Sprach- und Leseförderung ist im Kleinkindalter für die Entwicklung der Sprachkompetenz entscheidend. Mit einem Kleinbus als Ergänzung zum Bücherbus will die Fahrbücherei des Landkreises dieser Aufgabe auch an den Kindertagesstätten gerecht werden, die bisher vom Bücherbus nicht bedient werden konnten. Foto: Büttner/dpa
Weitere Kindergärten

Zweites Fahrzeug: Bald rollt der "kleine" Bücherbus durch den Kreis Cuxhaven

von Ulrich Rohde | 21.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Verstärkung für die fahrbare Bücherei: Der Landkreis Cuxhaven wird einen zweiten Bücherbus anschaffen - allerdings keinen begehbaren.

Der Kleinbus soll Bücher, Bücherkisten und Tablets zu den Schulen und Kitas im Kreisgebiet befördern. Das ist der kostensparende Kompromiss, den eine Arbeitsgruppe mit Kreistagsabgeordneten und Verwaltungsvertretern vorgelegt und dem der Kreistag zugestimmt hat.

Nicht finanzierbar

Dem waren jahrelange Diskussionen über die Notwendigkeit der Aufstockung der Fahrbücherei des Landkreises um einen zweiten Bus vorausgegangen. Letzten Endes hatte sich die "große Lösung" mit einem zweiten begehbaren Bücherbus als nicht finanzierbar erwiesen. Mit dem Kleinbus als Ergänzung können demnächst auch die Einrichtungen mit Medien bedient werden, die bislang auf der Strecke bleiben mussten.

Sprachliche Defizite

Der Bedarf ist offensichtlich. Bei den Schuleingangsuntersuchungen der letzten Jahre wies etwa ein Drittel der Schulanfänger sprachliche Defizite auf. Die Bedeutung der Lese- und Sprachförderung im Kleinkindalter, unterstützt durch das Angebot der Fahrbücherei, liegt auf der Hand. Mit dem vorhandenen Bücherbus können derzeit jedoch lediglich 40 der 112 Kindertagesstätten im Landkreis Cuxhaven bedient werden.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Der jetzt vorhandene Kleinbus des Medienzentrums soll zunächst umgerüstet werden. er kam bislang für Medienkurierfahrten zum Einsatz. Dieser Service wird allerdings immer seltener in Anspruch genommen. Der Transporter hat bereits 250 000 gefahrene Kilometer auf der Uhr und soll in zwei Jahren ersetzt werden durch eine Neuanschaffung. Personelle Veränderungen soll es durch die Erweiterung des Angebotes nicht geben. Das Konzept soll mit Bordmitteln der Fahrbücherei umgesetzt werden.

Zwei Mal pro Woche

An zwei Tagen pro Woche soll das Fahrzeug durch einen Mitarbeiter der Fahrbücherei für die Auslieferung von Bücherkisten genutzt werden. Beliefert werden Kindergärten, die bisher nicht bedient wurden. Darüber hinaus ist die Beschaffung eines digitalen Angebots geplant, mit dem die Kinder an Neue Medien herangeführt werden sollen.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Ulrich Rohde

Stellv. Redaktionsleiter
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

urohde@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Sternschnuppen-Aktion

Mitten im Sommer: Dieser Cadenberger denkt schon jetzt an Weihnachten

07.08.2020

CADENBERGE. Sonnenstrahlen und tropische Temperaturen: Wer denkt schon an Weihnachten mitten im Sommer? Die Antwort: Alfred Henning aus Cadenberge. 

Rarität in Deutschland

Hechthausen: Anrufschranken werden dauerhaft verschlossen

07.08.2020

HECHTHAUSEN. Die beiden Bahnübergänge in der Wingst werden zurückgebaut beziehungsweise durch ein Tor ersetzt. Dabei sind sie eine Rarität in Deutschland.

Kultur

Fahrplan steht: Das Programm zum "Kulturstrand" in Otterndorf

06.08.2020

OTTERNDORF. Kulturfreunde dürfen sich auf ein ganz besonderes Wochenende freuen: Es stehen vier Tage mit Musik, Film und Wortkunst bevor.

Rutschige Angelegenheit

Otterndorf: Schmierige Ölspur auf Stader Straße

06.08.2020

OTTERNDORF. Über 700 Meter erstreckte sich die Ölspur. Ein Rettungswagen entdeckte die Gefahr.