Der gesunkene Traditionssegler "Elbe No. 5" liegt derzeit in der Schwingemündung. Foto: Beneke
Havarie

Stade: Lotsenschoner "Elbe No. 5" wird geborgen

14.06.2019

STADE. Die Bergung des Lotsenschoners "Elbe No. 5" steht kurz bevor. Am Wochenende soll der Hauptteil der Arbeiten abgeschlossen werden, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Hamburg mit.

Die "Elbe No. 5" war am 8. Juni auf der Elbe mit dem Containerschiff "Astrosprinter" kollidiert. Aus ungeklärter Ursache prallten die Schiffe auf Höhe der Schwinge-Mündung bei Stadersand zusammen.

Örtliche Einsatzkräfte schleppten den Lotsenschoner anschließend in die Schwinge-Mündung, wo er letztendlich sank. Nun soll der auf Grund liegende Holzrumpf mit Hilfe von Hebesäcken und starken Pumpen aufgerichtet und zum Schwimmen gebracht werden. Den Auftrag erhielt ein spanisches Unternehmen, das auf komplizierte Bergungen spezialisiert ist.

Die Vorbereitungen vor Ort begannen am Freitag. Taucher brachten die Hebesäcke unter dem Rumpf an. Aufgrund der Tideströmung könnten die Taucher jedoch nur über "Stauwasser" sicher arbeiten, so das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt. Anschließend erfolge der eigentliche Hebevorgang.

Das WSA rechnet ab Montag mit dem Abtransport des Lotsenschoners nach Hamburg. Sportboote könnten die Schwinge-Mündung laut WSA derzeit durchfahren. Allerdings seien kurzfristige Vollsperrungen möglich.

Lesen Sie auch...
Kreuzfahrtschiff

Papenburg: Baubeginn für zweites Aida-Schiff mit Flüssiggas-Antrieb

17.08.2019

PAPENBURG. Mit dem ersten Stahlschnitt hat am Donnerstag auf der Meyer Werft in Papenburg der Bau des zweiten Aida-Schiffs begonnen, das mit emissionsarmem Flüssiggas (LNG) betrieben wird.

Schifffahrt

Megayacht "Octopus" auf geheimer Mission vor Cuxhaven

von Marcel Kolbenstetter | 16.08.2019

CUXHAVEN. Eine Megayacht auf geheimer Mission: Das Luxus-Schiff "Octopus" des verstorbenen Microsoft-Mitbegründers Paul Allen schipperte am Donnerstag und Freitag immer wieder zwischen Brunsbüttel und Helgoland an der Cuxhavener Küste vorbei.

Warnung erhalten

Schippertage: Darum darf die "Atyla" nicht nach Bremerhaven

15.08.2019

BREMERHAVEN. Der Großsegler "Atyla" hat seine Reise nach Bremerhaven absagen müssen, weil Genehmigungen fehlen. Hier gibt es alle Hintergründe.

Erfolgreiche Versuche

Mit Kaugummis: Marine testet Vitamin C gegen Seekrankheit

14.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Auf mehreren Fregatten will die Marine ab Herbst die Wirksamkeit von Vitamin C gegen Seekrankheit untersuchen.