Der Laderaumsaugbagger "James Cook" passiert die Seebäderbrücke und die "Alte Liebe" vor Cuxhaven. Er ist eines von derzeit acht Schiffen, die die Fahrrinne der Elbe und die Hamburger Hafenbecken bearbeiten. Foto: Casper-Lahann
Mehrere Jahre Lieferverzug

Staatliches Baggerschiff: Bauverzögerung wird richtig teuer

von Ulrich Rohde | 28.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Fertigstellung eines staatlichen Baggerschiffes verschiebt sich: Der Lieferverzug kostet etliche Millionen Euro, wie ein Cuxhavener Schifffahrtsexperte vorrechnet.

Der Bund legt ein milliardenschweres Konjunkturprogramm zum Bau neuer Schiffe auf. Insgesamt geht es hier um 28 Schiffe, deren geplanter Neubau für...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Spendenaufruf gestartet

Nach Bergung vor Cuxhaven: Gesunkene Yacht "Sharki" noch zu retten?

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergungsaktion für die vor Cuxhaven gesunkene Segelyacht "Sharki" war erfolgreich. Jetzt besteht sogar die Chance, den legendären Segler wieder flott zu machen.

Update

Aktuell in Cuxhaven: Bergung der "Sharki" gegenüber der Alten Liebe

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergung der Segeljacht vor Cuxhaven ist in vollem Gange. Aktuell kann das Schauspiel an den Liegeplätzen der "Wulf-Schlepper" bestaunt werden.

Trotz harscher Kritik

Kreis Cuxhaven: WSA verteidigt Strombau gegen Elbvertiefungsgegner

von Ulrich Rohde | 14.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung verteidigt den laufenden Strombau in der Elbe - entgegen der Kritik von Elbvertiefungsgegner

Gefahr gebannt

Gesunkene Yacht: Bergung der "Sharki" vor Cuxhaven erfolgreich

von Redaktion | 13.08.2020

CUXHAVEN. Kapitän Cezary Wolski kann noch nicht fassen, was passiert ist. Innerhalb von zehn Minuten ist seine Yacht "Sharki" in der Nacht zu Mittwoch in der Außenelbe vor Cuxhaven gesunken.