Vor der Premiere im Jahr 2018 lief der Organisator des Deutschen-Olymp-Marathons, Thomas Hargus (Mitte), die Strecke persönlich ab. Foto: Lütt
Leichtathletik

Viele Male den Wingster Olymp erklimmen

von Jan Unruh | 06.03.2020

WINGST. Es ist einer der härtesten Volksläufe in dieser Region - der Deutsche-Olymp-Marathon in der Wingst. Zum zweiten Mal richtet Thomas Hargus diesen mit Unterstützung des TSV Otterndorf Running-Teams aus. Der Startschuss fällt am morgigen Sonnabend um 10.30 Uhr.

Die 40 vorgegebenen Startplätze für die zweite Auflage des Marathons waren rasend schnell vergeben. Der Großteil des Feldes besteht aus männlichen Teilnehmern, aber auch vier Frauen stellen sich der Herausforderung. Denn der Olymp-Marathon hat es in sich. Die 1342 Meter lange Rundstrecke führt durch den Wingster Kurpark und über die Zufahrtsstraße hinauf zum Deutschen Olymp. Es sind für die Marathonstrecke insgesamt 32 Runden mit rund 1500 Höhenmetern zu laufen. Einige Athleten haben sich jedoch "nur" für den Halbmarathon angemeldet. Alle Läuferinnen und Läufer müssen aber zig Male den bis zu 18 Prozent steilen Anstieg bis zum Olymp bewältigen.

Wie schwer das ist, wurde schon bei der Premiere im Jahr 2018 deutlich. Beim ersten Anstieg wurde noch gejoggt, danach wurde es bei den meisten Mutigen ein schneller Gang rauf auf die Anhöhe. Das Zeitlimit für die Teilnehmer beträgt 6:30 Stunden. Beim 1. Olymp-Marathon wurde diese Zeit nicht ausgereizt. Schnellster Athlet war damals übrigens Stephan Krakow (SG Enthe) in 3:41:04 Stunden. Als erste Frau überquerte Verena Liebers in 5:06:44 Stunden die Ziellinie. Da Thomas Hargus diesen Lauf ohne kommerziellen Hintergrund veranstaltet, kommen die Erlöse auch in diesem Jahr wieder einem wohltätigen Zweck zugute. Diesmal wird das "Eh da"-Projekt (Projekt zur Förderung der Artenvielfalt) profitieren.

Jan Unruh

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

junruh@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Fußball

Trainerteam verlängert bei Eintracht Cuxhaven

25.03.2020

CUXHAVEN. Der Fußball-Bezirksligist FC Eintracht Cuxhaven hat mit seinem Trainerteam verlängert.

Basketball

Corona-Krise: So steht es um die Cuxhaven Baskets

von Marcel Kolbenstetter | 23.03.2020

CUXHAVEN. Das Coronavirus legt den Sport lahm. Spielzeiten werden abgebrochen, Wettbewerbe abgesagt. Auch die Cuxhaven Baskets in der 2. Basketball-Regionalliga Nord sind von dem Saison-Abbruch betroffen.

Eishockey

Trotz Corona-Abbruch: Keine Finanz-Not bei den Fischtown Pinguins

18.03.2020

BREMERHAVEN. Das vorzeitige Saison-Ende in der Deutschen Eishockey Liga aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat keine finanziellen Auswirkungen bei den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven.

Basketball

Nach Abbruch der Liga: Eisbären Bremerhaven erhalten Aufstiegsrecht

17.03.2020

BREMERHAVEN. Durch den Abbruch der Saison in der 2. Basketball-Bundesliga haben die Eisbären Bremerhaven neben den Niners Chemnitz das sportliche Aufstiegsrecht erhalten.