Die niedersächsische Landesregierung plante offenbar, unter anderem im Kreis Cuxhaven die Maskenpflicht im Einzelhandel ab Dienstag abzuschaffen - davon will das Land nun wieder abrücken. Foto: Michael/dpa
Corona im Kreis Cuxhaven

Wird die Maskenpflicht im Einzelhandel abgeschafft? Land sorgt für Verwirrung

21.05.2021

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Wird die Maskenpflicht im Einzelhandel in Niedersachsen schon ab kommender Woche außer Kraft gesetzt? Das war der Plan der Landesregierung - bis Freitag.

Erst am Donnerstag hatte die niedersächsische Landesregierung beschlossen, die Testpflicht im Einzelhandel ab Dienstag (25. Mai) außer Kraft zu setzen. Doch damit nicht genug: Zusätzlich will das Land gemäß eines Entwurfs für kurzfristige Lockerungen der staatlichen Corona-Beschränkungen in Regionen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 ab Dienstag nach Pfingsten ebenfalls die Maskenpflicht im Einzelhandel aufheben. Davon würde auch der Landkreis Cuxhaven profitieren, wo der Inzidenzwert seit fast einer Woche durchgehend unter 35 liegt, am Freitag sogar bei nur 13,1. 

Niedersachsen will Maskenpflicht im Einzelhandel abschaffen

Das hatte sich bislang noch kein anderes Land getraut. Und es kam auch deswegen überraschend, weil Niedersachsen kürzlich erst einen »Stufenplan 2.0« vorgestellt hatte, der viel vorsichtigere Öffnungen vorsah. Zudem gab es scharfe Kritik an dem Vorhaben von Patientenschützern und der Ärztegewerkschaft "Marburger Bund". Nun rudert das Land zurück. In einer ersten Stellungnahme am Freitag sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen: "Die Landesregierung wird diesen Punkt nochmal sehr ernsthaft überdenken." 

Land macht wohl Rolle rückwärts

Eine Entscheidung werde am Nachmittag erwartet. Gesundheitsministerin Daniela Behrens verkündete bereits am Mittag bei Twitter, dass die Maskenpflicht auch in Kommunen mit einer stabilen Inzidenz unter 35 - also auch im Kreis Cuxhaven - beibehalten wird. 

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Kreis Cuxhaven wäre von Regelung betroffen

Seitens der Regierung in Hannover war vorher zu vernehmen gewesen, man folge damit der Forderung des Handels, weil dieser nach Experteneinschätzung kein Treiber des Infektionsgeschehens sei. Im landesweiten Durchschnitt betrug die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen am Donnerstag 46,6. In elf der 45 Landkreise und Großstädte lag sie bereits unter 35. 

Forderungen aus dem Einzelhandel

Tatsächlich waren die Rufe nach Lockerungen zuletzt immer lauter geworden: So hatte am Donnerstag die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen (IHKN) auf zahlreiche Lockerungen in den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein und Hessen verwiesen und sich weitere Schritte auch in Niedersachsen gewünscht. 

Kein Verständnis beim "Marburger Bund" 

Scharfe Kritik gab es hingegen vom "Marburger Bund": "Wir dürfen das Erreichte nicht aufs Spiel setzen. Wer jetzt die Maskenpflicht lockert, gefährdet diejenigen, die noch keine Impfung erhalten haben", sagte Hans Martin Wollenberg, Vorsitzender des niedersächsischen Landesverbandes des Marburger Bundes. Ein solcher Schritt sei erst denkbar, wenn der Anteil der vollständig geimpften Menschen in Niedersachsen 80 Prozent erreiche - oder alle Impfwilligen sich hätten impfen lassen können.

Scharfe Kritik von Patientenschützern

Ganz ähnlich beurteilen Patientenschützer das Vorhaben der Landesregierung: "Nicht ein Produkt wird in Deutschland mehr verkauft, nur weil die Maskenpflicht im Einzelhandel fällt", warnte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz. Der Schutz von Mund und Nase sei die einfachste Hygieneregel, solange noch nicht genügend Menschen geimpft seien: "Damit entlarvt sich der Vorschlag selbst." Wissenschaftliche Erkenntnis spiele für politische Entscheidungen kaum eine Rolle mehr, beklagte Brysch.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Corona im Kreis Cuxhaven

Positiver Corona-Selbsttest bei meinem Kind: Was Eltern wissen sollten

23.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Der verstärkte Einsatz von Corona-Selbsttests führt derzeit auch im Kreis Cuxhaven zu einem Anstieg positiver Ergebnisse. Was aber sollten Eltern und Kinder beachten, wenn ein Corona-Selbsttest positiv ausfällt?

Corona im Kreis Cuxhaven

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven steigt deutlich an

23.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Aufgrund zahlreicher Corona-Neuinfektionen ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven deutlich angestiegen. Konsequenzen hat dies zunächst nicht. 

Jahresempfang

Hinter den Nordholzer Marinefliegern liegen zwei Jahre voller Veränderungen

von Denice May | 23.09.2021

NORDHOLZ. Beim verspäteten Jahresempfang zieht der Kommandeur des Marinefliegerkommandos Bilanz und gibt zu, dass ihm die ein oder andere Veränderung Bauchschmerzen bereitet hat. 

Politik

Wahlergebnis ist amtlich: Ungültige Stimmen aus dem Landkreis Cuxhaven nochmals überprüft

von Kai Koppe | 22.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Der Ausschuss der Kommunalwahl im Landkreis Cuxhaven stellte jetzt das endgültige Wahl-Resultat fest.