Veranstaltungen im Freien sollen schon bald wieder möglich sein im Cuxland - so wie im vergangenen Jahr beim "Kulturstrand" in Otterndorf. Archivfoto: Mangels
Sport und Kultur

Veranstaltungen im Kreis Cuxhaven bald wieder möglich

von Redaktion | 19.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Sofern sich die Corona-Lage im Cuxland weiterhin so positiv entwickelt, können bereits im Juni erste vorsichtige Veranstaltungskonzepte und Sportveranstaltungen möglich sein - jedoch nicht überall.

Darauf haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Vereine, Verbände und kreisangehörigen Kommunen mit der Kreisverwaltung am Dienstag in einer gemeinsamen Videokonferenz verständigt. 

In einer ersten Veranstaltung Ende März war man zunächst übereingekommen, dass Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte nach übereinstimmender Einschätzung der Beteiligten nicht möglich sein würden. "An der Grundsätzlichkeit dieser Haltung möchten wir nun nicht mehr festhalten", berichtet der Erste Kreisrat Friedhelm Ottens. "Inzwischen haben wir eine andere Inzidenz und eine andere Verordnungslage", so der Stabsleiter. 

Erstmal nur draußen

Zunächst werden ausschließlich Veranstaltungen im Freien möglich sein. Voraussetzung dafür ist ein nachvollziehbares Hygienekonzept, das neben der bereits bekannten Aspekte, wie zu gewährleistende Abstände und Wegeregelungen, auch die Testerfordernisse einbezieht. Das Konzept muss der Kreisverwaltung vor der Veranstaltung vorgelegt werden. "Es gilt "draußen vor drinnen" und "testen, testen, testen", betont Torsten Köhne, der im Krisenstab für die Umsetzung der Niedersächsischen Corona-Verordnung zuständig ist.

Schwieriger Aspekt

Auf die Zulassung von Zuschauern müssen die Veranstalter zumindest im kommenden Monat noch verzichten. Köhne weiß, dass dies ein schwieriger Aspekt ist, der auch in den folgenden Monaten gründlich betrachtet werden müsse. Die Vermeidung von großen und unkontrollierbaren Menschenansammlungen werde bis auf weiteres oberstes Ziel bleiben müssen. 

Perspektiven geben

Der Wunsch der Organisatoren nach Planungssicherheit ist sehr groß. Kreissportbundvorsitzender Maik Schwanemann hält es für wichtig, den Vereinen eine Perspektive zu geben: "Die Vereine brauchen etwas Greifbares, damit die Stimmung allmählich steigt." Dennoch ist die weitere Entwicklung der Infektionslage nach übereinstimmender Einschätzung aller Beteiligten nur schwer abzusehen. Auch wenn von Seiten der Landesregierung bereits ein Stufenplan vorgelegt wurde, ist der endgültige Text der ab Juni geltenden Corona Landesverordnung noch nicht bekannt. 

Regelmäßiger Austausch

"Die Beurteilung der weiteren Entwicklung gleicht nach wie vor dem Blick in eine Glaskugel", folgert Köhne. Für die kommende Zeit wurde daher ein weiterer regelmäßiger Austausch vereinbart, um z.B. auch Möglichkeiten von Indoor-Sportbetrieb auszuloten. Einzelfragen, beispielsweise zur konkreten Umsetzung der Testverpflichtungen, haben die Stabsmitglieder aufgenommen, um sie im Nachgang zu klären. Als Multiplikatoren werden die Vertreterinnen und Vertreter der Verbände die Ergebnisse jeweils in ihre Bereiche kommunizieren. 

Fragen an den Landkreis

Wünsche einzelner Veranstaltungsorganisatoren zu konkreten Vorhaben sollen möglichst über die jeweiligen Verbände/Organisatoren mit ausreichenden zeitlichen Vorlauf über die E-Mail Adresse gesundheitsamt@landkreis-cuxhaven.de an den Landkreis herangetragen werden

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Vor Amtsgericht Cuxhaven

Waffe bei Mann in Cuxhaven gefunden: Verteidiger sieht kein Problem

von Denice May | 24.09.2021

CUXHAVEN. Fällt eine funktionsuntüchtige Waffe unter das Waffengesetz? Über diese Frage herrschte vor dem Amtsgericht Cuxhaven Uneinigkeit.

Wolfsmanagement

Cuxhavener Wolfsberater rechnen mit Änderungen

von Wiebke Kramp | 24.09.2021

KREIS CUXAVEN Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies verändert das Wolfsmanagement. Das hat auch Auswirkungen auf die vier Wolfsberater, die im Landkreis Cuxhaven tätig sind.

Verordnung

Corona-Warnstufen auf und ab in Cuxhaven: Kuriose Zählweise verwirrt

von Laura Bohlmann-Drammeh | 23.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Seit Donnerstag gilt die Warnstufe im Landkreis Cuxhaven nicht mehr, weil die Inzidenz von Dienstag aus gesehen seit fünf Tagen unter 50 lag. Tatsächlich lag sie am Sonntag bei 52,3. Doch für die Warnstufenberechnung ist das irrelevant.

Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021: Cuxhaven stellt neuen Briefwahl-Rekord auf

von Maren Reese-Winne | 23.09.2021

CUXHAVEN. Am Sonntag ist Bundestagswahl - und in der Stadt Cuxhaven gab es einen neuen Rekord bei den Briefwahl-Anträgen. Zudem gibt es gegenüber der Kommunalwahl vor zwei Wochen einen gravierenden Unterschied.