Bremerhaven und Bremen stehen bei Privat- und Geschäftsreisenden weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala. Symbolfoto: Pförtner/dpa
Tourismus

Übernachtung: Mehr Touristen in Bremerhaven gezählt

15.06.2019

BREMERHAVEN. Bremerhaven und Bremen stehen bei Privat- und Geschäftsreisenden weiterhin oben auf der Beliebtheitsskala.

Nach Angaben des Statistischen Landesamts wurden für Bremerhaven 85 742 Übernachtungen in den ersten drei Monaten verzeichnet. Das ist ein Plus von 6,3 Prozent. Auch die Zahl der Ankünfte erhöhte sich weiter auf 45 372. Das entspricht einem Zuwachs von 9,2 Prozent. "Diese Zahlen machen uns Freude", kommentiert Raymond Kiesbye als Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven die Quartalszahlen.

Insgesamt verzeichnet das Land einen Anstieg der Gästezahlen. So wuchsen die Ankünfte um 5,4 Prozent auf 296 329, die Übernachtungen um 6,7 Prozent auf 552 088.

Die Übernachtungszahlen in den gewerblichen Beherbergungsbetrieben Bremens stiegen um 6,8 Prozent. Mit 250 957 Ankünften (plus 4,7 Prozent) und 466 346 Übernachtungen kamen Anfang des Jahres so viele Gäste wie noch nie zuvor in die Stadt.

Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) sagt: "Einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren Bremens wächst weiter. Das ist sehr erfreulich. Unsere Investitionen in die Branche, ob Themenjahr Raumfahrt, neues Tourismusprogramm oder Unterstützung von Großveranstaltungen sowie weltweites Marketing, zahlen sich aus." Der Januar startete in Bremen mit einem Plus der Übernachtungen von 2,8 Prozent bereits gut. Auch der Februar (plus 1,9 Prozent) war außergewöhnlich gut.

Lesen Sie auch...
Verkehr und Umwelt

Kreis Cuxhaven: Wasserstoffzüge ziehen weltweites Interesse auf sich

17.09.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Die weltweit ersten Wasserstoffzüge in Niedersachsen haben in ihrem ersten Betriebsjahr das Interesse vieler Länder geweckt.

Windkraft

Siemens Gamesa und Senvion: 900 Arbeitsplätze weg?

16.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach Tagen und Wochen der Unsicherheit lichten sich langsam die Nebel um die Zukunft des insolventen Windanlagenbauers Senvion.

Windkraft

Siemens Gamesa soll Teile von Senvion übernehmen

16.09.2019

HAMBURG/CUXHAVEN/BREMERHAVEN. Der deutsch-spanische Anlagenbauer Siemens Gamesa soll wesentliche Teile des insolventen Windanlagenbauers Senvion übernehmen.

Förderung

Niedersachsen besorgt wegen Gasprojekts im Wattenmeer

14.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Landesregierung möchte die niedersächsischen Interessen bei der niederländischen Planung zur Erdgasförderung im Wattenmeer vor der Insel Borkum verteidigen.