritik

von Wiebke Kramp | 01.08.2022

OTTERNDORF. Nach dem "Lütten Altstadtfest" in Otterndorf ist die CN/NEZ-Redakteurin voll des Lobes für die Veranstaltung. Und doch sieht sie Anlass für Kritik.

Wie geht es weiter?

Ausbau Erneuerbarer Energien: Macht Weil die Windkraft zur Chefsache?

von Ulrich Rohde | 26.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Um die klimapolitischen Ziele zu erreichen und die drohende Energielücke durch den Ausfall der Versorgung durch Erdgas zu kompensieren, muss die Windenergie zügig ausgebaut werden. Doch wer wird dazu das Heft in die hand nehmen, das Land Niedersachsen oder - wie bisher - die Kommunen?

Wo ist die Grenze?

Deichbrand: Wie weit darf ich gehen beim Feiern? Reporter sind sich uneinig

20.07.2022

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival startet am Mittwoch (20. Juli) mit der Frühanreise. Bis Sonntag wird gefeiert - aber wie sehr? Darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.