Die Kunden können das Facelifting am Sonnabend bestaunen. Foto: Schult
Neue Röume

Tag der offenen Tür bei Marcinkowski

von Redaktion | 09.11.2019

Otterndorf. Vor über 90 Jahren wurde die Firma Marcinkowski in Otterndorf gegründet und wird mittlerweile in dritter Generation von Doris und Christian Nüesch geführt. Bis zum heutigen Tag war und ist das Fachgeschäft von Veränderungen geprägt, um sich an die jeweiligen Anforderungen des Marktes anzupassen. So gibt es mittlerweile drei Standbeine für das Unternehmen: Neben Uhren und Schmuck, aktueller Brillenmode hat sich das vor fünf Jahren eingerichtete Trauringstudio weit über die Grenzen des Landkreises Cuxhaven hinaus einen Namen gemacht.

Begehrte Accessoires

Eine Besonderheit der Firma Marcinkowski sind die bei allen Otterndorf-Liebhabern begehrten Accessoires. Egal ob zur Ergänzung des Outfits beim Schützen- oder Altstadtfest oder als schöne Erinnerung an den beliebten Urlaubsort, die Produkte mit Bezug zur Stadt passen immer. Ringe, Anhänger, Armbanduhren, Armreifen und sogar Brillenbügel - bei Marcinkowski ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dieses große Sortiment und die damit verbundenen Dienstleistungen zeigen sich ab sofort in einem neuen Gewand. Denn in den vergangenen vier Wochen haben die Verkaufsräume ein komplettes Facelifting erhalten. Die Fußböden, die Beleuchtung, die Inneneinrichtung, selbst die Gestaltung der Schaufenster wurden überarbeitet.

Die Einweihung der neuen Geschäftsräume wollen Doris und Christian Nüesch sowie ihr Team zusammen mit den Kunden feiern. Am Sonnabend, 9. November, von 10 bis 16 Uhr, laden sie zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei Sekt, Kaffee und Kuchen besteht die Möglichkeit, sich vom großen Leistungsspektrum des Otterndorfer Fachgeschäfts zu überzeugen und die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen.

Weiterhin gibt Doris Nüesch bekannt, dass die Gewinner des Brillengläserschätzspiels auf der Otterndorfer Gewerbemesse mittlerweile ermittelt sind und telefonisch benachrichtigt werden. Das richtige Ergebnis lautete: Es befanden sich 143 Brillengläser in dem Gefäß. (ts)

CNV-Podcast - Hören statt lesen!

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Gastronomie in Corona-Zeiten

Veränderte Situation forderte neues Konzept

von Redaktion | 29.06.2020

Wingst. Seinen neuen Berufsstart als Koch und Co-Geschäftsführer im Gasthaus Butt "Lindenwirt Am Zollbaum" zum 1. März hatte sich Robert Dressler (42) eigentlich ganz anders vorgestellt. Der gebürtige Berliner, der 2019 der Liebe wegen in die Wingst gekommen ist und sich hier mittlerweile sehr gut eingelebt hat, wollte gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und Inhaberin Imke Dick beruflich neu durchstarten.

Volksbank Stade-Cuxhaven

Siegel für Top Ausbildung

von Redaktion | 21.06.2020

Cuxhaven/Stade. Auf Herz und Nieren hat die Volksbank Stade-Cuxhaven eG die Qualität ihrer Ausbildung prüfen lassen und nach einem intensiven Prüfverfahren jetzt das IHK-Siegel "TOP AUSBILDUNG" erhalten.

Olaf Schlichting

Mit viel Kreativität durch Carona-Krise

von Redaktion | 19.06.2020

Neuhaus. Die Corona-Krise mit dem Lockdown Mitte März hat alle Unternehmer schwer getroffen, doch jeder ist mit der Situation anders umgegangen. CNV-Geschäftsführer Ralf Drossner sprach im Rahmen der "Land-Hadeln-hilft"-Aktion mit Olaf Schlichting, Gastronom des Brauhauses Cronemeyer's und Betreiber des Schnapsladens Ulex in Neuhaus.

Firma Matzen mit im Boot

Raisa schafft Sprung über die Elbe

von Redaktion | 16.06.2020

Stade/Marne. Das schleswig-holsteinische Agrar- und Energiehandelsunternehmen L. Matzen & Sohn GmbH mit zwei Landhandelsstandorten in Marne und Kronprinzenkoog im Landkreis Dithmarschen wird Teil der Unternehmensgruppe der norddeutschen Genossenschaft RAISA eG. Firmierung und Selbstständigkeit des 1931 gegründeten Traditionsunternehmens bleiben erhalten. Darauf haben sich die beiden Unternehmen verständigt.