Am Landgericht in Stade läuft der Prozess gegen die sogenannte Tresorbande. Foto: Jaspersen
Vor Gericht

Überfall der Tresorbande: Seniorin leidet unter Angstzuständen

von Christian Mangels | 08.10.2019

STADE/KREIS CUXHAVEN. Wo immer die sogenannte Tresor-Bande auch gewütet hat: Hinterlassen hat sie Chaos, große Schäden und auch Leid.

Im Strafprozess gegen eine fünfköpfige Gruppe aus dem Landkreis Cuxhaven und Bremerhaven kommt am Stader Landgericht immer klarer ans Licht, mit welcher Rücksichtslosigkeit die mutmaßlichen Einbrecher vorgegangen sind.

Überfall im Wohnhaus

Wie berichtet, werden die fünf Männer im Alter von 23 bis 37 Jahren beschuldigt, seit Juni 2018 mehr als 20 Einbrüche im Elbe- Weser-Raum begangen zu haben. Ihre bevorzugte Beute: Tresore. Trauriger Höhepunkt der Serie war der brutale Überfall auf eine 88-jährige Bremerhavenerin in deren Wohnhaus im Februar dieses Jahres.

88-Jährige kann nicht mehr in Wohnhaus leben

Genau diese Tat stand im Mittelpunkt des Prozesstags am Montag. Das Opfer nimmt aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Verhandlung teil. Stattdessen wurde ihr Sohn, ein Jurist aus Köln, vom Gericht als Zeuge gehört. Er schilderte Details zum Überfall, zu den Schäden im Haus, zum Diebesgut und zum Gesundheitszustand seiner Mutter, die bis heute unter Angstzuständen leidet. "Sie kann nicht mehr in dem Haus leben", sagte der Zeuge. Man habe ihr die Heimat genommen. Bis zur Tat sei das Haus in Bremerhaven ihr Lebensinhalt gewesen, "jetzt hat sie nichts mehr".

Der Prozess wird am Freitag mit weiteren Zeugenvernehmungen fortgesetzt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Print- sowie Onlineausgabe der Niederelbe-Zeitung am Dienstag, 8. Oktober.

Christian Mangels

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

cmangels@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
In Corona-Zeit

Tipp: Hier lässt sich ungestörter Lebensraum in Wingst entdecken

28.05.2020

WINGST. In Zeiten von Corona lässt sich Natur im Kreis Cuxhaven noch viel besser erleben. Der Balksee in der Wingst ist weitgehend unberührt.

Eindeutige Siegerin

Otterndorfer Gloger-Orgel gewinnt Titel "Orgel des Jahres 2020"

28.05.2020

OTTERNDORF. Die "Orgel des Jahres 2020" ist gewählt: Eindeutige Siegerin des Wettbewerbs der Stiftung Orgelklang ist das Instrument in der Otterndorfer St.-Severi-Kirche. 

Saisonstart an der Oste

Nach Corona-Pause: Schwebefähre Osten-Hemmoor nimmt Betrieb auf

28.05.2020

OSTEN. Der Saisonstart der Schwebefähre Osten-Hemmoor steht bevor. Für das Museum "Fährstuv" wurde eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst.

Eröffnung

Nach Eröffnung in Wingst: Familien strömen wieder in den Spielpark

von Denice May | 27.05.2020

WINGST. Wenn die Beschulung erledigt ist, zieht es die Familien nach draußen und die Kinder können sich endlich wieder an der frischen Luft austoben.