Der Seenotrettungskreuzer (r) geht längsseits am Kreuzfahrtschiff, um ein krankes Kind zu übernehmen. Foto: DGzRS/dpa/Archivbild 

Vor Cuxhaven: Seenotretter holen krankes Kleinkind von Kreuzfahrtschiff

von Redaktion | 06.12.2021

CUXHAVEN. Seenotretter haben in der Elbmündung ein krankes Kleinkind von einem auslaufenden Kreuzfahrtschiff aufgenommen und zur Behandlung an Land gebracht.

Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers «Hans Hackmack» in Cuxhaven sei am späten Samstagabend wegen des Kindes alarmiert worden, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Sonntag mit. 

"Aidamprima" aus Hamburg

Auf der Elbe ging der Rettungskreuzer längsseits zu der 300 Meter langen «Aidaprima», die wenige Stunden zuvor in Hamburg zu einer Kreuzfahrt aufgebrochen war. 

Behandlung in Klinik

Das ein Jahr alte kranke Mädchen und seine Eltern wurden auf die «Hans Hackmack» gebracht und versorgt. An Land in Cuxhaven wartete schon ein Krankenwagen, der das Kind in einer Klinik brachte. (dpa)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Benefiz-Aktion zum Jahreswechsel

Mit Glücksschweinchen Gutes im Kreis Cuxhaven bewirkt

von Ulrich Rohde | 23.01.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Glücksschweinchen-Aktion zum Jahreswechsel, die von den Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung gemeinsam mit den drei Hospiz-Institutionen zum wiederholten Mal durchgeführt worden ist, war auch diesmal ein voller Erfolg.

Alkoholgeruch in der Atemluft

23-jähriger Fahranfänger aus Cuxhaven begeht nach Unfall Fahrerflucht

23.01.2022

Am Samstagmorgen kollidierte ein Mercedes beim Rangieren aus einer Parklücke vor einem Restaurant in der Poststraße mit einem abgestellten BMW und beschädigte diesen.

Polizeieinsatz

Brennendes Fahrzeug in Hemmoor-Westersode entdeckt

23.01.2022

Am Sonntagmorgen entdeckte eine Polizeistreife in Hemmoor in der Nordhoopstraße einen brennenden PKW und rief umgehend die Feuerwehr. Die Besitzerin des PKW war nicht zusehen.