IHK-Vollversammlung

Wasserstoff birgt Chancen für Elbe-Weser-Region

02.07.2018

KREIS CUXHAVEN. Rund um die Energiepolitik ging es auf der Sitzung der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade. (red)

In den Cuxhavener Hapag-Hallen begrüßte IHK-Präsident Thomas Windgassen den Werksleiter des Werkes von Siemens-Gamesa in Cuxhaven, Dr. Carsten-Suennke Behrendsen, und den Sprecher des Stader Dow-Werkes, Stefan Roth.

Behrendsen und Roth betonten den Stellenwert von Energiesicherheit für die regionale Wirtschaft. Siemens-Gamesa und sein neues Werk in Cuxhaven seien ein wichtiger Baustein für neue Energien. „Cuxhaven wird zum Hotspot der Offshore-Windbranche“, freute sich Windgassen. Das Werk in Cuxhaven baue die bis zu 350 Tonnen schweren Maschinenhäuser, die das Herz einer jeden Offshore-Anlage seien. Zudem bringe das Werk Arbeitsplätze und damit Wohlstand an die Küste. Ausschlaggebend für die Niederlassung in Cuxhaven seien vor allem die Nähe zur Elbe als Wasserstraße und der funktionierende Hafenstandort gewesen.

Seit einigen Jahrzehnten an der Elbe bei Stade ist der Chemiekonzern Dow angesiedelt. Energiesicherheit sei ein entscheidender Faktor, so Werkssprecher Roth. Das Unternehmen müsse nach dem Aus des Stader Atomkraftwerkes neue Wege gehen. Ein eigenes Kraftwerksprojekt und Wasserstoff als Energieträger der Zukunft würden den Werksstandort sichern. „Vor allem die Nutzung von Wasserstoff birgt enorme Potenziale“, ergänzte IHK-Hauptgeschäftsführerin Maike Bielfeldt: „CO2-neutrale Mobilität, die Möglichkeit grüne Energie zu speichern und der vielseitige Einsatz in Wirtschaft und Haushalt – all das ist Wasserstoff.“

Mit der aufstrebenden Windenergiebranche an der Küste und der langjährigen Erfahrung der Chemieindustrie in Stade habe die Region alle Chancen, mit der Nutzung von Wasserstoff ein neues Kapitel der Energiewirtschaft aufzuschlagen.

Auch über den Tourismus als wichtiges Standbein Cuxhavens diskutierten die Wirtschaftsvertreter. Norbert Plambeck stellte seine Pläne für den Alten Fischereihafen vor.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)