Der Trecker liegt nach dem Unfall im Graben. Auf der letzten Tour des Tages waren zwei große Heuballen auf dem Anhänger geladen. Foto: Lange
Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall in Oberndorf: Jugendliche wird unter Trecker eingeklemmt und schwer verletzt

15.07.2022

OBERNDORF. Eine Jugendliche ist bei einem Trecker-Unfall in Oberndorf schwer verletzt worden. Die 15-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr war die Teenagerin aus Oberndorf-Bentwisch mit einem Trecker und Anhänger dabei, von einer Wiese Heu einzufahren. Bei der letzten Tour hatte sie noch zwei große Rundballen auf ihrem Anhänger geladen.

Aus bisher unbekannter Ursache rutschte sie mit ihrem Gefährt in einen tiefen wasserführenden Graben und kippte mit ihrem Trecker um. Dabei wurde sie unter dem Einstieg des Treckers eingeklemmt.

60 Einsatzkräfte vor Ort

Weitere Landwirte, die in der Nähe waren, bekamen das Geschehen mit und alarmierten die Rettungskräfte. Umgehend nach der Alarmierung eilten die Feuerwehren Oberndorf, Cadenberge und Wingst mit dem stellvertretendem Gemeindebrandmeister Peter Gorski, ein Notarzt, zwei Rettungswagen der Rettungswache Hemmoor, und der DRK-Bereitschaft Hemmoor, ein First Responder aus Oberndorf und die Polizei Hemmoor mit insgesamt 60 Einsatzkräfte zum Einsatzort, der sich weit entfernt von der Straße befand und nur über einem Feldweg erreichbar war.

Stahlseile zur Stabilisation

Die zuerst eingetroffenen Kräfte stellten fest, dass die 15-Jährige unter dem Einstieg ihres Treckers eingeklemmt war. Sie wurde von Ersthelfern betreut. Da das Mädchen im Wasser lag, wurden zunächst Stahlseile am umgestürzten Trecker befestigt, und dieser von drei weiteren Treckern festgehalten und gesichert.

Feuerwehrkräfte stiegen dann auf Anweisung des Einsatzleiters Marcel Geist ins Wasser und begannen mit der schwierigen Bergung der schwer verletzten Person, die anschließend an Notarzt und Rettungsdienst übergeben wurde. Noch während der Erstversorgung wurde aufgrund der schweren Verletzungen der Hamburger Rettungshubschrauber Christoph 29 angefordert.

Eltern werden betreut

Nachdem die Schwerverletzte versorgt worden war und ihr Gesundheitszustand stabil gewesen war, wurde sie mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Eppendorf nach Hamburg geflogen. Die Eltern des Mädchens, die an der Unfallstelle eintrafen, wurden zwischenzeitlich von der Feuerwehr betreut.

Am Trecker entstand Sachschaden. Das Fahrzeug wurde von den vor Ort anwesenden Landwirten nach der Unfallaufnahme aus dem Graben gezogen. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. (jl)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Verursacher unklar

Hemmoor: Feuerwehr entfernt 500 Meter lange Ölspur

von Redaktion | 19.08.2022

HEMMOOR. In Hemmoor hat ein Feuerwehrmann am Donnerstag eine große Ölspur gefunden, die über 500 Meter lang war. Die Feuerwehr rückte aus, um die Gefahr zu beheben. 

Gastfreundschaft

Oberndorfs Bürgermeister ist privat ein Kümmerer mit großem Herz

von Wiebke Kramp | 18.08.2022

KREIS CUxHAVEN. Er ist Bürgermeistern in Oberndorf, aber auch privatr sind Detlef Horeis und seine Frau Sonja Kümmerer - und das mit großem Herz und ausgeprägter Gastfreundschaft.

Große Schlager-Party

Schlager Arena in Hemmoor: Hier gibt es noch Tickets zu gewinnen

von Wiebke Kramp | 18.08.2022

KREIS CUXHAVEN. Das zweitägige Event rückt näher: Erstmals in Hemmoor-Heeßel (Kreis Cuxhaven) geht die Schlager Arena über die Bühne. Und hier könnt ihr noch kurzfristig dabei sein.

Mehrere Feuerwehreinsätze

Gewittertief "Karin" hat im Kreis Cuxhaven Spuren hinterlassen

von Redaktion | 18.08.2022

HEMMOOR/WINGST. Das Gewittertief "Karin" hat am Mittwochabend für mehrere Feuerwehreinsätze gesorgt. Neben umgestürzten Bäumen wurde auch eine Straße überflutet.