Weichenstellung kommt zum richtigen Zeitpunkt

14.12.2017

Radverkehrskonzept kommt ins Rollen. Ein Kommentar von Thomas Sassen

In Cuxhaven dauert es ja immer etwas länger. Doch nun kommt die Planung für eine verbesserte Infrastruktur für Radfahrer in Fahrt. Und zwar gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die Planungen für den Alten Fischereihafen und den neuen ZOB am Bahnhof sind angelaufen. Die Anforderungen des Radverkehrs müssen nun dort mit eingearbeitet werden. Dass es sich um eine Mammutaufgabe handelt, wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass es bislang im Kernhafengebiet noch keinen Radweg gibt. Aus verständlichen Gründen. Bisher hat sich NPorts fast ausschließlich auf den Hafenumschlag und die dafür erforderliche Infrastruktur konzentriert. Mit dem künftigen touristischen Zentrum Alter Fischereihafen muss sich das zwangsläufig ändern. Deshalb ist es sehr zu begrüßen, dass es der Stadtverwaltung gelungen ist, alle Straßenbaulastträger, auch NPorts, im neuen Arbeitskreis Radverkehrskonzept an einen Tisch zu holen. Die erste Sitzung verlief vielversprechend. Ein guter Anfang ist gemacht. Falls es gelingt, die engagierten Akteure mit konkreten Perspektiven und reizvollen Visionen bei der Stange zu halten, könnte daraus eine große Sache werden.

Lesen Sie auch...
Kommentar zum Haushalt

Aktive Entwicklung der Otterndorfer Innenstadt

von Wiebke Kramp | 13.12.2018

Der Kirchplatz ist quasi die gute Stube Otterndorfs. Das dort beheimatete Traditions-café Brüning zu pachten, ist genau die richtige Entscheidung der Stadt. In mehrfacher Hinsicht: So wird Leerstand an exponierter Stelle ebenso vermieden wie die Ansiedlung von Telefonläden, Ein-Euroshops oder Imbissen.

Kommentar zur Sparkasse

Filialschließungen: Niedergang des ländlichen Raumes?

von Egbert Schröder | 12.12.2018

Das ist natürlich ein Schlag ins Kontor für einige Dörfer: Die Weser-Elbe-Sparkasse schränkt ihre Dienstleistungen in vielen Gemeinden ein.

Kommentar zum Trainerwechsel

Die Baskets machen den Bock zum Gärtner

von Frank Lütt | 06.12.2018

Die Cuxhaven Baskets geraten in eine finanzielle Schieflage und Entscheidungen müssen getroffen werden. Neben dem Insolvenzantrag ist die richtungsweisendste Handlung die Trainerentscheidung.

Kommentar zur Ärzteversorgung

Hausärzte im Cuxland: Nicht allein die Papierlage betrachten

von Wiebke Kramp | 29.11.2018

Zwischen Plan und Wirklichkeit klaffen manchmal Welten. Dass im Gebiet Cuxhaven-Steinau und Otterndorf die hausärztliche Versorgungsquote im Bedarfsplan bei annähernd 100 Prozent liegt, dürfte bei den dort praktizierenden Medizinern für Verblüffung sorgen.