Ortskern-Kampagne

Wie entwickelt sich meine Heimat? Wir nehmen viele Orte im Cuxland unter die Lupe

von Christoph Käfer | 24.05.2022

HECHTHAUSEN. Wie steht es um meinen Wohnort? Und wie entwickelt er sich weiter? Antworten auf diese und weitere Fragen wird unsere Redaktion in den kommenden Monaten liefern und hierfür nach und nach zahlreiche Orte im Kreis Cuxhaven unter die Lupe nehmen. 

Wie gut ist es um die Einkaufsmöglichkeiten, die Verkehrsanbindung und die Wohnsituation in und um Hechthausen mit seinen Ortsteilen Bornberg, Kleinwörden, Klint, Laumühlen und Wisch bestellt? Wie entwickelt sich die Gemeinde und deren Ortskern weiter? Und bleibt die Lebensqualität vor Ort weiterhin attraktiv genug für die Einwohnerinnen und Einwohner, um dort zu wohnen und zu leben?

Im Gespräch mit den Einwohnerinnen und Einwohnern

Auf Fragen wie diese und weitere will unsere Redaktion in nächster Zeit Antworten liefern. Nach und nach sollen dabei zahlreiche Ortskerne in den Samtgemeinden Land Hadeln, und Hemmoor sowie der Börde Lamstedt unter die Lupe genommen werden. Den Auftakt für die kommenden Wochen macht Hechthausen. Um hierfür ein besseres Bild davon zu bekommen, wo den Einwohnerinnen und Einwohnern der Schuh drückt und was ihnen in Hechthausen gut oder auch weniger gut gefällt, wollen die Redakteure Egbert Schröder, Joscha Kuczorra und Christoph Käfer am morgigen Mittwoch, 25. Mai, von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt auf dem Netto-Parkplatz ins Gespräch kommen. Anlässlich des Himmelfahrt-Feiertages findet der Wochenmarkt ausnahmsweise einen Tag eher statt.

Umfrage-Ergebnisse auf cnv-medien.de

Über die Ergebnisse dieser Umfrage sowie einer weiteren Umfrage auf unserem digitalen Nachrichtenportal cnv-medien.de werden wir berichten. Gleiches gilt für die Potenziale und Herausforderungen, die Vertreter von Vereinen und Verbänden, der Grundschule oder der Feuerwehr für die Gemeinde sehen. Darüber hinaus widmen wir uns weiteren Aufreger-Themen in Hechthausen, beispielsweise den Folgenden:

- Bekommt die Gemeinde endlich ihren Sporthallen-Ausbau? Ist dieser eigentlich tatsächlich notwendig? Und was wird dann aus der beliebten "Sandbahn", die dafür eventuell weichen müsste?

- Ein neues Feuerwehrhaus entsteht - aber was passiert mit dem alten Bau direkt am Rathaus? Erhält Hechthausen demnächst ein modernes Bürgerzentrum?

- Leere Ladenlokale: Was macht das "Leerstandsmanagement"?

- Geplanter Kita-Bau mitten im Wald - ist das der richtige Standort? Wie beurteilen Eltern und Entscheider die Pläne?

Nachhaltige und regelmäßige Berichterstattung

Der Fokus auf der Weiterentwicklung Hechthausens soll jedoch keineswegs nach wenigen Wochen wieder enden, sondern in Form einer nachhaltigen, verlässlichen und regelmäßigen redaktionellen Berichterstattung dauerhaft begleitet werden. Von daher sind auch Sie herzlich eingeladen, uns Ihre Themen zukommen zu lassen, wir kümmern uns darum! Die erste Möglichkeit hierfür bietet sich am Mittwoch auf dem Wochenmarkt. Wir freuen uns auf Sie.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Christoph Käfer

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

CKaefer@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Banken

Weser-Elbe-Sparkasse: Hadler Bürgermeister sind sauer über reduzierte Öffnungszeiten

von Christian Mangels | 29.06.2022

KREIS CUXHAVEN. Die Wespa will die Öffnungszeiten ihrer Filialen deutlich reduzieren. Das verärgert die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden.

Samtgemeindeverwaltung

Diese Frau soll in Land Hadeln Thielebeules Stellvertreterin werden

von Wiebke Kramp | 29.06.2022

LAND HADELN.  Eine Stellvertretung für Frank Thielebeule, Land Hadelns Samtgemeindebürgermeister, ist in Sicht. Eine 55-jährige Cadenbergerin überzeugte das beauftragte Assessment-Center.

Zusätzlicher Ärtze-Bedarf?

So gut ist die medizinische Versorgung in Hechthausen

von Herwig V. Witthohn | 29.06.2022

HECHTHAUSEN. Kürzlich berichtete die NEZ-Redaktion über die Ergebnisse der Umfrage zum Thema "Gesundheitsversorgung". In Hechthausen scheinen die Bürgerinnen und Bürger mit der aktuellen Situation durchaus zufrieden zu sein.

Aus der Klinik

Neue Krankenhaus-Technik in Otterndorf sorgt für schärfere Bilder aus der Bauchhöhle

von Wiebke Kramp | 28.06.2022

OTTERNDORF. In das rekommunalisierte Krankenhaus Land Hadeln wird investiert. Dieses mannshohe Gerät kostet mit 70 000 Euro so viel wie ein SUV der gehobenen Klasse - und die dazu passenden Instrumente schlagen noch einmal mit rund 100 000 Euro zu Buche.