Auf den hiesigen Baustellen hat Tom Koch viele Erfahrungen gesammelt, die er beim Studium des Bauingenieurwesens in seiner Heimat gut verwenden kann. Foto Privat
Bildung

Student aus Brasilien in Dorum: Praktikum im Baugewerbe

12.08.2020

DORUM. Aus Liebe zum Bagger: Tom Koch studiert Bauingenieurwesen in Brasilien und sammelt praktische Erfahrungen an der deutschen Nordseeküste.

Genauer gesagt in Dorum bei der Tief- und Rohrleitungsbaufirma Wähler, Teil der Seier-Gruppe. Nach sechs Monaten in Norddeutschland fliegt Tom Koch pünktlich zum Ferienstart wieder in seine Heimat Santa Catarina im Süden Brasiliens. Im Gepäck: Erfahrung, Wissen, Kontakte - und den Geschmack von Pommes frites mit Bratwurst.

Bauingenieurwesen

Koch studiert im vierten Jahr Bauingenieurwesen an der staatlichen Hochschule Universidade Federal de Santa Catarina. "Ich wollte immer ein Praktikum in Deutschland machen, denn deutsche Ingenieure haben einen exzellenten Ruf", sagt der 23-Jährige. Ein Freund gibt ihm den Kontakt zum Leiter für Außenhandel der Industrie- und Handelskammer in Stade, Hubert Bühne. Der vermittelte an Ulrich Seier. Koch schreibt dem geschäftsführenden Gesellschafter der Seier-Gruppe eine Mail, hat wenig später ein Vorstellungsgespräch via Skype bei Geschäftsleiter Matthias Freytag und seinen Praktikumsplatz gefunden.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Visum

Koch beantragt ein Visum, lernt die deutsche Sprache, zweimal pro Woche nimmt er Unterricht. Das ist in Santa Catarina nicht exotisch, viele Menschen hier haben deutsche Wurzeln. "Aber vor Ort lerne ich schneller und genauer", erzählt Koch in gutem Deutsch mit charmantem portugiesischen Akzent und englischen Einschüben. Sein Praktikum schneidet die Tief- und Rohrleitungsbaufirma Wähler, ein Unternehmen der Seier-Gruppe, individuell auf die Interessen des jungen Mannes zu. Zum Start im Februar wird er in Bremerhaven eingearbeitet. Sein größter Wunsch: richtig mit anpacken. Im März darf Koch nach Hamburg, zum Tiefbau-Projekt der A7. "Das war die beste Erfahrung meines Lebens. Ich war draußen mit Schaufel und Helm, habe den größten Bagger überhaupt gesehen!" Koch klingt fast wie ein kleiner Junge. "Das mit dem Strom ist völlig neu für mich", sagt er. In Brasilien sind Stromkabel Oberleitungen, Freileitungsbau, da liegt nichts unter der Erde. Hubert Bühne von der IHK bekräftigt: "Hoch- und Tiefbau wird in Brasilien nicht unterschieden. Das hat Tom Koch hier gelernt und bringt es in seine Heimat."

Gast- und Heimatland

Koch sieht weitere Unterschiede zwischen Gast- und Heimatland: Auf deutschen Baustellen gibt es mehr Werkzeuge und Maschinen, in Brasilien mehr Handarbeit. Und die Menschen? "Man hatte mir gesagt, dass Deutsche verschlossen sind, erst recht im Norden. Aber alle sind sehr freundlich. Ich habe gespürt, dass ich in einem Familienunternehmen bin."

Während der Student sich rund 10 000 Kilometer von zu Hause entfernt einlebt, hält die Corona-Pandemie die Welt in Atem. Kochs Freundin muss ihren Besuch, die beiden ihre Europareise absagen. Berufliche Pläne sind jedoch nicht eingeschränkt: In Hamburg wird mit Sondergenehmigung weitergearbeitet. In Brunsbüttel legt Koch Wasserleitungen. In Seevetal arbeitet er mit Asphalt. Wähler stellt Transport und Unterkunft für Koch. Der angehende Bauingenieur bekommt ein kleines Gehalt. Medientunnel, Wassertransportleitung, Straßenbau, Hausanschlusswesen - Koch sieht viel.

Praktikum

"Wichtig war uns, dass sein Praktikum alle Bereiche abdeckt, die ihn interessieren", so Kirstin Haesche, die alles organisiert. Das soll kein Einzelphänomen bleiben: Wer sich für Tief- und Rohrleitungsbau interessiert, kann sich unter karriere@waehler.de bei Wähler melden. 

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Blitzer im Cuxland

Kreis Cuxhaven: Hier wird in dieser Woche geblitzt

19.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Landkreis Cuxhaven ist Rasern wieder auf der Spur. Aber wo wird diese Woche geblitzt? Wir verraten es euch.

Beschimpfung

Rassistische Beleidigung in Bederkesa? Frau rastet nach Unfall aus

19.10.2020

BAD BEDERKESA. Eigentlich fing es harmlos an. Auf einem Parkplatz des Optikers Köhler in Bad Bederkesa sind am Freitagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen.

Coronavirus

Niedersachsen nähert sich kritischem Corona-Inzidenzwert von 35

19.10.2020

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Die Ansteckungen mit dem Coronavirus nehmen in Niedersachsen auch abseits der Hotspots immer mehr zu. Auf das gesamte Land bezogen gab das Landesgesundheitsamt den Inzidenzwert mit 34,2 an.

Coronavirus

Landeschef kündigt härtere Corona-Regeln für Niedersachsen an

19.10.2020

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat am Wochenende erneut bekräftigt, dass das Land seine Corona-Regeln weiter verschärfen wird.