Nordsee & Wattenmeer

Tiere werden aufgepäppelt

Knapp 280 Heuler in norddeutschen Seehundstationen

07.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Hochsaison in der Seehundstation Friedrichskoog: Dort wurden bereits mehr als 160 Heuler aufgenommen, wie Stationsleiterin Tanja Rosenberger sagte. 

Fischwirtschaftliche Vereinigung

Fischwirtschaft in Cuxhaven: Umsatzeinbruch, Kurzarbeit, neue Chancen

von Thomas Sassen | 06.07.2020

CUXHAVEN. Die SPD-Fraktion diskutierte mit der Fischwirtschaftlichen Vereinigung Cuxhaven über die Branchenprobleme. Liegen die Chancen in der Aquakultur?

Zählung der Tiere

Cuxhaven: Population der Kegelrobben im Wattenmeer stark gewachsen

05.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Kegelrobben im Nordwesten Deutschlands vermehren sich. Ihr Bestand sei im Vorjahresvergleich um 30 Prozent auf 587 Tiere gewachsen.

Leitlinien veröffentlicht

Kreis Cuxhaven: Das ist zu tun, wenn Du einem Wal begegnest

von Wiebke Kramp | 04.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Zum ersten Mal wurden Leitlinien für einen respektvollen Umgang mit den Meeressäugern in deutschen Gewässern veröffentlicht.

Krabbenfischer in Sorge

Krabbenfischer in Cuxhaven in Corona-Krise: "Situation dramatisch"

02.07.2020

CUXHAVEN. Krabbenfischer wie der Cuxhavener Jens Tants bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise mit voller Wucht zu spüren.

Verendete Tiere im Wattenmeer

Mehrere tote Robben vor Cuxhaven: Ungewöhnlich oder natürlich?

02.07.2020

CUXHAVEN. Mehrere verendete Tiere wurden in den vergangenen Tagen vor Cuxhaven und Altenbruch angespült. Was hat es damit auf sich?

Hauptverdächtiger ausgemacht

Otterndorfs Politik vermutet: Fischsterben wegen Elbvertiefung

von Christian Mangels | 01.07.2020

OTTERNDORF. Auch wenn noch keine Ergebnisse vorliegen, haben die Otterndorfer einen Hauptverdächtigen für das massenhafte Fischsterben in Nordsee und Elbe ausgemacht.

Massen-Sterben

Fischsterben im Kreis Cuxhaven: Suche nach Ursache geht weiter

01.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Das Fischsterben an der Nordseeküste und in der Elbe hat nach Einschätzung von Experten wahrscheinlich unterschiedliche Gründe.

Fischsterben

Fischsterben im Kreis Cuxhaven: WSA wehrt sich gegen schnelle Verurteilung

von Thomas Sassen | 27.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Cuxhaven steht wegen des Fischsterbens an Unterelbe und der holsteinischen Küste unter Druck.

Insgesamt 65 Seemeilen

Bremer paddeln mit Kajak von Cuxhaven nach Helgoland - und zurück

von Thomas Sassen | 25.06.2020

CUXHAVEN/HELGOLAND. Zwei Bremer haben die 65 Seemeilen von Cuxhaven nach Helgoland und zurück mit einem Seekajak zurückgelegt.

Tausende tote Fische

Rätsel um Massensterben in der Elbe: Woran sind die Fische verendet?

von Thomas Sassen | 25.06.2020

CUXHAVEN/OTTERNDORF. LAVES und NLWKN forschen nach den Ursachen für das massenhafte Fischsterben in der Elbe. Kritiker sehen die Schuld bei den Baggern für die Elbvertiefung.

Dramatische Lage

Immer mehr tote Fische im Watt vor Cuxhaven: Suche nach der Ursache

von Egbert Schröder | 24.06.2020

OTTERNDORF / CUXHAVEN. Das Fischsterben zwischen Otterndorf und Cuxhaven wird immer dramatischer. Wattwanderer sind entsetzt.

