Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Foto: Polizei
Vorfahrt genommen

Verkehrsunfall auf B74: Mann aus Kreis Cuxhaven schwer verletzt

12.12.2019

KREIS STADE. Bei einem Verkehrsunfall auf einer Kreuzung der B74 hat ein Mann aus dem Kreis Cuxhaven am Mittwochnachmittag schwere Verletzungen erlitten.

Die Kollision ereignete sich gegen 15.30 Uhr: Ein 66-jähriger Bremervörder fuhr mit einem Kleintransporter auf der Bundesstraße in Richtung Bremervörde. Er wollte nach links auf die Kreisstraße 2 in Richtung Mulsum abbiegen.

Frontaler Zusammenstoß

Nach Angaben der Polizei habe er dabei den entgegenkommenden Ford Mondeo eines 63-Jährigen aus dem Kreis Cuxhaven übersehen, der Vorfahrt hatte. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Fahrer ins Krankenhaus

Der Mann aus dem Kreis Cuxhaven kam ins Stader Elbe Klinikum. Auch der leicht verletzte Unfallverursacher wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro.

30 Feuerwehrleute vor Ort

Neben zwei Rettungswagen und einen Notarztwagen waren mehrere Wehren aus der Samtgemeinde Oldendorf vor Ort. Die rund 30 Feuerwehrleute streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und trennten die beschädigten Fahrzeuge von der Stromversorgung.

Kreuzung gesperrt

Die Polizei sperrte die Kreuzung zeitweise voll. Etwa zwei Stunden lang kam es zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr.

Lesen Sie auch...
Betreutes Wohnen

Dorum: Rollstuhlfahrerin erleidet schwerste Brandverletzungen

24.01.2020

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Am Freitagvormittag ist in einem Zimmer einer Einrichtung für betreutes Wohnen in Dorum gegen 10.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Jugendlicher im Verdacht

Wieder Gegenstand von A27-Brücke geworfen: Täter geschnappt

23.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Nachdem Unbekannte erst am Montag einen Gegenstand von einer Brücke in Bremerhaven auf die A27 geworfen hatten, gab es am Mittwochabend erneut einen Zwischenfall an der Autobahn.

Frau in Gewächshaus abgelegt

Stade: Ehemann nach Mord zu lebenslanger Haft verurteilt

23.01.2020

GROßENWÖRDEN/STADE. Der 54-Jährige, der vor gut einem Jahr in Großenwörden seine Frau getötet und im Gewächshaus abgelegt hatte, muss voraussichtlich lebenslang in Haft. Am Mittwochvormittag sprach ihn die 13. Große Strafkammer des Landgerichtes in Stade des Mordes schuldig.

Verkehrsunfall

Transporter prallt auf K76 bei Stade gegen Baum

23.01.2020

KREIS STADE. Glück im Unglück hatte ein Mann aus Heeslingen.