Die Größe eines Eisbären zu messen, ist gar nicht so einfach. Foto: Zoo am Meer/Bernd Olthaver
Jährliche Inventur

Trotz Corona: Zoo am Meer in Bremerhaven mit Besucherzahlen zufrieden

von Redaktion | 12.01.2021

BREMERHAVEN. Anfang Januar wurde wieder die Inventur im Zoo am Meer in Bremerhaven durchgeführt. Das Wiegen und Messen der Tiere stelle immer eine besondere Herausforderung für die Tierpfleger dar.

Das erklärt der Zoo in einer Mitteilung. Denn die Tiere müssen mitspielen und sich freiwillig auf die Waage stellen oder sich aufrichten. "Natürlich geht das bei gefährlichen Wildtieren wie den Eisbären nur von außen, mit Training und Leckerlis", so der Zoo.

Seebären trainiert

Während die Seebären trainiert sind und ohne Distanz mit den Pflegern und Pflegerinnen arbeiten, können die Pinguine kräftig mit dem Schnabel austeilen, was ein besonderes Geschick voraussetzt. Dabei ist ein beherztes Zugreifen notwendig, um das Tier im Eimer auf die Waage zu setzen. Bei den Eichhörnchen spielen nicht alle mit, Maruschka ist diejenige, die sich mit Leckerlis am ehesten zum Wiegen motivieren lässt.

Exemplarisch wurden die Werte folgender Tiere ermittelt:

Eisbären-Jungtier Elsa 1,60 m (Lloyd 2019 3,15 m)

Seebärin Antra 1,40 m

Königspython: 1,28 kg

Pinguin Alfred: 5,5 kg

Eichhörnchen Maruschka: 350 g

Tiere wohlgenährt

"Das Ergebnis ist zufriedenstellend, die vermessenen Tiere sind wohlgenährt und gut im Wachstum", stellt der Zoo fest. Das Gesamtergebnis der Inventur ergab: 1115 Tiere in 115 Arten, bei der letzten Inventur waren es 1110 Tiere in 115 Arten.

Besucherzahlen positiv

Eine weitere wichtige Zahl ist die Anzahl der Besucher des vergangenen Jahres: 220 072 Besucher konnten 2020 im Zoo begrüßt werden. Eingeplant waren 277 000. Corona-bedingt musste der Zoo jedoch phasenweise schließen bzw. die Anzahl der Besucher im Zoo deutlich reduziert werden. "Unter Beachtung dieser Herausforderung/Vorgaben ist das Ergebnis als positiv zu bewerten", heißt es in der Mitteilung des Zoos.

84 Säugetiere

Weitere Zahlen aus der Inventur:

Säugetiere: 84 Tiere in 14 Arten (2019: 105 Tiere in 14 Arten)

Vögel: 54 Tiere in 9 Arten (2019: 49 Tiere in 10 Arten)

Kriechtiere: 21 Tiere in 5 Arten (2019: 23 Tiere in 6 Arten)

Lurche: 5 Tiere in 1 Art (2019 5 Tiere in 1 Art)

Tiere, die im Aquarium leben: 835 Tiere in 86 Arten (2019: 925 Tiere in 84 Arten)

Das kleinste Säugetier: der Lemming mit 30 g Gewicht

Das größte Säugetier: Eisbär Lloyd mit 450 kg

Das älteste Tier: Köhlerschildkröte Fred mit über 70 Jahren

Kiloweise Futterverbrauch

Verbrauch an Futtermitteln: 20 100 kg Fisch (Hering, Makrele, Sprotten und Lodde), 8500 kg Rindfleisch (halbe Rinder, Herzfleisch, Stichfleisch), 3500 kg Äpfel, Birnen, Bananen, Trauben, 4000 Orangen, 500 Kiwis, 70 Melonen, 5000 kg Gemüse, 1500 Eier, 24 kg Nüsse. 

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Mehr aus dem Netz

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Ursache unklar

Kreis Cuxhaven: Millionenschaden nach Brand in Tischlerei

von Redaktion | 26.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Am Montagabend gegen 19.30 Uhr geriet im Gewerbegebiet Loxstedt aus bisher ungeklärter Ursache eine Tischlerei in Brand.

Schmerzhafte Begegnung

Aufregung in Bremerhaven: Hund beißt Jogger in den Po

von Redaktion | 26.01.2021

BREMERHAVEN. Am Montagnachmittag herrschte Aufregung im Bremerhavener Bürgerpark. Dabei wurde ein Jogger von einem Hund gebissen. 

Keine Engpässe

Altenheime im Kreis Cuxhaven auf schärfere Corona-Regeln vorbereitet

von Laura Bohlmann-Drammeh | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Tägliche Corona-Tests für alle Mitarbeiter und nur noch mit der FFP2-Maske zu den Bewohnern: Die Altenheime im Kreis Cuxhaven sehen sich gut aufgestellt.

Corona-Lage

Corona im Kreis Cuxhaven: Zahlen leicht gesunken - BBS Cadenberge betroffen

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Über das vergangene Wochenende sind 41 neue Corona-Infektionen im Landkreis Cuxhaven hinzugekommen. Zwei Menschen sind in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.