Baggerei-Stopp gefordert

Dramatisches Fischsterben in der Elbe: Strafanzeige gestellt

von Egbert Schröder | 23.06.2020

KREIS CUXHAVEN. An der Nordseeküste von Cuxhaven sind in den vergangenen Tagen an mehreren Orten Hunderte tote Fische angeschwemmt worden.

Klage abgewiesen

Elbvertiefung: Gerichtsurteil "ein Tiefschlag für die Tideelbe"

06.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Umweltverbände kritisieren den Leipziger Richterspruch zur Elbvertiefung als "Fehlurteil". Die IHK hingegen begrüßt die endgültige Entscheidung.

"Elbe-light-Ausbau"

Elbvertiefung: Bagger sind der Ruin für die Tideelbe

von Ulrich Rohde | 01.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Naturschutzbund Cuxhaven wirbt für ein ökologisch verträgliches Bagger-Konzept für den Fluss: den "Elbe-light-Ausbau".

Erneute Klage

Nächste Runde: Umweltverbände wollen Elbvertiefung stoppen

28.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Es geht in die nächste Runde: Am 29. Mai wird die erneute Klage gegen die Elbvertiefung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt.

Doppelter Notruf

Segler-Paar und Hund zweimal an einem Tag vor Borkum gerettet

25.05.2020

BORKUM. Zwei Mal am selben Tag ist ein Ehepaar samt Hund vor Borkum von Seenotrettern gerettet worden.

Natur

Cuxhavens Salzwiesen weiterhin von großer Bedeutung

20.05.2020

CUXHAVEN. Ein einzigartiger Lebensraum, in dem sich Meeresfauna und Landfauna begegnen oder sogar vermischen...

Deichüberfahrt

Cuxhaven: NPorts lässt Elbdeich für Deichüberfahrt zurückbauen

von Kai Koppe | 13.05.2020

CUXHAVEN. NPorts lässt auf circa 100 Metern den Elbdeich zurückbauen, um die Deichüberfahrt auf der Cuxhavener Offshore-Basis verbreitern

Bomben und Munition

Tonnenweise Weltkriegsmunition gefunden - auch in der Nordsee

29.04.2020

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs werden in Niedersachsen noch immer tonnenweise Bombenblindgänger oder Munition gefunden.

Besondere Untersuchung

Vor Helgoland: Startschuss für einzigartiges maritimes Erprobungsfeld

26.04.2020

HELGOLAND. Startschuss für ein großes maritimes Erprobungsfeld vor Helgoland: Wissenschaftler des Testzentrums für maritime Technologien haben ein drei Millionen Quadratmeter großes Areal unweit der Nordseeinsel mit Tonnen abgesteckt. 

Wahrzeichen

Nordsee: Konzept für Sanierung des Leuchtturms Roter Sand erwartet

26.04.2020

BREMERHAVEN. Er ist das bekannteste Wahrzeichen in der deutschen Nordsee: der Leuchtturm Roter Sand. Sturmfluten und der steigende Meeresspiegel setzen jedoch dem 135 Jahre alten maritimen Denkmal zu. 

Ein Schwerverletzter

Schiff kollidiert mit Windkraftanlage in Nordsee: Drei Verletzte

24.04.2020

BORKUM. Ein Spezialschiff zur Beförderung von Technikern und Crewpersonal ist am Donnerstagabend gegen 18.25 Uhr vor der Nordseeinsel Borkum mit einer Windkraftanlage kollidiert.

Corona-Krise

Cuxland-Krabbenfischer bangen um die Existenz

15.04.2020

KREIS CUXHAVEN. Stephan und Wolfgang Hellberg hocken im Kutterhafen von Dorum-Neufeld und flicken Netze.

Elbvertiefung

Baggerung: Droht Elbe ökologisches Desaster?

von Ulrich Rohde | 14.04.2020

KREIS CUXHAVEN. Angesichts verstärkter Baggertätigkeit im Zuge der Elbvertiefung fragt der Naturschutzbund im Kreis Cuxhaven nach den Vorkehrungen zum Schutz der aquatischen Artenvielfalt.

