Das würden sich viele Freizeitkapitäne wieder wünschen: ein Segel- oder Motorboot-Törn im Cuxland. Doch bislang sind die Häfen angesichts der Corona-Krise gesperrt - im Gegensatz zum Landkreis Stade. Archivfoto: Schröder
Kommentar zu Corona-Regeln

Sport in der Corona-Krise: Mehr Mut wäre mal ganz gut

von Egbert Schröder | 29.04.2020

Verbote sind nur dann nützlich, wenn sie auch nachvollziehbar sind. Aber wenn man bemerkt, dass im Nachbarort ganz andere Regeln gelten, dann wirft das natürlich Fragen auf.

Warum interpretiert der Kreis Stade die Regeln zum Segel- und Motorboot-sport eher "geschmeidig", während der Kreis Cuxhaven den Eindruck vermittelt, als ob er, um ja keine Fehler zu begehen, die Häfen weiterhin sperrt? Segeln ist ein Individualsport - genauso wie Tennis, Golf, Hochsprung, Minigolf oder auch das Bogenschießen und Einer-Rudern. Es geht nicht darum, Sportarten Privilegien zu verschaffen. Aber ob Fußball, Handball, Ringen oder Judo: Das sind Kontaktsportarten, die einfach anders bewertet werden müssen.

Segeln und Sportbootfahren sind Bereiche, bei denen man - unter strenger Beachtung aller gesundheitlichen Abstands- und Hygieneregeln - die Coronavirus-Ausbreitung mit einfachen Mitteln verhindern kann. Das Ordnungsamt des Cuxlandes sollte sich ein Beispiel an den Stader Kollegen nehmen, die in dieser Angelegenheit flexibel reagieren.

Dass Cuxhaven nur auf Anweisungen von oben wartet? Tut mir leid: Aber das ist zu wenig. Mehr Mut wäre ganz gut...

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Lockerungsübungen

Nach einem Monat Shutdown etwas Freiheit schnuppern

von Ulrich Rohde | 21.04.2020

Nach gut einem Monat wurden die strengen Einschränkungen des öffentlichen Lebens zum Schutz vor Ansteckung durch das Corona-Virus ein Stück weit gelockert. Nicht alle können mit der schrittweisen Öffnung umgehen.

Kommentar zu "Cuxhaven gemeinsam"

Neues Internetportal: Die Not macht Konkurrenz erst einmal vergessen

von Thomas Sassen | 15.04.2020

Ein Internetportal für die Stadt und den Landkreis. Eigentlich ein längst überfälliges Projekt in Zeiten der weltweiten Vernetzung.

Kommentar zum Coronavirus

Appell an Senioren in Cuxhaven: Bleiben Sie zu Hause!

von Wiebke Kramp | 19.03.2020

Jetzt reicht es. Ich schwanke von sauer bis wütend. Die meisten Leute, die ich zurzeit auf der Straße, in Cafés oder in Geschäften sehe, sind Senioren.

Ausnahme-, keine Notsituation

Kommentar zum Corona-Virus: Ausbruch verändert Blick auf vieles

von Maren Reese-Winne | 29.02.2020

CUXHAVEN. Wie, nur Nasenspray? Keinen Mundschutz wie sonst alle?" Der Apotheker stöhnt, holt einen Riesen-Kanister Desinfektionsmittel und meint: "Die Leute drehen alle durch ..."