Die Trockenheit reduzierte den Rapsanbau EU-weit. Foto: Archiv
Landwirte

Trockenheit reduziert Rapsanbau in Niedersachsen

von Redaktion | 11.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Die ungewöhnliche trockene Jahreswitterung hat die Erntebilanzen der Landwirte erheblich geschmälert, sie wird sich zusätzlich im kommenden Jahr noch auswirken.

Als eine erste Folge haben die Ackerbauern die Aussaat von Raps deutlich reduziert, teilt der Landvolk-Pressedienst mit. Weil die Felder zu tief ausgetrocknet waren, haben die Landwirte vielerorts ganz auf die Aussaat von Raps verzichtet. Etliche Felder, die bereits mit Raps bestellt worden waren, müssen nun ein zweites Mal ausgesät werden. Dem Raps fehlte wegen der Trockenheit die für die Keimung notwendige Feuchtigkeit. Diese Beobachtung gilt nicht nur für Niedersachsen, sondern EU-weit. Nach Expertenschätzung wird die europäische Anbaufläche für Raps im Erntejahr 2019 mit 6,2 Millionen Hektar um etwa sieben Prozent kleiner ausfallen als in diesem Jahr. Deutschlandweit wurden 2018 gut 1,22 Millionen Hektar mit Raps bestellt, auf Niedersachsen entfielen davon 100 000 Hektar. Die Ernte enttäuschte und lag in Niedersachsen mit rund 300 000 Tonnen um etwa ein Viertel unter dem Vorjahresniveau. In ganz Deutschland ernteten die Landwirte mit 3,6 Millionen Tonnen etwa 15 Prozent weniger als im Vorjahr. (lpd)

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Bankenwesen

SSK-Vorstand in Cuxhaven: Politik ist sich einig

von Maren Reese-Winne | 07.12.2019

CUXHAVEN. Nach einstimmigem Votum in der Sitzung des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse Cuxhaven (SSK) vor wenigen Tagen ist Kai Mangels nun auch einstimmig durch den Rat der Stadt Cuxhaven bestätigt worden.

Hafenwirtschaft

Größte Schwerlast-Verschiffung an Cuxhavens Stromkaje

von Thomas Sassen | 06.12.2019

CUXHAVEN. 1850 Tonnen wiegt das Brückenteil für die neue Kattwyk-Brücke in Hamburg, das am Mittwoch in Cuxhaven am Liegeplatz 3 auf einen Ponton verladen wurde.

Insolvenz

Entwickler für Cuxhavener Autohof in Schieflage

von Ulrich Rohde | 05.12.2019

CUXHAVEN/CADENBERGE. Das in Stade ansässige Immobilien-Entwicklungsunternehmen Taube Ports of Logistics GmbH ist in die Insolvenz gegangen. Am Mittwoch hat das Amtsgericht Stade das Insolvenzverfahren eröffnet.

Windpark-Projektierer

Energiewende: Altenbrucher Unternehmen geht voran

von Thomas Sassen | 05.12.2019

CUXHAVEN. Während die Politik jeden Tag von der Notwendigkeit der Energiewende und den Chancen der Erneuerbaren Energien spricht, ist Uwe Leonhardt schon einen großen Schritt weiter. Der Windpark-Projektierer aus Altenbruch hat die Energiewende im Kleinen bereits geschafft.