Fischwirtschaft

Schwere Zeiten für Krabbenfischer im Kreis Cuxhaven

11.04.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach der Winterpause und einer schlechten Saison 2019 starten die Krabbenfischer mit einem einwöchigen Fangverbot in die Saison. Granat ist nicht gefragt.

Weltnaturerbe

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer feiert 30. Geburtstag

07.04.2020

HAMBURG/NEUWERK. Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer wird am Donnerstag 30 Jahre alt.

Fischwirtschaft

Aufgrund der Corona-Krise: Ungewisse Saison für Krabbenfischer

30.03.2020

KREIS CUXHAVEN. Mitten in der Corona-Krise starten die Krabbenfischer an der niedersächsischen Küste in eine ungewisse Saison.

Seenotretter im Einsatz

Vor Helgoland: Havarierter Fischkutter treibt auf Windpark zu

20.03.2020

HELGOLAND. Nachteinsatz für die Helgoländer Seenotretter: Die "Hermann Marwede" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat in der Nacht zu Freitag einen Fischkutter mit Maschinenausfall gesichert.

Umweltthemen

Klönschnack in Dorum: Ein Abend rund um den Krabbenfang

05.03.2020

DORUM. Klönschnack im Dorumer Nationalpark-Haus: Ein Fischer berichtete über neue Entwicklungen des Krabbenfangs und -verarbeitung.

Rückschluss auf Wasserqualität

Nicht nur in der Nordsee: Seehunde fühlen sich auch in der Elbe wohl

04.03.2020

CUXHAVEN. Seehunde aus der Nordsee fühlen sich offenbar auch in Flussmündungen wohl, speziell in der von Ebbe und Flut geprägten Tideelbe.

Baggerarbeiten

Gutachten nennt Grund für Stint-Rückgang in der Elbe

01.03.2020

KREIS CUXHAVEN. Ein Gutachten der Stiftung Lebensraum Elbe gibt Aufschluss über die Ursachen des rapiden Rückganges der Stint-Population in der Elbe.

Hafen-Aktivitäten

Schlick-Problem: Wurde das Baggerkonzept eines Cuxhaveners abgeguckt?

von Ulrich Rohde | 24.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Das alternative Modell zur Schlickbewältigung eines Cuxhaveners findet sich in Aussagen einer Hamburger Werft-Chefin und eines CDU-Politikers wieder.

Tiere

Neuer Rekord: So viele Kegelrobben sind auf der Helgoländer Düne

24.02.2020

HELGOLAND. Die Wurfzeit der Kegelrobben auf Helgoland ist beendet - mit einem neuen Rekord.

Durch moderne Kommunikation

Flaschenpost gefunden: Reaktion nach Jahren von Nordsee nach Freiburg

21.02.2020

LANGEOOG/FREIBURG. Im Nordseeurlaub übergibt ein Mädchen dem Meer eine Botschaft - knapp acht Jahre später wird ihre Flaschenpost gefunden und dank modernen Kommunikationsformen auch die Autorin. 

Wattenmeer

Ungewöhnliche Lebewesen vom Sturm an den Nordseestrand gefegt

20.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Nordseestrand bietet nach den lang anhaltenden Stürmen der letzten Tage oft ein buntes Bild: Seesterne, Muscheln, Krebse und manchmal auch erschöpfte Seevögel sind vielerorts am Ufer zu finden.

Tiere

Erschöpfung: Stürme machen Robben im Wattenmeer zu schaffen

19.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Winterstürme machen den Robben und Seehunden im Wattenmeer schwer zu schaffen.

Interview

Nordsee: "Eis schmilzt - Land erwärmt sich - Meeresspiegel steigt"

von Wiebke Kramp | 17.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Als Meeresbiologin auf Helgoland und Sylt hat Prof. Dr. Karen Wiltshire den Klimawandel längst auf dem Schirm - mit all seinen Konsequenzen wie Erwärmung der Nordsee, Einwanderung wärmeliebender Arten, dem Meeresspiegelanstieg, der Veränderung von Wettermustern und der Zunahme der Erderwärmung durch den CO2-Eintrag.

