Die Spielzeugschlange aus Gummi liegt neben dem Schlangenhaken. Foto: Polizei
Spielzeugtier

Vermeintliche Schlange verbreitet Schrecken in Bremerhaven

09.10.2019

BREMERHAVEN. Eine vermeintliche Schlange hat am Dienstag in Bremerhaven die Mitarbeiterin eines Supermarkts erschreckt. Auch die Polizei und Mitarbeiter eines Tierheims wurden von dem Tier in Atem gehalten.

Die Frau hatte die grüne Schlange nachmittags beim Entladen einer Palette gefunden und Alarm geschlagen. Als die Beamten eintrafen, gab die Frau an, ein mutiger Kunde habe es geschafft, die kleine Schlange in einen Karton zu bugsieren.

Den mit Folien ausbruchssicher gemachten Karton fuhren die Polizisten zu einem Tierheim. Dabei hatte sich die Schlange scheinbar "in ihr Schicksal ergeben" und verhielt sich ruhig, wie es in der Mitteilung hieß. 

Auch die Mitarbeiter im Tierheim näherten sich dem Ungetüm zunächst vorsichtig mit einem Schlangenhaken und machten sich im Internet kundig, ob diese Art nicht giftig sei. Erst dann stellte sich allerdings heraus, dass der Auslöser des Schreckens eine Spielzeugschlange aus Gummi war. (dpa)

Lesen Sie auch...
Demonstration

Landwirte im Kreis Cuxhaven demonstrieren - Verkehrsbehinderungen möglich

28.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Am heutigen Donnerstag kann es im Kreis Cuxhaven aufgrund einer erneuten Demonstration von Landwirten zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Täuschend echt

Bremerhaven: Plastik-Schlange löst Polizeieinsatz aus

28.05.2020

BREMERHAVEN. Eine vermeintliche Schlange hat in Bremerhaven einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Fußgängerin entdeckte am Mittwochmorgen das etwa 20 Zentimeter lange Reptil in der Bürgermeister-Smidt-Straße, wie die Polizei berichtete.

Auf Stauende aufgefahren

Heftiger Unfall auf Autobahn: A27 in Bremerhaven voll gesperrt

27.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach einem schweren Unfall wurde die Autobahn 27 am Mittwoch komplett gesperrt. Die Kollision ereignete sich gegen 13.50 Uhr auf Höhe der Abfahrt Bremerhaven-Geestemünde.

Tödliche Kollision

Nach Unfall auf B73: Frau stirbt im Krankenhaus

27.05.2020

BUXTEHUDE. Nach dem schweren Unfall auf der B73 in Buxtehude ist die lebensgefährlich verletzte Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.