Der Kabeljau wandert im Laufe seines Lebens. Er laicht in Ostgrönland, von wo die Eier und Larven mit Meeresströmungen nach Süd- und Westgrönland transportiert werden. Dort wachsen die Jungfische auf und kehren im Laufe ihres Lebens wieder zurück nach Ostgrönland. Grafik: Thünen-Institut
Fischereimanagement

Wissenschaftler: Kabeljau ist risikoscheu

19.11.2019

BREMERHAVEN. Der Grönland-Kabeljau hält sich meist nicht dort auf, wo es das beste Futter gibt, sondern wo es ihn beim Übergang von der Larve zum erwachsenen Fisch einmal hin verschlagen hat.

Das haben Forscher des Thünen-Instituts für Seefischerei in Bremerhaven herausgefunden. Über einen Zeitraum von elf Jahren haben sie 4000 Kabeljaumägen...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Lesen Sie auch...
Elastocoast auf Deponie

Bucht in Cuxhaven: Kleber landet im Meer - neuer Uferschutz kommt

von Thomas Sassen | 21.01.2020

CUXHAVEN. Der NLWKN plant nun eine größere Baumaßnahme zur Sanierung des Ufers in der Cuxhavener Grimmershörnbucht.

Schifffahrt

Elbvertiefung: Gericht beraumt neuen Verhandlungstermin an

20.01.2020

HAMBURG/KREIS CUXHAVEN. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat für den 28. Mai einen neuen Verhandlungstermin über die Elbvertiefung angekündigt.

Elbvertiefung

Nabu Cuxhaven: Nordsee-Müllkippe verhindern

von Ulrich Rohde | 18.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Nabu Cuxhaven hat sich in einem Schreiben an Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) gewandt und davor gewarnt, Hamburger Hafenschlick in der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) nordwestlich der Insel Helgoland zu verklappen.

DGzRS im Jahr 2019

Seenotretter helfen fast 3400 Menschen auf Nord- und Ostsee

14.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Sie sind da, wenn es drauf ankommt: Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im vergangenen Jahr insgesamt 2140 Mal im Einsatz gewesen.