Havarie

Nordsee: Frachter verliert Container im Sturm

12.02.2020

DEN HELDER/KREIS CUXHAVEN. Im Sturm vor der niederländischen Küste hat ein Frachter nach Behördenangaben fünf Container verloren.

Kooperation mit Großbritannien

Fischerei hat Priorität bei Verhandlungen in Straßburg

10.02.2020

STRAßBURG/CUXHAVEN. Das Europäische Parlament wird diese Woche im Rahmen der Plenartagung in Straßburg eine umfangreiche Entschließung zu den zukünftigen Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich verabschieden.

"Rettet das Cux-Watt"

Initiative sicher: Baggerschlick landet doch im Watt vor Cuxhaven

01.02.2020

CUXHAVEN. Die Cuxhavener Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" legt im Streit um die Frage, ob verklapptes Baggergut das Watt vor Döse und Duhnen beeinträchtigt, nach.

24 Fälle aufgeklärt

Flugzeuge dokumentieren Verschmutzungen in der Nordsee

30.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Mit zwei Sensorflugzeugen hat das Havariekommando im vergangenen Jahr 130 Verschmutzungen in Nord- und Ostsee dokumentiert.

Fischwirtschaft

Fischfauna in der Elbe ist in Gefahr

27.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Fischfauna in der Tidelbe ist in Gefahr: Eingriffe wie die Unterhaltungsbaggerung für die Schifffahrt haben zum Stint-Sterben beigetragen. Das von der Freien und Hansestadt Hamburg im März 2019 angekündigte Forschungsprojekt steht noch immer aus.

Planmäßiger Verlauf

Elbvertiefung kommt voran: Weiterer Teil der Arbeiten abgeschlossen

24.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Elbvertiefung geht weitgehend planmäßig voran. Wie vorgesehen wurde zum Jahreswechsel die Fahrrinne auf der 36 Kilometer breiten Strecke zwischen Wedel und der Störmündung von 300 auf 320 Meter verbreitert.

Elastocoast auf Deponie

Bucht in Cuxhaven: Kleber landet im Meer - neuer Uferschutz kommt

von Thomas Sassen | 21.01.2020

CUXHAVEN. Der NLWKN plant nun eine größere Baumaßnahme zur Sanierung des Ufers in der Cuxhavener Grimmershörnbucht.

Schifffahrt

Elbvertiefung: Gericht beraumt neuen Verhandlungstermin an

20.01.2020

HAMBURG/KREIS CUXHAVEN. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat für den 28. Mai einen neuen Verhandlungstermin über die Elbvertiefung angekündigt.

Elbvertiefung

Nabu Cuxhaven: Nordsee-Müllkippe verhindern

von Ulrich Rohde | 18.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Nabu Cuxhaven hat sich in einem Schreiben an Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) gewandt und davor gewarnt, Hamburger Hafenschlick in der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) nordwestlich der Insel Helgoland zu verklappen.

DGzRS im Jahr 2019

Seenotretter helfen fast 3400 Menschen auf Nord- und Ostsee

14.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Sie sind da, wenn es drauf ankommt: Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im vergangenen Jahr insgesamt 2140 Mal im Einsatz gewesen.

"Rettet das Cux-Watt"

Initiative: "Baggergut vor Cuxhaven ist doch belastet"

14.01.2020

CUXHAVEN. Der Aussage des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Cuxhaven, das vor Cuxhaven verklappte Baggergut sei unbelastet, widerspricht die Initiative "Rettet das Cux-Watt".

Bilanz

Seenotretter: Mehr als 2000 Einsätze in Nord- und Ostsee

14.01.2020

CUXHAVEN. Am Dienstag, 14. Januar, 11 Uhr, will die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Cuxhaven genaue Zahlen zu ihren Einsätzen und einen Ausblick für dieses Jahr geben.

