Bei der Vor-Ort-Umfrage vor dem Netto-Markt in Wanna kam Redakteur Jens-Christian Mangels am Sonnabendvormittag mit einigen Einwohnerinnen und Einwohnern ins Gespräch. Foto: Kuczorra
Ortskernkampagne Wanna

Viele Rückmeldungen trotz Regenwetter: So lief die Vor-Ort-Umfrage in Wanna

von Christoph Käfer | 19.09.2022

WANNA. Der Auftakt ist gemacht - und er kann sich sehen lassen: Trotz des Regenwetters war die Resonanz bei der ersten Vor-Ort-Umfrage in Wanna gut. 

Wolfgang Stübbe ist direkt anzumerken, dass er im Norden angekommen ist: Von dem Dauerregen am Sonnabend lässt er sich nicht abschrecken und steuert zielgerichtet den Info-Stand der Niederelbe-Zeitung vor dem Netto-Markt an. Vor 13 Jahren ist der gebürtige Rheinländer mit seiner Frau nach Wanna gezogen. "Der Zusammenhalt in der Gemeinde ist hervorragend", berichtet er. "Als Nachbarn kennt und unterstützt man sich, wir fühlen uns wohl."

Kritik an Straßenbeleuchtung

Doch vollständig zufrieden sei er nicht: "Wenn im Zuge der Energiesparmaßnahmen abends einzelne Straßenlaternen ausgeschaltet werden, erwarte ich, dass diese durch einen roten Laternenring gekennzeichnet sind." Dies sei jedoch nicht überall der Fall. "Wenn man dann sein Auto unter einer Laterne abstellt und diese abends ausgeschaltet wird, kann das gefährlich werden."

Einwohner kritisieren Einkaufsmöglichkeiten

Auch die übrigen Teilnehmenden der Umfrage, die mit den Redakteuren Jens-Christian Mangels, Joscha Kuczorra und Christoph Käfer ins Gespräch kommen, sind ganz überwiegend zufrieden mit dem Gemeindeleben. "Es könnte deutlich mehr Freizeitangebot für Jugendliche, Senioren und Menschen mit körperlichen Einschränkungen geben", sagt eine Frau. Eine Mutter berichtet, dass sie sich ein breiter gefächertes Sportangebot in der Gemeinde wünscht. Einige Befragte kritisierten die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und hoffen auf eine größere Auswahl. Die Mutter eines kleinen Jungen, die in Wanna gerade ein Haus baut, lobte ausdrücklich die Anzahl an Spielplätzen. "Für eine Gemeinde dieser Größe ist das wirklich viel", sagte sie.

Anmeldung für Wanna-Newsletter

"Insgesamt lässt sich aber ein durchweg positives Fazit ziehen", konstatiert NEZ-Redaktionsleiter Christoph Käfer. "Viele Einwohnerinnen und Einwohner teilten uns zudem mit, dass sie bereits an unserer Online-Umfrage zu Wanna teilgenommen haben." Dies ist auch weiterhin möglich, die Umfrage ist hier Internet zu finden. Dort können Sie sich auch kostenlos und unverbindlich für den Wanna-Newsletter anmelden, um keine wichtige Info aus der Gemeinde zu verpassen.

Vor-Ort-Umfrage auch am kommenden Sonnabend

Wer am Sonnabend keine Zeit hatte, bei der Vor-Ort-Umfrage am Netto-Markt teilzunehmen, bekommt am kommenden Sonnabend, 24. September, von 10 bis 12 Uhr erneut die Gelegenheit dazu. Dann sind Wiebke Kramp, Herwig V. Witthohn und Caroline Rennert vor Ort. 

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Christoph Käfer

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

CKaefer@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Energiewende

Kreis Cuxhaven: Neuer Wind- und Solarpark in der Oste-Niederung geplant

von Wiebke Kramp | 14.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Der forcierte Ausbau der Erneuerbaren Energien erzeugt so etwas wie Goldgräberstimmung. Planer für Wind und Solarparks schließen schon Pachtvorverträge ab, um sich Flächen zu sichern - auch in der Oste-Niederung.

Feuerwehreinsatz 

Anwohnerin in der Wingst nimmt Gasgeruch wahr - und sorgt für Großeinsatz

von Redaktion | 13.10.2022

WINGST. Für einen Großeinsatz der Feuerwehren Wingst, Cadenberge und Neuhaus sorgte eine Frau, die in ihrer Wohnung einen Gasgeruch wahrnahm. 

Wannaer wünschen sich mehr

Freizeit, Sport und Aktivitäten in Wanna: Was die Gemeinde bietet - und was nicht

von Vanessa Grell | 12.10.2022

WANNA. Die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen: Wannas Bürgerinnen und Bürger wünschen sich mehr und vielfältigere Angebote. Aber was macht die Gemeinde schon - und was ist geplant?

Blaulicht

Dramatischer Rettungseinsatz in Hechthausen: Pferd steckt in Schlammgraben fest

11.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Bei einem tierischen Rettungseinsatz ist am Montag ein Pferd aus größter Not aus einem Graben in Hechthausen gerettet worden.