Im Helgoländer Binnenhafen wurde am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Symbolfoto: Gemeinde Helgoland
Blaulicht

Weltkriegsbombe auf Helgoland entschärft

01.03.2019

HELGOLAND. Der Kampfmittelräumdienst hat am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf Helgoland entschärft. Der Sprengkörper war bei Baggerarbeiten im Binnenhafen an den Hummerbuden gefunden worden.

Die britische 250-Kilogramm-Kriegsbombe mit Aufschlagzünder hatte etwa einen halben Meter unter der Sohle in der Mitte des Hafenbeckens gelegen. Die Entschärfung habe ohne Probleme geklappt, teilte Helgolands Bürgermeister Jörg Singer mit. Die Sperrung des Südhafengeländes und des Binnenhafens wurde nach rund 90 Minuten wieder aufgehoben.

Die Gemeinde saniert und modernisiert seit Oktober 2018 den Binnenhafen an den Hummerbuden. Allein 16 Millionen Euro der dafür veranschlagten 26 Millionen Euro dienen der Beseitigung von Kriegslasten.

Lesen Sie auch...
Verkehr

Küstenautobahn 20: In der Animation rollen die Autos

21.09.2019

KREIS CUXHAVEN. In der Computer-Animation der Straßenbaubehörde rollen schon Autos auf der Küstenautobahn durch den Landkreis. Die A20 ist digital bereits vorhanden. Bis dieses Bild Wirklichkeit ist, wird es noch dauern - die Planungen für das Mega-Projekt sind allerdings schon sehr konkret.

Blaulicht

Foto des Toten aus der Elbe: ZDF in der Kritik

20.09.2019

STADE/KREIS CUXHAVEN. Nur wenige Sekunden war im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) das Leichenfoto des Toten aus der Elbe bei Abbenfleth zu sehen. Doch der Aufschrei im Internet wirkt lange nach.

Blaulicht

Wieder Drogen in Stader Wohnhaus sichergestellt

20.09.2019

STADE. Immer wieder Steile Straße: Am Dienstag hat die Polizei zwischen 18 und 21 Uhr ein Objekt in der Steilen Straße in Stade durchsucht - und dabei Marihuana gefunden.

Cold Case

Heiße Spur zum Disco-Mörder? Hamburger Polizei rollt Mordfall neu auf

20.09.2019

HAMBURG/KREIS CUXHAVEN. Die Polizei in Hamburg rollt einen mutmaßlichen Mordfall neu auf. Die Spur führt auch ins Cuxland, zum so genannten Disco-Mörder.