EIN RAUM FÜR ALLE FÄLLE

Tipps für die Planung und Einrichtung des Hauswirtschaftsraums

01.10.2020

Keller ade. Schon allein aus Kostengründen verzichten heute viele Bauherren darauf, ihr Eigenheim zu unterkellern. Doch damit stellt sich die Frage, wo Heiztechnik, Waschmaschine und Trockner, Vorräte und Putzsachen ihren Platz im Haus finden. Mit dem Abschied vom Keller gewinnt der Hauswirtschaftsraum stark an Bedeutung, auch in größeren Etagenwohnungen. (djd)

Als Technikzentrale, Waschraum und Vorratskammer in einem ist der praktische Zusatzraum unentbehrlich. Damit man jederzeit den Überblick behält, sorgen ergonomische Ordnungssysteme und maßgeschneiderte Einbauten für Ordnung - so lässt sich selbst auf wenig Grundfläche viel unterbringen.

Für kurze Wege und genügend Platz sorgen

Putzen, waschen, bügeln - diese Tätigkeiten gehören genauso zum Alltag wie gemütliches Relaxen in den eigenen vier Wänden. Doch wohin mit Putzutensilien, Waschmaschine und Co., wenn zum Beispiel der Keller fehlt oder zu klein ist? Wichtig ist es daher, schon bei der Raumplanung an einen ausreichend groß dimensionierten Hauswirtschaftsraum zu denken. "Praktisch ist eine Lage direkt neben der Küche, so haben die Bewohner jederzeit mit wenigen Schritten Zugriff auf die Vorräte", sagt Einrichtungsexperte Walter Greil von TopaTeam. Der Multifunktionsraum sollte dabei Waschküche, Speise- und Putzmittelkammer sowie Bügel- oder Nähzimmer miteinander vereinen. Auch die Heiztechnik wird häufig hier untergebracht, ebenso wie der Stromanschluss samt Zähler und Sicherungskasten sowie der Internetanschluss. Zudem soll noch Platz sein für Waschmaschine und Trockner. Praktisch ist ebenfalls ein zusätzliches Waschbecken. Angesichts der Vielzahl an Technik, die im Hauswirtschaftsraum untergebracht wird, sind genügend Steckdosen einzuplanen. "Um lüften zu können und Schimmel vorzubeugen, ist ein Fenster sinnvoll", erklärt Greil weiter.

Ordnung halten mit ergonomischen Stauraumlösungen

Stauraum kann man nie genug haben. Selbst kleine Nischen und Winkel lassen sich im Raum mit maßgeschneiderten Einbauten dazu nutzen. Örtliche Fachleute aus dem Tischler- und Schreinerhandwerk haben die passenden Ideen und helfen bereits bei der Planung. Unter www.topateam.com etwa findet man Ansprechpartner aus der eigenen Region. Die Möbelprofis denken auch an praktische Details wie ergonomische Arbeitshöhen, die beim Befüllen der Waschmaschine den Rücken schonen. Für Durchblick sorgen raumhohe Regale und Aufbewahrungssysteme. Mit kreativen Lösungen für jede Nische wirkt der Hauswirtschaftsraum jederzeit aufgeräumt - und ganz und gar nicht wie eine ungeliebte Abstellkammer. (djd)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Fassadendämmung lohnt sich

Bei der Fassadensanierung an eine Dämmung denken und Fördergelder nutzen

30.11.2020

Fassaden prägen den ersten Eindruck, den ein Gebäude hinterlässt. Wenn eine Modernisierung ansteht, ist dies eine gute Gelegenheit, gleichzeitig in einen wirksamen Wärmeschutz zu investieren. Auf diese Weise können Hausbesitzer eine anstehende Sanierung mit Einsparungen bei den Heizkosten verbinden. (djd)

Wohlfühlfaktor

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen Wunsch nach persönlichem Wohnstil

25.11.2020

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen den aktuellen Trend zu Selbstbestimmung und Individualisierung. Denn Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Kachelherde oder Gaskamine gibt es nicht von der Stange. Durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt unterstützen sie den eigenen Wohnstil. (djd)

DIY TEIL 3

Dein Highlight im Garten: Bank aus Bohlen

19.11.2020

Einzigartig, massiv und originell: Das sind die Werke von Ingram Schulze, welcher ab sofort in unserem Ratgeber #Bauen&Wohnen seinen Enthusiasmus zu Do-it-yourself Projekten ausleben wird. Heute: aus alten Gerüstbohlen ein neues Highlight im Garten / Teil 3. (cre)

ALLESKÖNNER FÜR SCHÖNE RÄUME

Mit dem Naturmaterial Holz ein gesundes Raumklima schaffen

12.11.2020

Langlebiges und edles Parkett für den Boden, eine trendige Wandverkleidung, dazu noch Massivholzmöbel und selbst Lampenkörper aus Holz: Das nachwachsende Naturmaterial ist ein echter Alleskönner für die Gestaltung des Zuhauses. Dabei wertet es das Heim nicht nur optisch auf, sondern unterstützt auch eine wohngesunde Atmosphäre. (djd)