Sonnenuntergang hinter einer Windkraftanlage. Foto: Archiv 
Wirtschaft

Windindustrie: IG Metall fordert Sicherung der Arbeitsplätze

10.05.2019

HAMBURG. Die IG Metall Küste und der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) haben gemeinsam die Bundesregierung zu einer klareren Ausrichtung ihrer Energie- und Klimapolitik aufgerufen.

"Um den Heimatmarkt zu stärken und Arbeitsplätze in der Windindustrie zu sichern, braucht es endlich einen verlässlichen Ausbaupfad", sagte Bezirksleiter Meinhard Geiken in Hamburg anlässlich der Bezirkskonferenz der Gewerkschaft.

"Die Bundesregierung muss bis zum Sommer mit einem Zeit- und Mengengerüst aufzeigen, wie sich die Klimaschutzziele erreichen lassen." Für die Windindustrie, die besonders von Auftragsrückgängen betroffen sei, müsse eine Ausweitung der Kurzarbeit geprüft werden. So lasse sich die Beschäftigung und wichtiges Knowhow in den Betrieben sichern.

Die Gewerkschaft und der Verband forderten die Regierung auf, den Ausbau von Wind-, Solar- und Biomasseenergie voranzutreiben. "Die CO2-freie Energiewirtschaft sorgt für einen Innovationsschub und sichert den Industriestandort Deutschland", heißt es in dem gemeinsamen Positionspapier. Wachstum, Nachhaltigkeit, die Sicherung der Beschäftigung und der schonende Umgang mit Ressourcen seien miteinander möglich.

Große Chancen sehen die IG Metall Küste und der BEE auch in der Verbindung der CO2-freien Energiewirtschaft und digitalen Technologien. So könnten Flexibilisierungs- und Speichertechnologien den Kern einer zuverlässig stabilen Stromerzeugung bilden. (dpa)

Lesen Sie auch...
Deal abgeschlossen

Real an Finanzinvestor verkauft: So geht es jetzt weiter

19.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Handelskonzern Metro hat nach monatelangem Tauziehen endlich den Verkauf seiner angeschlagenen Supermarktkette Real unter Dach und Fach gebracht.

Filiale in Cuxhaven-Altenwalde

Bremervörder Unternehmen Geti Wilba meldet Insolvenz an

17.02.2020

BREMERVÖRDE. Ein Bremervörder Traditionsunternehmen befindet sich offensichtlich in wirtschaftlicher Schieflage: Die Geti Wilba GmbH & Co. KG hat Insolvenzantrag gestellt.

Mobilfunknetz

Kreis Cuxhaven: Zwei weitere LTE-Stationen in Betrieb

17.02.2020

CADENBERGE. Weitere 5000 Einwohner und Gäste im Kreis Cuxhaven werden im Mobilfunknetz des Betreibers Vodafone mit der mobilen Breitbandtechnologie LTE versorgt.

Nitratmessnetze

Hydrogeologisches Gutachten: Landvolk schaltet Unterstützung ein

15.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Das Landvolk Niedersachsen stellt die Nitratmessnetze im Land auf den Prüfstand.