Reitclub

Umbaumaßnahmen und 100. Geburtstag

04.05.2018

CUXHAVEN. Ein neues Zukunftsprojekt, die Vorbereitungen auf das 100-jährige Vereinsjubiläum und viele Mitgliederehrungen - die Hauptversammlung des Ritzebüttler Reitclubs hatte einiges zu bieten und sorgte für jede Menge Gesprächsstoff. (red)

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen neben der Ehrung langjähriger Mitglieder und erfolgreicher Reiterinnen die Vorstandswahlen und die mit Spannung erwartete strategische Ausrichtung des Vereins für die Zukunft.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Britta Hoffschneider (1. Vorsitzende), Norbert Grothe (schrift- und Pressewart) wurden in ihren Ämtern wiedergewählt. Neue Geschäftsführerin ist Judith Weber, Stefanie Hornig-Kneuper hat das Amt der Freizeitwartin übernommen. Als Unterstützung der Geschäftsführung wurde Claudia Heinsohn in den Vorstand berufen. Sirka Dirr wird die Freizeitwartin unterstützen.

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Kathrin Ahrens, Christina Rossmann, Thomas Rennebeck, Olaf Wegele (alle für 25-jährige Mitgliedschaft); Jessica Holtz-Flessel, Christiane Skerries, Andreas Ebert, Hans-Wilhelm Hennings (40-jährige Mitgliedschaft). Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helga Schleuter-Päsler und Peter Christiansen ausgezeichnet. Nach dem Bericht der Sportwartin wurden mit Tatjana Rossmann, Denise Behncke, Martina Roßmann und Annette Osterloh erfolgreiche Reiterinnen geehrt.

Britta Hoffschneider stellte das Projekt „Wir machen den Verein fit für die Zukunft“ vor. Das Gewinnen von neuen Mitgliedern, die Umgestaltung der Reitanlage, die Außendarstellung des Vereins und die Gestaltung des Jubiläumsjahres 2022 stellte sie in den Mittelpunkt der Vorstandsarbeit.

Den Schwerpunkt für die nächsten fünf Jahre bilde das Vereinsjubiläum: 2022 begeht der Reitclub seinen 100. Geburtstag. Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr haben bereits begonnen. Zudem wurde ein neues Vereinslogo präsentiert. In den nächsten fünf Jahren sollen auch schon die ersten wichtigen Instandsetzungsarbeiten im Stall und auf der Anlage vorangetrieben werden. Auch für die Mitglieder gibt es eine Möglichkeit, mit Spenden diese Projekte zu unterstützen.

Für die Zehn-Jahres-Planung stehen große Instandsetzungsarbeiten der Reitanlage auf der Agenda. Die Anlage des Reitvereins, mitten in der Heide gelegen, nahe dem Wernerwald und dem Watt, soll erhalten und weiter entwickelt werden. Aber auch für die kommenden vereinseigenen Nordsee-Reitturniere muss die Anlage angepasst werden, denn auch diese Veranstaltungsformate entwickeln sich immer weiter.

Ein besonderes, zukunftsweisendes Projekt stellt die Umgestaltung des großen Dressurviereckes dar. Dieser Sandplatz soll zu einem Kombi-Platz für Dressur und Springen umgebaut werden.

Gestartet wird mit dem kommenden Ringreitturnier am Pfingstsonntag, 20. Mai. Bis dahin soll der renovierte Richterturm fertig sein.

Lesen Sie auch...
Bördewettschießen

Lamstedter Schützen bei Senioren vorne

05.09.2018

MITTELSTENAHE. Den Seniorenwettbewerb beim 66. Bördewettschießen dominierten die Lamstedter Schützen. (ho)

Schützen

Wettkampf um Banner im Altkreis Neuhaus-Oste

05.09.2018

GEVERSDORF/OBERNDORF. Sein 83. Kreiswettschießen veranstaltete der Schützenverband Altkreis Neuhaus-Oste in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Niederstrich und Umgegend. (red)