Dorian Cieloch gelang am vergangenen Donnerstag die Aufnahme seines Lebens: Während eines Videos für seinen Blog filmte er einen Asteroiden. Foto: Screenshot/Youtube/KiteBuddy
Asteroiden gefilmt

Video des Langeners Dorian Cieloch geht um die Welt

von Marcel Kolbenstetter | 18.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Diese Fahrt auf dem Wasser wird Dorian Cieloch nicht vergessen: Der erfahrene Kitesurfer und Blogger war am Donnerstag für ein neues Video vor der Küste Wremens unterwegs, als im Hintergrund plötzlich ein hell leuchtendes Objekt am Himmel erschien.

Innerhalb weniger Stunden verbreitete sich der Beitrag des Sportlers wie ein Lauffeuer im Internet. Denn was Cieloch in diesem Moment gefilmt hatte, war ein Naturschauspiel. Und der Kiter konnte sich vor Presseanfragen im Anschluss kaum noch retten.

Spricht man den 32-Jährigen auf seine besondere Aufnahme an, kann sich Dorian Cieloch ein Grinsen nicht verkneifen. Menschen von Belgien bis Schweden sahen am Donnerstag den leuchtenden Feuerball am Himmel.

Wie das Planetarium Bochum kurze Zeit später bestätigte, handelte es sich bei der "XXL-Sternschnuppe", wie Cieloch und weitere User zunächst vermuteten, um einen Mini-Asteroiden, der in die Erdatmosphäre eintrat und dann auseinanderplatzte.

Schauspiel nicht bemerkt

Genau zu diesem Zeitpunkt war der 32-Jährige mit seiner Kite-Ausrüstung und der Kamera im Wasser unterwegs. Und dem Sportler aus dem Kreis Cuxhaven gelang die Aufnahme seines Lebens - ohne es zunächst zu bemerken.

Dem Blogger der Seite "Kite Buddy" fiel beim Schneiden des neuen Beitrags der Feuerball am Himmel gar nicht auf. "Erst als ich später die Kommentare zum Video gelesen hatte, gab es direkt einen Hinweis von einem Nutzer", sagt Dorian Cieloch. Durch einen "glücklichen Zufall" hatte er seine Kamera wenige Sekunden zuvor in die Hand genommen, um sich zu zeigen und hineinzusprechen. Dabei erschien am rechten oberen Bildrand der leuchtende Asteroid.

NASA prüft die Echtheit

Innerhalb weniger Stunden ging das Video um die Welt. Zahlreiche große nationale und internationale Medien kontaktierten den Langener. "Da waren sogar Nachrichtensender aus den Staaten dabei. Laut Youtube wurde das Video in Thailand, Brasilien, Russland und vielen anderen Ländern gesehen", erklärt Cieloch.

Fast 240 000 Aufrufe hat der Clip innerhalb von sechs Tagen gesammelt. Sogar die NASA (National Aeronautics and Space Administration) war an dem Video interessiert: "Die wollten die Originaldatei von mir. Die haben dann die Echtheit des Videos überprüft und bestätigt", betont Cieloch.

Auch Tage danach erhält der 32-Jährige noch viele Rückmeldungen von Freunden. Immer wieder sei sein Beitrag in aller Munde, so der Kiter, der in Bremerhaven einen Kiteshop betreibt.

Cieloch freut sich über den derzeitigen Hype. Doch für ihn ist weiterhin das Kitesurfen voll im Fokus.

Der Link zum Video hier.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Marcel Kolbenstetter

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mkolbenstetter@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Heldenhafte Tat

Langen: Mutiger Passant rettet Hund aus Feuer-Fahrzeug

14.08.2020

LANGEN. In Langen ist am Freitagvormittag ein Wohnmobil auf einem Parkplatz in Brand geraten. Ein Hund befand sich noch im Fahrzeug, wurde aber gerettet.

Nach den Sommerferien

Niedersachsen: Normaler Schulbetrieb nach Ferien vertretbar

14.08.2020

KREIS CUXHAVEN. In Niedersachsen soll nach den Sommerferien an den Schulen im Grundsatz wieder der Regelbetrieb gelten. Die Schulen starten in voller Klassenstärke.

Schon ganz groß

Abenteuer in Bremerhaven: Mädchen geht um 6 Uhr allein ins Freibad

13.08.2020

BREMERHAVEN. Für einen großen Schrecken im Elternhaus sorgte der Wunsch eines 5-jährigen Mädchens in den frühen Morgenstunden des Donnerstags.

Wegen Corona

Kreis Cuxhaven: HVV gibt Steuer-Nachlass an Kunden weiter

13.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Bahnfahrer dürfen sich seitens HVV auf tarifliche Vergünstigungen freuen.