Der Geversdorfer Jan-Hendrik Mahler (r.) bei dem Versuch, den Ball an Otterndorfs Keeper Jan-Christoph Frey vorbeizuspitzeln. Foto: Lütt
Fußball

TSV Otterndorf verliert erneut

14.05.2019

KREIS CUXHAVEN. Hat der TSV Otterndorf die Meisterschaft schon verspielt? Die Mannschaft von Trainer Holger Dreyer kassierte bei der 0:2-Pleite beim TSV Geversdorf die zweite Niederlage in Folge und ist ihre Tabellenführung an den FC Geestland losgeworden.

TSV Geversdorf - TSV Otterndorf 2:0 (1:0): Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel auf dem Rasen im Geversdorfer Oste-Stadion. Torchancen waren Mangelware und so rechnete wohl jeder der Beteiligten mit einer torlosen ersten Spielhälfte. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff legte sich Geversdorfs Moritz Gellert bei einem Freistoß den Ball in aussichtsreicher Position zurecht und schoss die Lederkugel aus 20 Metern links unten ins Toreck zur 1:0-Führung. "Das war wirklich wie aus heiterem Himmel", betonte auch Geversdorfs Co-Trainer Reiner Blohm.

Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte klar den Gästen, die aber kein Kapital aus ihrer Überlegenheit schlugen. Ein langer Abschlag von Geversdorfs Keeper Dennis Rademacher landete dann bei Jens von Bargen, der per schlitzohrigem Heber über Otterndorfs Torhüter hinweg das 2:0 (78.) markierte. Zwei Akteure (Henning Gellert vom TSV Geversdorf und Marcel Kröncke vom TSV Otterndorf) sahen in der Schlussphase noch jeweils die Gelb-Rote Karte. Es blieb bei der Niederlage des Tabellenführers.

Hatten die Otterndorfer vor 14 Tagen noch einen Vorsprung von fünf Punkten auf den Zweitplatzierten FC Geestland, müssen sie nun versuchen, in den zwei restlichen Partien den nunmehr einen Zähler Rückstand auf Geestland aufzuholen.

SG Landwürden/Langendammsmoor/Büttel-Neuenlande - TSV Altenwalde 1:1 (0:0): Die Gastgeber brauchten dringend einen Sieg im Abstiegskampf, für die Gäste als Tabellensechste ging es in Dedesdorf nur noch um die berühmte "goldene Ananas". Nach torlosen ersten 45 Minuten waren gerade einmal drei Zeigerumdrehungen in Durchgang zwei vorüber, als Julian Hasselmann die Gastgeber in Führung brachte und die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufleben ließ.

Der eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselte Diego Ramilo-Giraldez sorgte noch für einen Teilerfolg für die Gäste, denn er traf zum 1:1 in der fünften Minute der Nachspielzeit.

VfL Wingst - FC Hagen/Uthlede II 3:2 (1:2): Im Hinspiel hatte es noch eine 2:10-Packung für den VfL gegeben, jetzt rehabilitierten sich die Wingster ein wenig, denn sie setzten sich im Rückspiel durch. Nachdem Tim Schlobohm die Gastgeber in der 14. Minute in Führung geköpft hatte, glich Niklas Feldmann nur drei Minuten später nach einem Fehler von VfL-Schlussmann Hannes Heinbockel zum 1:1 aus. Fast mit dem Halbzeitpfiff sorgte der sträflich allein stehende Simon Friese sogar mit seinem Treffer zum 1:2 für die Gästeführung. Niklas Hinck schaffte aber nicht nur nach 66 Minuten den 2:2-Ausgleich per Kopf, die Zuschauer auf der Sportanlage an der Wingster Hasenbeckallee durften sich auch noch über den 3:2-Siegtreffer von Max Meyer durch einen satten Schuss nach 77 Minuten freuen. Die Wingster kletterten dadurch auf den siebten Tabellenplatz.

FC Neuenkirchen/Ihlienworth - TSV Hollen-Nord 4:1 (2:1): In einer vorgezogenen Partie setzten sich die Gastgeber deutlich durch. Nachdem sich Sebastian Barg gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte, passte er zu Stefan Berndt, der zum frühen 1:0 (4.) einschoss. Mit seinem bereits 22. Saisontor traf Björn Buck aber zum 1:1 (16.). Erneut war es aber Stefan Berndt, der Neuenkirchen wieder in Führung schoss. Einen Pass in seinen Lauf von Michael Köster schloss Berndt zum 2:1 (36.) ab. Den dritten Treffer der Gastgeber erzielte Köster persönlich. Sein als Flanke gedachter Freistoß aus 25 Metern segelte in der 61. Minute an allen Akteuren vorbei und schlug zum 3:1 im Kasten von TSV-Keeper Dennis Gaßner ein. Ein Alleingang von Sebastian Barg in der 76. Minute krönte die ansprechende Leistung der Gastgeber schließlich mit dem Tor zum 4:1-Endstand. (ag)

Lesen Sie auch...
Fußball

JFV Cuxhaven nimmt Formen an

von Jan Unruh | 22.05.2019

CUXHAVEN. Die Gründung eines Jugendfördervereins (JFV) wird immer konkreter. Seit einigen Wochen treffen sich Vertreter der Cuxhavener Fußballvereine regelmäßig, um das Projekt voranzubringen. Zwar sind noch wichtige finanzielle Fragen unbeantwortet, doch ein Starttermin steht bereits: Zum Start der Saison 2020/21 soll der JFV Cuxhaven den Spielbetrieb aufnehmen.

Faustball

Nur ein Teilerfolg für den SV Armstorf

22.05.2019

MÖNCHENGLADBACH. Rund 900 Kilometer An- und Abreise hatten Armstorfs Faustballspieler am vergangenen Wochenende zu bewältigen. Bis ins nordrhein-westfälische Mönchengladbach führte der Weg am dritten Doppelspieltag in der 2. Faustball Bundesliga, Staffel Nord. Gegen den heimischen TuS Wickrath holten die Männer um Spielertrainer Fred Brunk einen klaren 3:0-Erfolg. Im Fernderby gegen den SV Düdenbüttel fehlte die nötige Konzentration und die Partie ging mit 2:3 Sätzen verloren. Armstorf belegt damit weiterhin den dritten Platz in der Tabelle.

Bodybuilding

Deutschen Meister im Bodybuilding in Cuxhaven gekürt

von Frank Lütt | 21.05.2019

CUXHAVEN. Hunderte Bodybuilding-Fans sitzen in der Kugelbake-Halle, feuern ihre Favoriten an. Als die Männergruppe Athletik I auf die Bühne kommt, gibt es bei einer Zuschauerin kein Halten mehr.

Fußball

Altenwalde II feiert die Meisterschaft

21.05.2019

KREIS CUXHAVEN. Nun ist auch die letzte Meisterfrage geklärt, denn nach dem SC Hemmoor in der 1. Fußball-Kreisklasse (KK) und dem Duhner SC III (3. KK) ist nun auch dem TSV Altenwalde II die Meisterschaft in der 2. KK nicht mehr zu nehmen.