Die Trockenheit reduzierte den Rapsanbau EU-weit. Foto: Archiv
Landwirte

Trockenheit reduziert Rapsanbau in Niedersachsen

von Redaktion | 11.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Die ungewöhnliche trockene Jahreswitterung hat die Erntebilanzen der Landwirte erheblich geschmälert, sie wird sich zusätzlich im kommenden Jahr noch auswirken.

Als eine erste Folge haben die Ackerbauern die Aussaat von Raps deutlich reduziert, teilt der Landvolk-Pressedienst mit. Weil die Felder zu tief ausgetrocknet waren, haben die Landwirte vielerorts ganz auf die Aussaat von Raps verzichtet. Etliche Felder, die bereits mit Raps bestellt worden waren, müssen nun ein zweites Mal ausgesät werden. Dem Raps fehlte wegen der Trockenheit die für die Keimung notwendige Feuchtigkeit. Diese Beobachtung gilt nicht nur für Niedersachsen, sondern EU-weit. Nach Expertenschätzung wird die europäische Anbaufläche für Raps im Erntejahr 2019 mit 6,2 Millionen Hektar um etwa sieben Prozent kleiner ausfallen als in diesem Jahr. Deutschlandweit wurden 2018 gut 1,22 Millionen Hektar mit Raps bestellt, auf Niedersachsen entfielen davon 100 000 Hektar. Die Ernte enttäuschte und lag in Niedersachsen mit rund 300 000 Tonnen um etwa ein Viertel unter dem Vorjahresniveau. In ganz Deutschland ernteten die Landwirte mit 3,6 Millionen Tonnen etwa 15 Prozent weniger als im Vorjahr. (lpd)

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Tourismus

Kur- und Gästekarten an Wurster Küste etabliert

16.06.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Als "schönes Netzwerk, das sich bewährt hat", lobte Kurdirektorin Sandra Langheim in der jüngsten Sitzung des Tourismusausschusses die gegenseitige Anerkennung von Kur- und Gästekarten in der Region.

Tourismus

Übernachtung: Mehr Touristen in Bremerhaven gezählt

15.06.2019

BREMERHAVEN. Bremerhaven und Bremen stehen bei Privat- und Geschäftsreisenden weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala.

Medizinische Versorgung

Abdallah praktiziert am Otterndorfer Capio-MVZ

von Wiebke Kramp | 14.06.2019

OTTERNDORF. Für Medhat Abdallah hat sich jetzt trotz Umwegen doch noch alles gut gefügt - und zwar genau dort, wo der Arzt aus Ägypten vor neun Jahren angefangen hatte, sich seine neue Existenz in Deutschland aufzubauen: in Otterndorf bei Capio.

Medizinische Versorgung

Helios-Klinikchef: "Wettbewerb nichts Schlechtes"

von Maren Reese-Winne | 13.06.2019

CUXHAVEN. Georg Thiessen leitet seit dem 1. Mai die Helios-Kliniken in Cuxhaven, Sahlenburg und Nordenham. Im Gespräch mit unserer Zeitung bezieht er Stellung zum Start.