Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Symbolfoto: Stephan Jansen/dpa
Tat auf offener Straße

Stade: Mann erst angefahren und dann mit Messer schwer verletzt

29.10.2020

STADE. Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Stader Wohngebiet ist am Mittwoch eskaliert. Ein 31-Jähriger soll einen 25-jährigen Mann nach dem Streit zunächst mit seinem Auto angefahren haben und anschließend mit dem Messer auf ihn losgegangen sein.

In dem Stader Wohngebiet kam es nach Angaben von Polizeisprecher Rainer Bohmbach am frühen Mittwochabend gegen 17.40 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei soll das spätere 25-jährige Opfer zum geparkten Auto des 31-jährigen Täters gelaufen sein sein. Zwischen den beiden Männern soll es bereits in der Vergangenheit Streit gegeben haben.

Nachdem sich der 25-Jährige wieder von dem Pkw entfernt hatte, habe der 31-Jährige den Fußgänger mit seinem Fahrzeug von hinten angefahren und sei dann ausgestiegen. Anschließend habe er das Opfer mit einem Messer attackiert. Der 25-Jährige sei mit mehreren Stichen in Beine und Rücken verletzt worden. Der Angreifer floh vom Tatort.

Keine Lebensgefahr

Das nach Polizeiangaben schwer verletzte Opfer wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und die Notfallsanitäter ins Stader Elbe Klinikum eingeliefert. "Lebensgefahr besteht derzeit aber nicht", sagt Bohmbach.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen die Polizisten kurze Zeit später einen Mann fest, bei dem es sich um den mit seinem Wagen flüchtenden Täter handeln soll. Der Verdächtige wurde in Gewahrsam genommen.

Familie im Fahrzeug?

In dem Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt nach Angaben von Zeugen auch eine Frau und mehrere Kinder. Auf der Polizeiwache musste sich der Mann erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sei eine Fehde zwischen den Familien der Männer der Grund für die Auseinandersetzung, teilt Polizeisprecher Bohmbach mit. Die Ermittlungen in dem Fall dauern weiter an.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Beliebtes Häuschen

Abgerissen: Abschied vom historischen Badehaus auf Neuwerk

von Maren Reese-Winne | 24.11.2020

NEUWERK. Das ist mal ein Ort mit Kulisse: das alte Badehaus auf Neuwerk mit sehr vielen Austernfischern, diversen Silbermöwen und auch ein paar Menschen davor.

Trotz Feier-Verbots

Polizei löst Corona-Party in Geestland auf: Feiernde leisten Widerstand

24.11.2020

BAD BEDERKESA. Eine Feier in Corona-Zeiten hat die Polizei am Wochenende in Geestland aufgelöst. Knapp 20 Personen nahmen in der Nacht zu Sonntag an der Party teil - und leisteten Widerstand, als die Beamten kamen.

Über zwei Promille

Empfindliche Strafe: Polizei erwischt betrunkenen Fahrer zum zweiten Mal

von Redaktion | 23.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Gleich zweimal gingen Autofahrer der Polizei in Hemmoor am Sonntagmorgen ins Netz, weil sie zuvor vermutlich zu tief ins Glas geschaut haben.

Bundestagswahl

Ex-Umweltminister Wenzel kandidiert im Cuxland

von Redaktion | 23.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Grünen im Landkreis Cuxhaven nominieren ihren Kandidaten, der für die Bundestagswahl im September 2021 ins Wahlkampfrennen gehen soll. Niedersachens Ex-Umweltminister Stefan Wenzel bewirbt sich.