Aufgrund der niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz treten im Kreis Cuxhaven am Montag weitere Lockerungen in Kraft, die Kontaktbeschränkungen werden sogar bereits am Wochenende gelockert und ermöglichen gemeinsames Fußballschauen. Foto: Peter Steffen
Corona im Kreis Cuxhaven

Weitere Lockerungen: Diese Corona-Regeln gelten ab Montag im Kreis Cuxhaven

von Christoph Käfer | 21.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Ab Montag erlaubt die niedersächsische Corona-Verordnung weitere Lockerungen für Kommunen mit einer niedrigen Inzidenz. Davon profitiert auch der Kreis Cuxhaven. 

Ab Montag tritt die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen in Kraft und sieht für Kommunen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von unter 10 weitere Lockerungen vor. Die Kontaktbeschränkungen hingegen werden zum Teil bereits ab Sonnabend (19. Juni) gelockert.

Kontaktbeschränkungen werden am Wochenende gelockert

Nach Angaben der niedersächsischen Staatskanzlei werden pünktlich vor dem zweiten EM-Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft die Kontaktbeschränkungen im Kreis Cuxhaven sowie allen anderen niedersächsischen Kommunen gelockert, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen unter 35 liegt. Ab Sonnabend (19. Juni) dürfen sich bis zu zehn Personen aus maximal zehn Haushalten treffen. Vollständig geimpfte bzw. von einer Corona-Infektion genesene Personen sowie dazugehörige Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgerechnet.  

Neue Corona-Regeln für Kreis Cuxhaven

Von den Lockerungen im Zuge der neuen Corona-Verordnung profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger des Landkreis Cuxhaven sowie alle Touristen und Gäste. Die aktuelle Corona-Verordnung umfasst ebenfalls zahlreiche Lockerungen und gilt seit knapp drei Wochen. Welche Corona-Regeln ab Montag (21. Juni) im Kreis Cuxhaven gelten, haben wir für euch zusammengefasst:

Kontaktbeschränkungen

Ab Montag dürfen sich maximal 25 Personen in Innenbereichen bzw. maximal 50 Personen in Außenbereichen treffen. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgerechnet, gleiches gilt für Begleitpersonen von Menschen mit wesentlichen Behinderungen oder Pflegebedürftigkeit. Bei privaten Feiern im geschlossenen Rahmen dürfen sogar noch mehr Personen zusammenkommen, wenn der Verantwortliche sicherstellt, dass nur Erwachsene mit einem negativen Testergebnis teilnehmen. 

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Veranstaltungen

Hier gilt: Bei Events mit mehr als 25 Personen in Innenräumen bzw. mehr als 50 Personen in Außenbereichen gelten die Abstandsregelungen. Zudem muss bei Veranstaltungen mit mehr als 25 Personen in Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, bis der Sitzplatz eingenommen wurde. Eine sogenannte "Schachbrettbelegung" mit einem reduzierten Abstand von 1 Meter ist in geschlossenen Räumen möglich, wenn eine Lüftungsanlage mit Frischluftzufuhr vorhanden und in Betrieb ist. Wenn die Gäste einen negativen Corona-Test vorlegen können, kann der Veranstalter die Abstandspflicht aufweichen, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist dann ebenfalls nicht mehr zwingend erforderlich. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen sind genehmigungspflichtig. 

Private Feiern (Innengastronomie)

Für private Feiern in geschlossenem Rahmen gibt es keine Begrenzung der Teilnehmerzahl. Wenn mehr als 25 Personen teilnehmen, ist ein negativer Testnachweis Voraussetzung. Es gilt keine Abstandspflicht. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist keine Pflicht. 

Private Feiern (Außengastronomie)

Für private Feiern in geschlossenem Rahmen gibt es keine Begrenzung der Teilnehmerzahl. Wenn mehr als 50 Personen teilnehmen, ist ein negativer Testnachweis Voraussetzung. Es gilt keine Abstandspflicht. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist keine Pflicht. 

Discos, Clubs

Der Zugang darf weiterhin nur gegen Vorlage eines negativen Testergebnisses gewährt werden. Aber ab Montag gilt keine Abstandspflicht mehr, zudem muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. 

Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze, Jugendherbergen 

Urlauber müssen nur noch bei der Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen. Bis Sonntag (20. Juni) müssen Touristen zusätzlich zwei negative Testnachweise pro Woche während ihres Aufenthalts vorlegen. 

Touristische Bus-, Schiffs- und Kutschfahrten

Hier besteht die Wahl: Entweder die Gäste tragen durchgehend eine Mund-Nasen-Bedeckung (auch nach Einnahme des Sitzplatzes) und brauchen im Gegenzug keinen Mindestabstand einzuhalten. Oder sie halten durchgängig den Mindestabstand ein und tragen dafür die Mund-Nasen-Bedeckung nur solange, bis sie ihren Sitzplatz eingenommen haben. 

Stadt- und Naturführungen

Sie sind ab Montag auch ohne ausgefeiltes Hygienekonzept im Kreis Cuxhaven ganz regulär wieder erlaubt. 

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Christoph Käfer

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

CKaefer@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona im Kreis Cuxhaven

Weihnachtsmärkte im Kreis Cuxhaven: Veranstalter müssen strenge Auflagen erfüllen

15.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Wer einen Weihnachtsmarkt im Kreis Cuxhaven veranstalten will, muss in diesem Jahr hohe Hürden überwinden. Der Grund für die Auflagen ist die Corona-Pandemie.

Corona im Kreis Cuxhaven

7-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven sinkt den dritten Tag in Folge

15.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Trotz ein Dutzend Neuinfektionen ist die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven den dritten Tag in Folge gesunken. Somit rückt eine Lockerung der aktuellen Corona-Maßnahmen erneut näher. 

Betrugsmasche?

Ehepaar aus dem Kreis Cuxhaven zahlt an reisende Handwerker tausende Euro für Dacharbeiten

von Redaktion | 14.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Sie bieten überteuerte Dacharbeiten an und führen sie vollkommen mangelhaft durch. Die Polizei vermutet, dass es weitere Opfer gibt, die den sogenannten reisenden Handwerkern auf den Leim gegangen sind.

Corona im Kreis Cuxhaven

Über 200 Long-Covid-Symptome: Hunderte Cuxländer leiden an Folgen einer Corona-Erkrankung

von Lia Stoike | 14.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Nicht alle Patienten, die sich mit dem Coronavirus anstecken, sind nach einer überstandenen Infektion vollständig gesund: Sie leiden an dem sogenannten "Long-Covid-Syndrom". Auch im Kreis Cuxhaven sind Hunderte davon betroffen.