Mirco Neu (r., im Zweikampf) erzielte beim Altenwalder Auswärtssieg in Bruchhausen acht Treffer. Foto: Unruh
Handball

Start-Ziel-Sieg für den TSV Altenwalde

15.09.2019

BRUCHHAUSEN. Die Handball-Männer des TSV Altenwalde gewannen in der noch jungen Landesklassen-Saison auch ihr zweites Punktspiel. Bei der HSG Bruchhausen-Vilsen setzten sich die Schützlinge von Trainer Daniel Schnautz recht sicher mit 37:30 durch.

HSG Bruchhausen-Vilsen - TSV Altenwalde 30:37 (12:16): Tammo Rosenberg erzielte das 1:0 für die Gäste, die sich danach bis zum 3:3 immer eine Führung herausarbeiteten. Dann zogen die Altenwalder auf 8:3 davon, ehe die Heimischen auf 4:8 verkürzten. Doch Altenwalde blieb spielbestimmend. Weil sie auch in der Abwehr gut arbeiteten, geriet der Vorsprung nie in Gefahr. Nach einer Viertelstunde lagen die Gäste durch einen Treffer von Tim Ruppelt mit 10:4 vorne. Auch in der Folge gaben die TSVer nie das Zepter aus der Hand. Sie blieben das bessere Team, lagen nach 20 Minuten mit 12:7 (Mirko Neu) vorne und führten bis zur Pause mit 16:12 (Björn Oschwald).

Nach dem Wechsel erhöhte Neu mit zwei schnellen Toren auf 18:12. Auch wenn die Gastgeber kämpften, gelang es ihnen nicht die Partie noch zu drehen. Nach 40 Spielminuten führten die Altenwalder mit 23:18 und nach 50 Minuten 30:23 (jeweils Rosenberg). Die Partie war gelaufen, den Treffer zum 30:37-Endstand markierte Clemens Stangneth.

TSV-Coach Schnautz sprach dann auch von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. "Alle Aktiven haben klasse funktioniert. Jeder hat seine Aufgabe in Abwehr und Angriff optimal ausgeführt. Beide Torleute, Raphael Schriefer und Alex Rudolph, waren ein guter Rückhalt. Rosenberg war mit zehn Toren erfolgreichster Schütze. Er verwandelte von sechs Siebenmetern fünf."

Am Rande: Die Gastgeber legten Einstruch gegen die Partie ein, weil ein Spieler in der elften Minute die Rote Karte gezeigt bekam, und sie damit nicht einverstanden waren. Am Ende soll es auch noch zu Beleidigungen gegen Schnautz gekommen sein. Er wollte bei einer Kontroverse zwischen Heimischen und den Schiris schlichten, dabei sei er unflätig beschimpft worden. (hup)

Altenwalde: Schriefer, Rudolph (beide im Tor), Pollok (1), Neu (8), Schröder (1), Rosenberg (10), C. Schnautz (1), Ruppelt (4), Wolf, B. Oswald (5), Stangneth (1) und M. Oswald (6).

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Sportstätten

Millionenprojekt im Kreis Cuxhaven ist jetzt freigegeben

von Redaktion | 23.06.2022

LOXSTEDT. Kraftsport, Skaten, Calisthenics oder einfach die Rutsche runter sausen: Das alles ist jetzt auf der Sport- und Freizeitanlage Loxstedt nach erfolgreicher technischer Abnahme aller Geräte möglich. Auch wenn noch einige Kleinigkeiten aufgrund von Lieferschwierigkeiten fehlen, ist die Anlage ab sofort komplett für die Öffentlichkeit freigegeben.

Faustball

Spiele gegen Bundesliga-Spitzenteams: Armstorf hofft auf den Heimvorteil

von Jan Unruh | 23.06.2022

ARMSTORF. Bundesliga in der Börde: Am Sonnabend, 25. Juni, wird wieder einiges geboten auf dem Sportplatz in Armstorf. Die heimische Spielvereinigung empfängt die beiden Spitzenteams der 2. Faustball-Bundesliga zum Rückrundenauftakt. Gleichzeitig ist es auch der letzte Auftritt auf heimischem Geläuf für die Börde-Jungs in dieser Saison.

Leichtathletik

Ann-Kathrin Kopf aus Otterndorf zieht sich bei Fahrradunfall schwere Verletzungen zu

von Jan Unruh | 22.06.2022

HANNOVER/OTTERNDORF. Die Otterndorfer Leichtathletin Ann-Kathrin Kopf ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie es ihr geht und wie ihre sportliche Zukunft aussieht, darüber sprach sie mit unserem Medienhaus.

Handball

TSV Altenwalde schafft den Aufstieg in die Landesliga

21.06.2022

ALTENWALDE. Der Jubel war groß: Die männliche Handball-A-Jugend des TSV Altenwalde hat den Aufstieg schon vor Abschluss einer Relegationsrunde sicher.