Ein Junge steht zwischen Muslimen, die an Gebeten zum ersten Tag des islamischen Opferfestes teilnehmen. Symbolfoto: Ramez Haboub/dpa
Corona-Lagebericht

Vor Opferfest im Kreis Cuxhaven: Corona-Appell des Landrats

30.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Seit mittlerweile mehr als drei Wochen gibt es im Kreis Cuxhaven keine bestätigten Neuinfektionen mit dem Corona-Virus.

Die Zahl stagniert bei 376 offiziellen Fällen. Kein Grund, unvorsichtig zu werden, meint Landrat Kai-Uwe Bielefeld.

Anlass für seinen Appell ist das bevorstehende Opferfest der Muslime. Damit erinnern sie an die Bereitschaft Abrahams, seinen Sohn zu opfern. Im Gedenken daran wird traditionell geschlachtet und das Fleisch an Arme und Bedürftige verteilt. Gefeiert wird seit 30. Juli bis 3. August.

Regeln einhalten, Infektionen vermeiden

Landrat Bielefeld bittet "alle Menschen, beim muslimischen Opferfest unter Corona-Bedingungen die Hygieneregeln einzuhalten, um so Infektionen zu vermeiden." Gleichzeitig erinnert er an die geltenden Verordnungen. "Dieses Jahr können religiöse Feste von allen Religionen nur mit Einschränkungen - wie auch schon beim Oster- und Pfingstfest - nur unter Beachtung der Corona-Grundregeln gefeiert werden."

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

In der Vergangenheit war es gerade bei religiösen Festen zu einer Ausbreitung des Corona-Virus gekommen. So steckten sich dutzende Personen, auch aus dem Kreis Cuxhaven, bei Pfingst-Festen in einer freikirchlichen Gemeinde in Bremerhaven an. Außerdem gab es mehrere Infektionen beim islamischen Zuckerfest in Bremerhaven.

Eine Wiederholung will der Landrat unbedingt verhindern - mit den geltenden Regeln: "Dies ist sicherlich schmerzlich, aber nur diese Handlungsweise ist zielführend in der Pandemie."

Keine Person auf Intensivstation

Unterdessen hat auch die letzte Person die Intensivstation des Krankenhauses verlassen. Der Patient war zwar mittlerweile negativ auf Covid-19 getestet worden, hatte allerdings aufgrund der Schwere der vorherigen Infektion weiterhin intensiv-medizinisch behandelt werden müssen. Das ist nun nicht mehr nötig. Die Person wird nun stationär behandelt.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Kleine Hafenrundfahrt

Jede Menge Entdeckungen: Fahrradtour durch die Häfen von Cuxhaven

von Thomas Sassen | 05.08.2020

CUXHAVEN. Bei einer morgendlichen Radtour durch die Cuxhavener Häfen lassen sich jede Menge Entdeckungen machen. Wir haben es ausprobiert.

Mindestens zwei Täter?

Tat in Cuxhaven: Falsche Handwerker bestehlen Seniorin 

05.08.2020

CUXHAVEN. Falsche Handwerker haben eine Seniorin in Cuxhaven hinters Licht geführt. Die Unbekannten stahlen der Dame Schmuck und Geld.

Taten im gesamten Landkreis

Achtung in Cuxhaven und umzu! Zahlreiche Geldbörsen gestohlen

05.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Sind Serientäter im Kreis Cuxhaven unterwegs? Unbekannte sollen es in der Öffentlichkeit auf die Geldbörsen von Passanten abgesehen haben - besonders in Cuxhaven und Otterndorf.

Schon viele Reservierungen

Nach Corona-Pause: Shisha-Bar-Betreiber in Cuxhaven erleichtert

05.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Traube-Minze, Doppelapfel und Wassermelone stehen wieder auf der Karte: Die Shisha-Bars in Cuxhaven und umzu dürfen nach der Corona-Pause öffnen.