Bauen und Wohnen

So könnt ihr euch einen Traumfänger selber gestalten

27.03.2020

Ihr Lieben! Mit Corona hat uns eine unwirkliche Zeit ereilt.  

Ich wollte euch heute eigentlich mit einem österlichen Beitrag den Frühling in Haus und Garten etwas näher bringen, aber in der aktuellen Situation hat man das Gefühl, Ostern fällt dieses Jahr aus, oder? In meinem kleinen schuppen36 sitzen lauter handgemachte Osterhasen aus Holz und werden dieses Jahr nicht mehr ihren Besitzer wechseln, genauso wenig wie die selbstgemachten Kränze und Ostereier! Was für mich nur ein Hobby ist, bedeutet für kleine Läden einen echten finanziellen Verlust.

Traumfänger statt Osterhasen

Ich habe mir Gedanken gemacht zu der Situation und welches DIY-Projekt dazu passen könnte. Dabei bin ich über die Traumfänger gestolpert, die momentan ohnehin total angesagt sind. Ihr könnt dieses Projekt prima mit euren Kindern starten, je nach Alter natürlich in vereinfachter Weise, vielleicht hat es sogar positive Auswirkungen auf den Schlaf! 

Geht in die Natur

Kramt in eurem Fundus, geht in die Natur, es muss nicht perfekt sein, hier geht es um die Sache an sich. Um das Miteinander, um Freizeitgestaltung, um die hyggelige Lebensart in einer ungewissen Zeit und nicht zuletzt um ein dekoratives Projekt für euer Heim! Ihr benötigt: 

- einen Ring pro Traumfänger (Wenn der Haushalt nichts hergibt, sucht euch einen biegsamen Zweig, dicke/mehrlagige Pappe geht auch, die könnt ihr mit Wollfäden oder Washitape verkleiden) 

- Häkelgarn oder Wollfäden 

- Dekoration (Perlen, Federn, Glaskugeln, Muscheln, Schmuck etc., wichtig ist eine Öffnung, um den Faden duchzufädeln. Erlaubt ist, was gefällt und was der Haushalt hergibt - der Weg ist das Ziel 

- eine Schere, evtl. Heißkleber 

Ungewollte Knoten vermeiden

Ich habe einen Ring mit einem Durchmesser von 25 cm gewählt und Häkelgarn. Schneidet euch lange Fäden ab, aber passt auf, dass der Faden immer schön entwirrt bleibt, keine ungewollten Knoten und Schlaufen bildet. Ich habe einen etwa 2 Meter langen Faden an einer Stelle des Rings festgeknotet. Dann das andere Fadenende von dem Knoten an mehrmals um den Ring rundherum wickeln, das waren bei meinem Ring etwa 20 Schlingen. Verteilt die so entstandenen Wicklungen gleichmäßig über den ganzen Ring und tupft sie ggf. mit Heißkleber zum Fixieren ab. So wird das Muster später gleichmäßiger. 

Es ist leichter als es zunächst klingt

Nun geht ihr mit dem Fadenende unter den Faden der ersten Wicklung und beginnt wieder von vorne, bis ihr an der Ausgangsposition seid. Je fester ihr an eurem Fadenende zieht, umso besser stellt sich das Netz und die nächste "Masche" dar. Wenn der Faden zu kurz wird, verknotet ihr ihn möglichst unauffällig in eurem Netz. Neuer Faden, neue Maschen! Es hört sich viel schwerer an, als es ist.

Viele Anleitungen im Internet

Im Internet findet ihr viele Anleitung für das Erstellen von Traumfängern. Für kleinere Kinder sind bestimmt auch bunte Wollfäden schön und es muss auch kein Netz werden, Kreativität ist gefragt. Ihr könnt im Netz Perlen und andere Deko-Objekte einarbeiten. In der Mitte des Netzes das Loch nicht vergessen, also rechtzeitig mit dem Weben aufhören und das Fadenende verknoten. Ich habe zum Aufhängen des Traumfängers mehrere Schnüre am Ring befestigt und in der Mitte zusammengeführt. 

Gutes Gelingen!

Zum Schluss habe ich noch einzelne Fäden mit Federn und Perlen verziert, die ich später in das Netz geknotet habe, so dass sie senkrecht herunterhängen. Batteriebetriebene Lichterketten machen sich auch schön. Ich wünsche euch viel Spaß, tolle Ideen und gutes Gelingen. Haltet durch in dieser Zeit und bleibt gesund! Eure Steffi

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
BAUEN UND WOHNEN

Dandelion-Painting - DIY mit Toilettenpapierrollen

08.08.2020

Corona ist zwar noch nicht Geschichte, aber zumindest bekommt man wieder Toilettenpapier. Für unser neues Projekt benötigen wir nämlich die Papprollen.

BAUEN UND WOHNEN

Checkliste für den Grundstückskauf

05.08.2020

Der Bauboom in Deutschland geht weiter: Immer mehr Menschen wollen sich angesichts niedriger Darlehenszinsen den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Aber: Wer bauen will, braucht ein Grundstück.

BAUEN UND WOHNEN

Wohnen im Boho-Chic - Makramee-Trend aus den 70ern ist zurück

02.08.2020

Als ein Kind der 70er hatte ich in der Schule schon Makramee. Fast jeder aus dieser Zeit wird sich vermutlich noch an diese Eulen erinnern, die damals vermutlich zu Tausenden geknüpft und verschenkt wurden. Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass das mal wieder in Mode kommt, aber es kommt tatsächlich alles wieder!

BAUEN UND WOHNEN

Zu schön zum Verstecken: Dekorative Beleuchtung

31.07.2020

Licht hat nicht nur eine Funktion zu erfüllen, Licht ist vor allem auch ein Stimmungsbringer für das Zuhause. Eine dekorative Beleuchtung bringt ein behagliches Ambiente in die eigenen vier Wände und unterstreicht den persönlichen Einrichtungsstil.