Erneut Jungrind getötet

Wieder ein Wolfsangriff in Lamstedt?

30.08.2016

LAMSTEDT. War es der Wolf? In der Nacht zu Dienstag ist in Lamstedt wieder ein Rind getötet und angefressen worden. (wip)

Da nützen selbst die speziellen Sicherheitsmaßnahmen nichts. Es ist mittlerweile der vierte Vorfall auf derselben Weide. Der „Angreifer“ gelangte diesmal vermutlich durch eine Lücke mit etwas größeren Abständen zwischen fünf stromführenden Litzen auf die Weidefläche, teilt Wolfsberater Olaf Kuball mit. Landwirtfrau Anja von Kamp-Müller ist stinksauer: „Es ist mittlerweile das sechste Tier, das wir verloren haben.“

Nachweislich gab es vor zwei Jahren bei den Müllers die ersten Wolfsangriffe auf Jungrinder. Der letzte Nutztierriss liegt gerade mal einen Monat zurück.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)