Gleich drei Grundzentren gibt es in der Samtgemeinde Land Hadeln: Otterndorf, Cadenberge und Ihlienworth. Wenn es nach Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte geht, soll an dieser Zusammenstellung auch nicht gerüttelt werden. Foto: Mangels
Kommentar zum Grundzentrum

Sietland-Gemeinde: Warum keine Paketlösung?

von Christian Mangels | 28.02.2020

Wird Ihlienworth den Grundzentrum-Status halten können? Leicht wird es nicht.

Die Sietland-Gemeinde musste in den vergangenen Jahren einige Rückschläge einstecken - zwei Banken weg, Apotheke weg, Arzt weg. Ein Einkaufsmarkt fehlt. Wenn Ihlienworth das Prädikat Grundzentrum behalten will, muss ein starker Partner her. Ein Partner wie die Gemeinde Wanna. Die beiden Dörfer könnten sich wunderbar ergänzen: Wanna hat einen Einkaufsmarkt, steigende Einwohnerzahlen und eine rege Bautätigkeit. Ihlienworth hat den Wassertourismus, zwei Gasthöfe, zwei Autohäuser und den weit über die Samtgemeindegrenzen hinaus bekannten Landfrauenmarkt. Zwei Gemeinden, ein Grundzentrum - das Land Niedersachsen sieht eine derartige Verbundlösung ausdrücklich als eine Möglichkeit der modernen Raumordnung vor.

Die Idee einer "Paketlösung" mit Wanna und Ihlienworth ist nicht neu. Schon 2011 hatten die beiden Gemeinden und Gewerbevereine für ein gemeinsames Grundzentrum geworben. Damals stoppte der Regionalplanungsausschuss des Kreistages diese Pläne - trotz der kräftigen Fürsprache der IHK. Es wird Zeit, diese Idee wieder aus der Schublade zu holen. Angesichts der demografischen Entwicklung in der Region könnte ein Verbund die richtige Lösung sein. Für die Wachstumsmöglichkeiten der beiden Gemeinden - etwa bei der Erschließung neuer Wohngebiete oder der Ansiedlung und Erweiterung von Gewerbebetrieben - wäre ein "Grundzentrum Ihlienworth-Wanna" nur von Vorteil.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Christian Mangels

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

cmangels@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Kommentar

Corona-Virus: Es droht uns ein harter Winter

von Ulrich Rohde | 03.11.2020

Seit Montag gelten landesweit die Vorschriften der Corona-Verordnung zur Eindämmung des SARS-CoV-2-Virus. Wie schon im Frühjahr sollen die verschärften Regeln und Verbote die dramatische Ausbreitung der Pandemie unter Kontrolle bringen. Das hat Folgen. Dazu ein Kommentar von Ulrich Rohde.

Kommentar

Problemwölfen mit fatalen Neigungen droht der Abschuss

von Ulrich Rohde | 14.07.2020

Das Land Niedersachsen plant zum September den Erlass einer neuen Wolfsverordnung, die es erleichtern soll, auffällig gewordene Tiere zu töten. Doch die Verordnung löst nicht nur die Probleme der Weidetierhalter, die ihre Existenz durch Wolfsrisse bedroht sehen, sie könnte auch neue verursachen.

Kommentar

Otterndorfer Grundschule: Eltern sollten nun positiv vorangehen

von Christian Mangels | 03.07.2020

Die Grundschule Otterndorf wird saniert. Nun sind die Eltern am Zug. Dazu ein Kommentar von Jens-Christian Mangels.

Kommentar zu Corona-Regeln

Sport in der Corona-Krise: Mehr Mut wäre mal ganz gut

von Egbert Schröder | 29.04.2020

Verbote sind nur dann nützlich, wenn sie auch nachvollziehbar sind. Aber wenn man bemerkt, dass im Nachbarort ganz andere Regeln gelten, dann wirft das natürlich Fragen auf.