Die Wirtschaft im Kreis Cuxhaven sieht sich einer harten Probe ausgesetzt. Symbolfoto: Arno Burgi/dpa
Corona-Krise

Wirtschaft im Kreis Cuxhaven: Rückkehr zur Normalität dürfte dauern

10.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Viele Unternehmen in Niedersachsen richten sich unabhängig von den ersten Corona-Lockerungen noch auf längere Probleme wegen der Viruskrise ein. 

Nach Ansicht von rund einem Drittel der an einer neuen Umfrage teilnehmenden Firmen dürfte ein normaler Betrieb frühestens im kommenden Jahr zurückkehren. Dies teilten die Industrie- und Handelskammern im Land (IHKN) am Freitag zu ihrer jüngsten Befragung mit. 44 Prozent hätten zudem berichtet, das Geschäft stehe "nahezu oder komplett" still. Eine Insolvenz in den nächsten Monaten halten 15 Prozent für möglich. Daran änderten auch die jüngsten Erleichterungen des Lockdowns noch nichts.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Aufträge storniert, Nachfrage eingebrochen

Oft gebe es weiterhin stornierte Aufträge und eine eingebrochene Nachfrage, hieß es. "Die Unternehmen benötigen keine weiteren Kredite, die sie später nicht bedienen können, sondern direkte Unterstützung und weniger Belastungen durch Steuern und Abgaben", erklärte IHKN-Hauptgeschäftsführer Horst Schrage in Hannover. Auch für das besonders betroffene Gastgewerbe und für die Tourismusbranche stehen in Niedersachsen nun jedoch Lockerungen bevor.

Tiefer Abschwung befürchtet

Die Kammern hatten Ende April erklärt, dass die niedersächsische Wirtschaft im laufenden Jahr aufgrund der Corona-Folgen in einen tiefen Abschwung stürzen dürfte. Schrage sprach von einem Rückgang des regionalen Bruttoinlandsprodukts um bis zu acht Prozent. Für ihre jüngste Umfrage werteten die IHKN Antworten von über 1700 Firmen aus. (dpa)

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Kurs gehalten

Kreis Cuxhaven: Entwicklung bei Weser-Elbe-Sparkasse zufriedenstellend

07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Weser-Elbe-Sparkasse hat eine zufriedenstellende 2019er-Bilanz vorgestellt - und erklärt, dass sich durch die Corona-Krise einiges geändert hat.

Unternehmenszweig aus Gruppe

Rohrleitungsbau: Seier holt Wähler zurück nach Dorum - für viel Geld

06.08.2020

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Die Unternehmensgruppe Seier hat sich vom 5000-Seelen-Ort Dorum aus einen Namen gemacht. Nun wurden 1,5 Millionen Euro investiert.

Hafen

Autoterminal Bremerhaven: Streit um Einsatz von Leiharbeitern

05.08.2020

BREMERHAVEN. Auf den Autoterminals nimmt der Verkehr wieder zu. Doch trotz Ende der Kurzarbeit gibt es viel Unruhe beim Gesamthafenbetriebsverein.

Am Kaemmererplatz

Filiale in Cuxhaven: Neue Führung bei der Commerzbank

04.08.2020

CUXHAVEN. Neues Gesicht am Kaemmererplatz: Die Commerzbank-Filiale in Cuxhaven hat eine neue Leiterin. Und es ist eine Rückkehrerin.