World Wide Web

Vor dem Otterndorfer Drachenfest: Ein Flug ins Internet

von Christian Mangels | 11.09.2019

OTTERNDORF. Zieh Leine: Drachenbändiger und Himmelsstürmer aus ganz Deutschland treffen sich am kommenden Wochenende beim Otterndorfer Drachenfest. Wer will, kann bereits vorher in die Luft gehen - rein virtuell natürlich.

Infos zum Otterndorfer Drachenfest gibt es auf der Internet-Seite www.drachenfest-otterndorf.de. Die Homepage macht auf die Programmhöhepunkte aufmerksam und versorgt die Drachenfreunde mit wichtigem Hintergrundwissen. Veranstalter ist Ron Reimers gemeinsam mit dem Nordseebad Otterndorf.

Echte Stars der Drachenfliegerszene sind mittlerweile die Cuxhavener Drachenfreunde von "No Limit". Mit ihren bis zu 25 Meter großen Drachen aus der Sesamstraße sind sie weltweit unterwegs. Allein in diesem Jahr standen Reisen nach Katar, Thailand und Malaysia auf dem Programm, wie ein Blick auf den Terminplan unter www.nolimit-team.de zeigt. Beim Otterndorfer Drachenfest sind die Cuxhavener auch dabei.

Ihr "Drachenarchiv" haben Hans Snoek und Ralf Dietrich unter www.drachenarchiv.de ins Netz gestellt. Snoek beschäftigt sich schon seit Jahren mit Drachenbau. Irgendwann kam er auf die Idee, seine gesammelten Unterlagen online einem breiteren Publikum zur Verfügung zu stellen. Seit 2002 führt Ralf Dietrich das Archiv weiter. Von A wie "militärischer Abwehrdrachen" bis Z wie "das waren Zeiten" reichen die Eintragungen.

www.kitelife.com - hinter dieser Adresse verbirgt sich das englischsprachige Online-Drachen-Magazin "Kitelife". Regelmäßige Kolumnen, Reportagen und Neuigkeiten aus der internationalen Kite-Szene sind hier abrufbar. Hier treffen sich vor allem die "durchgeknallten" US-Fans.

Mehr als 15 000 Portal-Nutzer

www.drachenforum.net ist die größte Plattform der deutschsprachigen Drachenszene. Mehr als 15 000 Benutzer tummeln sich in dem Portal. Neben dem eigentlichen Forum gibt es eine Drachendatenbank, eine Artikelsammlung und ein Drachen-ABC.

Wer etwas über die "Drachenbändiger" auf der anderen Seite der Welt erfahren möchte, wird von der australischen Drachenflieger-Vereinigung im Internet bestens mit Infos versorgt (www.aks.org.au). Die Mitglieder organisieren große Partys, schreiben für ein Drachenmagazin und betreiben einen Shop.

Einer der größten Stars in der Drachenszene ist der Neuseeländer Peter Lynn. Er gilt als Tüftler sehr vieler Prototypen, die mittlerweile von zahllosen Drachenfreunden in aller Welt in die Luft gelassen werden. Außerdem hat er den größten Drachen der Welt gebaut - mit über 1000 Quadratmeter Fläche. Unter www.peterlynnkites.com kann man in seine Drachenwelt abtauchen.

"Team Think Big" - das sind Alexandra Rüger und Christian Laskowski, in der Drachenszene besser bekannt als Alex und Pumuckel. Ihr "Bart Simpson", der derzeit weltgrößte Comic-Drachen, wurde auch schon in Otterndorf gesichtet. Unter team-think-big.de erzählt das Duo, wie Bart und Co. entstanden sind.

Christian Mangels

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

cmangels@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Politiker an Grundschule

Besuch in Wingster Schule: Kultusminister Tonne hält Versprechen

von Wiebke Kramp | 20.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Nicht nur freitags geht es an der Schule in der Wingst um Zukunft, Umwelt- und Klimaschutz. Das ist schon seit Jahren Alltag und im Programm niedergeschrieben. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) war sichtlich beeindruckt.

Stau auf der Bundesstraße

Auffahrunfall in Cadenberge: B73 voll gesperrt

19.09.2019

CADENBERGE. Nach einem Verkehrsunfall war die B73 am frühen Donnerstagnachmittag eine halbe Stunde lang voll gesperrt.

Krankenhaus

Weiterer Chefarzt verlässt Otterndorfer Capio-Klinik

von Wiebke Kramp | 19.09.2019

OTTERNDORF. Das Personenkarussell dreht sich weiter. Es kehrt keine Ruhe ein. Der nächste Chefarzt verlässt die Capio-Klinik Land Hadeln in Otterndorf.

Personensuche

Zehnjähriges Kind in der Wingst vermisst

19.09.2019

WINGST. Die Suchaktion nach einem zehnjährigen Kind in Wingst nahm am Mittwochabend ein glückliches Ende.