Schlick in Hafenbecken

Elbschlick in Nordsee: Wie Hamburg das Hafen-Dilemma lösen will

von Ulrich Rohde | 07.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Hamburger Hafen ist eine Schlickfalle. Bis zu zwölf Millionen Kubikmeter Baggermassen fallen jedes Jahr an. 

Brexit

Auch Cuxhavens Fischerei-Interessen wahren

von Ulrich Rohde | 05.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Dass er den Austritt Großbritanniens für einen "historischen Fehler" hält, ist kein Geheimnis. Die Ironie an der Sache ist, dass der Europaabgeordnete David McAllister (CDU) als Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des europäischen Parlaments nach dem vollzogenen Brexit auch maßgeblich für die Beziehungen der EU zum Drittland Großbritannien verantwortlich sein wird.

Einsätze auf See

Cuxhaven: So viele Großeinsätze hatte das Havariekommando 2019

02.01.2020

CUXHAVEN. Das Havariekommando hat im vergangenen Jahr drei Einsätze auf der Nordsee, zwei auf der Elbe und einen in der Ostsee geleitet.

Umwelt

Schiffe werden sauberer: strengere Grenzwerte für Schwefel

01.01.2020

HAMBURG/CUXHAVEN. Mit dem Jahreswechsel wird die Schifffahrt weniger umweltschädlich.

Fischwirtschaft

Cuxhaven: Krabbenfischer mit Mengen und Preisen unzufrieden

23.12.2019

CUXHAVEN. Die deutschen Krabbenfischer haben in diesem Jahr keine guten Geschäfte gemacht.

Auch andere Verkehrsprojekte

Per Gesetz: Bundesregierung will Weservertiefung beschleunigen

20.12.2019

BERLIN/BREMERHAVEN. Die Bundesregierung will die Weservertiefung und andere große Verkehrsprojekte beschleunigen. Das sieht ein Gesetzesentwurf vor, der ab Januar im Bundestag beraten werden soll. 

Zweifel eines Experten

Kritik an Elbvertiefung: Staatliche Eigenregie günstiger als Privatreedereien?

von Ulrich Rohde | 13.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Ein Schifffahrtsexperte zweifelt an der Effizienz der großen Laderaumbagger im Rahmen der Elbvertiefung. Er hält sie schlicht für viel zu teuer.

Elbvertiefung

Baggergeschäft auf der Elbe: Experte zweifelt an der Effizienz

von Ulrich Rohde | 07.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Baggermengen aus der Elbe nehmen stetig zu, nicht nur während der laufenden Elbvertiefung, in deren Verlauf etwa 40 Millionen Kubikmeter Schlick und Sedimente aus dem Fluss gebaggert werden.

Fahrrinne

Elbvertiefung: Weitere Ablagerungsflächen gebaut

02.12.2019

CUXHAVEN. Im Rahmen der Vertiefung der Fahrrinne der Elbe zur besseren Nutzung durch die Schifffahrt wurden von März bis Oktober an den Unterwasserablagerungsflächen (UWA) "Medemrinne" und "Neufelder Sand" insgesamt fast 1,2 Millionen Tonnen Wasserbausteine verbaut.

Ökologie

Nach "Schlickgipfel" in Cuxhaven: Umweltgruppen haben Zweifel an Experten

von Ulrich Rohde | 28.11.2019

KREIS CUXHAVEN. Am Montag tagten im Kreishaus Fachleute, die sich über die Situation im Watt der Nordsee berieten. Ihr Ergebnis ist ein völlig anderes als das der Umweltgruppen, die vor dem Gebäude demonstrierten.

Bereits das vierte Tier

Nordsee: Erneut toter Grindwal vor Juist angetrieben

26.11.2019

JUIST. An der Nordsee-Insel Juist ist erneut ein toter Grindwal angespült worden. Dabei handelt es sich um 5,20 Meter langes männliches Tier.

Umweltverschmutzung

Tonnenweise Müll in der Nordsee

24.11.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Die Zahlen schwanken und sind nur grobe Schätzungen - aber erschreckend sind sie allemal.