Wetter/Blaulicht

Heftiges Unwetter: Windhose zieht über Cuxhaven weg

von Marcel Kolbenstetter | 02.08.2019

KREIS CUXHAVEN. In Stadt und Landkreis Cuxhaven hat es am Freitag ein heftiges Unwetter gegeben. Neben einem Gewitter zog auch eine Windhose über die Region hinweg.

Die Feuerwehr im Stadtgebiet rückte zu mehreren Einsätzen aus, im Landgebiet blieb es dagegen weitestgehend ruhig.

Mehrere Einsätze für die Feuerwehr in Cuxhaven

"Vollgelaufene Keller", so lauteten die eingegangenen Notrufe bei der Berufsfeuerwehr in Cuxhaven am Freitag. Gegen 11 Uhr zog das Unwetter über die Stadt hinweg. Zu vier bis fünf Einsätzen gleichzeitig sei die Berufsfeuerwehr in der Mittagszeit ausgerückt, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Im Landgebiet sah es dagegen etwas entspannter aus. Auf Nachfrage bei der Feuerwehrleitstelle Bremerhaven, die für den gesamten Landkreis Cuxhaven zuständig ist, gingen bis 12.15 Uhr keine Notrufe aufgrund des Unwetters ein. Auf den Straßen kam es dagegen zeitweise zu Aquaplaning (Wasserglätte). Auf der Bundesstraße 73 verringerten die Autofahrer sicherheitshalber die Geschwindigkeit, phasenweise parkten sie sogar kurzzeitig am Fahrbahnrand, bis das Unwetter vorüber gezogen war.

Naturschauspiel in Altenbruch

In Altenbruch bekamen die Anwohner ein Naturschauspiel geboten. Eine Windhose bildete sich am Himmel über dem rund 3700-Seelen-Ort. Verletzte gab es nach ersten Angaben der Rettungskräfte aber glücklicherweise nicht.

Marcel Kolbenstetter

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mkolbenstetter@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Lagebericht

Fleischkontor: Alle Mitarbeiter negativ getestet

24.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Insgesamt zählt das Cuxland jetzt 196 bestätigte Corona-Virusinfektionen, 121 Personen sind wieder gesund, 58 noch erkrankt.

Vatertag zu Corona

Cuxhaven: Himmelfahrt ohne akute Verstöße gegen Corona-Regeln

von Julia Anders | 22.05.2020

CUXHAVEN. Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen - und Corona-Krise. Himmelfahrt 2020 wird sicherlich besonders in Erinnerung bleiben. Jedoch nicht von strafrechtlicher Seite.

Corona in Cuxhaven

Besucher erhält nach Autodisco in Cuxhaven Morddrohung und Hassbotschaften

von Christoph Käfer | 22.05.2020

CUXHAVEN. Nachdem sich ein Besucher der Autodisco in Cuxhaven-Lüdingworth über die seiner Einschätzung zufolge zu laxen Abstands- und Hygiene-Kontrollen beschwert hatte, ist er ins Kreuzfeuer der Kritik geraten und fühlt sich ungerecht angeprangert.

Lagebericht

Corona: Weitere Person aus dem Lankreis Cuxhaven mit Infektion gestorben

von Redaktion | 22.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Eine an einer Corona-Virusinfektion erkrankte Person aus Schiffdorf ist verstorben, teilt der Landkreis Cuxhaven am Freitag mit. Damit ist die Anzahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle auf 17 gestiegen.