Der Wesertunnel wird in der kommenden Woche komplett gesperrt. Foto: Archiv
Verkehrsbehinderungen

Wegen Wartungsarbeiten: Wesertunnel voll gesperrt

30.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Im Wesertunnel finden in der kommenden Woche Wartungsarbeiten statt. Für Verkehrsteilnehmer kommt es deshalb zu Behinderungen.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg mitteilt, gibt es im Wesertunnel zahlreiche "versteckte Einrichtungen", die gewartet werden müssen. Hierfür sind von Montag, 5. Oktober, bis Donnerstag, 8. Oktober, in den Nachtstunden Vollsperrungen einzelner, aber auch beider Tunnelröhren notwendig.

Die Vollsperrung der nördlichen Röhre in Fahrtrichtung von der A27 zur B212 erfolgt laut Behörde von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch, jeweils von 22 bis 5 Uhr. Die Vollsperrung der südlichen Röhre in Fahrtrichtung von der B212 zur A27 erfolgt dann von Mittwoch auf Donnerstag, ebenfalls von 22 bis 5 Uhr. Von Donnerstag auf Freitag sind beide Röhren von 22 bis 5 Uhr gesperrt.

Die Weserfähre Brake-Sandstedt wird einen durchgängigen Ersatzverkehr einrichten, die Weserfähre Bremerhaven-Blexen bietet eine zusätzliche Fahrt an (23 Uhr ab Bremerhaven, 23.20 Uhr ab Blexen).

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Entkommen

Einbruch in Nordholz: Täter stoppen auf A27 und rennen davon

29.10.2020

NORDHOLZ. Nach einem Tankstellen-Einbruch in Nordholz sind die Täter geflohen - und bislang auch erfolgreich untergetaucht.

Gesetz gekippt

Gericht entscheidet: Sperrstunde im Kreis Cuxhaven gilt nicht

29.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg setzt die Sperrzeit und das Verbot von Außer-Haus-Verkauf von Alkohol vorläufig außer Vollzug.

Feuerwehreinsatz

Kuriose Rettungsaktion in Langen: Dreijähriger in Kita eingeklemmt

von Redaktion | 29.10.2020

Kreis Cuxhaven. Große Aufregung in einer Kindertagesstätte in Langen am Donnerstagvormittag: Ein 3-jähriger Junge hatte sich in eine missliche Lage manövriert.

Tat auf offener Straße

Stade: Mann erst angefahren und dann mit Messer schwer verletzt

29.10.2020

STADE. Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Stader Wohngebiet ist am Mittwoch eskaliert. Ein 31-Jähriger soll einen 25-jährigen Mann nach dem Streit zunächst mit seinem Auto angefahren haben und anschließend mit dem Messer auf ihn losgegangen sein.