Wegen der aktuellen Corona-Auflagen sind Schützenfeste - hier ein Bild aus dem Jahr 2018 - in der ersten Jahreshälfte 2021 verboten. Foto: Koppe
Wegen Corona-Pandemie

Schützenfeste im Kreis Cuxhaven fallen weiter aus - über mehrere Monate

06.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Keine Schützenumzüge, kein Königsschießen, keine Marschmusik im Kreis Cuxhaven - zumindest nicht in der ersten Jahreshälfte 2021.

Das haben, angesichts der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie, Vertreter der Schützenverbände mit Landrat Kai-Uwe Bielefeld und Mitgliedern des Krisenstabes entschieden. In einer Videokonferenz haben sich die Beteiligten über die Aussichten ausgetauscht, die sich in diesem Jahr für die Planung der Schützenfeste abzeichnen.

Ausfall zum zweiten Mal in Folge

Nach übereinstimmender Einschätzung der Beteiligten steht fest, dass öffentliche Veranstaltungen der Schützenvereine und -verbände sich mit der sich gerade aufbauenden dritten Welle der Pandemie nicht vereinbaren lassen. Denn immer noch gelten Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote. Viele Schützenfeste müssen daher schon zum zweiten Mal in Folge ausfallen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Was in der zweiten Jahreshälfte denkbar sein könnte, hängt neben der Entwicklung der Fallzahlen auch von dem Voranschreiten der Impfkampagne und den Erfahrungen mit Testkonzepten oder der Anwendung der "Luca-App" ab. "Ich schaue auch auf das dritte Quartal mit großer Zurückhaltung", gibt Landrat Kai-Uwe Bielefeld zu verstehen.

Richard Schütt, Präsident des Schützenkreises Unterelbe, ergänzt: "Mir fehlt derzeit die Fantasie, mir ein Schützenfest, wie wir es kennen und schätzen, mit Aufmärschen, einem Glas Bier in geselliger Runde und Tanz am Abend, im Juli oder August vorzustellen."

Weitere Planung im Juni

Eins sei aber wichtig: Eine Enttäuschung der ehrenamtlich engagierten Mitglieder und das finanzielle Risiko beim Ausfall eines bereits geplanten Festes soll vermieden werden. Ob neben den nicht durchführbaren Schützenfesten gegebenenfalls schon jetzt alle weiteren abgesagt werden sollten, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Die Teilnehmer der Videokonferenz haben vereinbart, Anfang Juni erneut zusammenzukommen, um einen Blick auf den Stand der Dinge zu werfen.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Vor Amtsgericht Cuxhaven

Waffe bei Mann in Cuxhaven gefunden: Verteidiger sieht kein Problem

von Denice May | 24.09.2021

CUXHAVEN. Fällt eine funktionsuntüchtige Waffe unter das Waffengesetz? Über diese Frage herrschte vor dem Amtsgericht Cuxhaven Uneinigkeit.

Wolfsmanagement

Cuxhavener Wolfsberater rechnen mit Änderungen

von Wiebke Kramp | 24.09.2021

KREIS CUXAVEN Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies verändert das Wolfsmanagement. Das hat auch Auswirkungen auf die vier Wolfsberater, die im Landkreis Cuxhaven tätig sind.

Verordnung

Corona-Warnstufen auf und ab in Cuxhaven: Kuriose Zählweise verwirrt

von Laura Bohlmann-Drammeh | 23.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Seit Donnerstag gilt die Warnstufe im Landkreis Cuxhaven nicht mehr, weil die Inzidenz von Dienstag aus gesehen seit fünf Tagen unter 50 lag. Tatsächlich lag sie am Sonntag bei 52,3. Doch für die Warnstufenberechnung ist das irrelevant.

Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021: Cuxhaven stellt neuen Briefwahl-Rekord auf

von Maren Reese-Winne | 23.09.2021

CUXHAVEN. Am Sonntag ist Bundestagswahl - und in der Stadt Cuxhaven gab es einen neuen Rekord bei den Briefwahl-Anträgen. Zudem gibt es gegenüber der Kommunalwahl vor zwei Wochen einen gravierenden Unterschied.