Dieser tote Wolf wurde bei Stemmen im Landkreis Rotenburg gefunden. Foto: Polizei
Welpe angefahren

Toter Wolf im Landkreis Rotenburg gefunden

09.10.2019

ROTENBURG. Ein Wolfswelpe ist an der Bundesstraße 75 bei Stemmen (Landkreis Rotenburg) von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.

Das 25 bis 30 Kilogramm schwere Tier sei etwa sechs Monate alt gewesen, schätzte Wolfsberater Jürgen Cassier, der den Wolf mit Beamten der Polizeiinspektion Rotenburg und Mitarbeitern des Landkreises vor Ort begutachtete. Der Wolf habe unter anderem Verletzungen am Kopf erlitten.

Der Kadaver wurde am Mittwochmorgen entdeckt und wird nun für weitere Untersuchungen in das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildforschung (IZW) nach Berlin gebracht. Im Alter von sechs Monaten sind die Welpen noch im Rudel unterwegs. Seit Anfang des Jahres sind laut Wolfsmonitoring in Niedersachsen über ein Dutzend Wölfe bei Verkehrsunfällen getötet worden.

In Niedersachsen gibt es nach Angaben der für die Beobachtung der Tiere zuständigen Landesjägerschaft (LJN) bereits 22 nachgewiesene Rudel. Auch im Raum Scheeßel (Kreis Rotenburg) lebt ein Rudel. Mit den Welpen von diesem Jahr dürfte die Zahl der Wölfe in Niedersachsen bei über 300 liegen. Bundesweit sind mittlerweile mehr als 70 Rudel unterwegs. (dpa)

Lesen Sie auch...
Personal

Gastronome im Kreis Cuxhaven kämpfen um Fachkräfte

23.10.2019

KREIS CUXHAVEN. Die einen reduzieren ihre Öffnungszeiten und streichen den Mittagstisch; andere legen einen Teil ihres Betriebes still, obwohl sie im Zentrum des Tourismus an der Wurster Küste liegen.

Feuerwehr im Einsatz

Himmelpforten: Feuer greift von Auto auf Haus über

23.10.2019

HIMMELPFORTEN. In einem Carport an einem Wohnhaus im Neubaugebiet in Himmelpforten ist am Mittwochmorgen ein Audi Kombi in Flammen aufgegangen.

Blaulicht

Polizisten in Bremervörde angegriffen und verletzt

23.10.2019

BREMERVÖRDE. Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen mit Migrationshintergrund sind Dienstagnachmittag in Bremervörde drei Polizisten verletzt worden.

Flughafen

Weltraumbahnhof in Nordholz: So ist der aktuelle Stand

23.10.2019

NORDHOLZ. Der Bundesverband der Deutschen Industrie will ihn, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will ihn zumindest prüfen: einen Weltraumbahnhof für Deutschland.