Saugbaggerschiff auf der Elbe. Mit den Schlicksedimenten werden auch Schadstoffe aus dem Fluss gebaggert und umgelagert. Foto: Nietfeld
Schadstoffe

Wie belastet ist der Schlick im Duhner Watt?

von Ulrich Rohde | 02.12.2018

CUXHAVEN. Im ausgebaggerten Schlick der Elbfahrrinne befinden sich unzählige Schadstoffe. Doch gelangen sie mit der Umlagerung in den Mündungstrichter ins Watt vor Cuxhaven?

Geht die Erhaltung der Schiffbarkeit auf Kosten des Weltnaturerbes Watt? Welche Ursachen und mögliche Folgen hat die Verschlickung des Cuxhavener Watts?...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Ulrich Rohde

Stellv. Redaktionsleiter
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

urohde@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Umwelt

Containerbergung nach "MSC Zoe"-Havarie startet

19.02.2019

NORDSEE. Nach der Havarie des Containerschiffs "MSC Zoe" in der stürmischen Nordsee soll die Bergung von auf deutscher Seite georteten Containern und Ladungsteilen am Donnerstag beginnen.

Nordsee

Meeresschutzzonen nicht in gutem Zustand

14.02.2019

BERLIN/KREIS CUXHAVEN. Die Meeresschutzgebiete in Nord- und Ostsee sind bislang offenbar weitgehend wirkungslos. Vor allem durch Fischerei mit Grundschleppnetzen "erreichen die Lebensräume des Meeresbodens und die Meeresfische insgesamt nicht den guten Umweltzustand", bestätigte das Bundesumweltministerium auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Steffi Lemke.

Elbvertiefung

Erstes Depot für Elbsand ist in Arbeit

von Thomas Sassen | 13.02.2019

CUXHAVEN. Nach 17 Jahren Planung hat die umstrittene Elbvertiefung nun begonnen. Mittwoch Mittag wurden am Elbehafen in Brunsbüttel 600 Tonnen Mineralgemisch für die erste Unterwasserablagerungsstätte verladen, die nun in einem ersten Schritt im Elbbogen bei Brokdorf angelegt wird. 

Elbmündung

Bauarbeiten für Elbvertiefung haben begonnen

13.02.2019

BRUNSBÜTTEL/CUXHAVEN. In der Elbmündung haben am Mittwoch die Bauarbeiten für die Elbvertiefung begonnen. Ein Schiff wurde im Hafen von Brunsbüttel mit einem Steingemisch beladen und begann anschließend mit dem Bau eines Damms unter Wasser vor Brokdorf.