Neben der Urkunde gab es für Dana Gehlhaar (2.v.l.) und Nele Schmackelsen (2.v.r.) noch einen Blumenstrauß, eine Urkunde sowie einen Überraschungsrucksack, überreicht vom Leiter des Bildungszentrums Teris Machado Chatzieleftheriou (l.) und Klinikgeschäftsführer Thomas Hempel (r.). Foto: Helios Klinik Cuxhaven
Fachkräfte aus eigenen Reihen

1,0 und 1,3 bei Helios in Cuxhaven: Leistungen mit Fresenius-Ausbildungspreis belohnt

von Redaktion | 16.01.2023

Abschlussnote 1, und 1,3 - das ist bei der anspruchsvollen Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin eine Leistung, auf die Dana Gehlhaar und Nele Schmackelsen durchaus stolz sein dürfen.

Die frisch gebackenen Pflegefachfrauen zählen zu den Besten ihres Jahrgangs. Dafür wurde sie nun mit dem Fresenius-Ausbildungspreis geehrt, wie das Krankenhaus in einer Pressemitteilung schreibt. Die Ausbildung sei einer der wichtigsten Bausteine bei der Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Krankenhaus. Dana Gehlhaar schloss ihre Ausbildung mit der Gesamtnote 1,3 ab. Ihre Mitschülerin Nele Schmackelsen erhielt den Preis für den Abschluss ihrer Ausbildung mit der Gesamtnote 1,0. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es keinen Festakt in Bad Homburg durch Fresenius. Stattdessen wurde der Preis in kleinem Rahmen durch den Klinikgeschäftsführer Thomas Hempel und den Leiter des Bildungszentrums Teris Machado Chatzieleftheriou in der Helios-Klinik Cuxhaven übergeben. 

Erfahrungen in eingespielten Teams vertiefen

Nach der Ausbildung haben sich beide Absolventinnen dafür entschieden, weiter an der Helios-Klinik Cuxhaven zu arbeiten. Seither sind sie als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen fester Bestandteil des Klinikteams, Dana Gehlhaar auf der Intensivstation und Nele Schmackelsen in der Zentralen Interdisziplinären Notaufnahme. Dort können sie aktuell wertvolle Praxiserfahrung in einem jeweils eingespielten Team sammeln.  

Mit ihnen freut sich ebenfalls Teris Machado Chatzieleftheriou, Leiter des 2019 eröffneten Bildungszentrums Cuxhaven, in dem beide ihre Ausbildung absolviert hatten. "Ich gratuliere herzlich zu dieser hervorragenden und verdienten Leistung. Ich freue mich über die Auszeichnung, denn sie bestätigt auch die gute Arbeit unserer Schule", so Machado.

Der Gesundheitskonzern Fresenius verlieh zum zehnten Mal den Ausbildungspreis an 61 Absolventinnen und Absolventen von Berufsausbildungen oder dualen Studiengängen mit den besten Abschlüssen im Jahr 2022. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden alle bei Fresenius weiterbeschäftigt und nehmen als nächstes an der dreitägigen Weiterbildungsmaßnahme "Fresenius Career Starters" mit den Modulen Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmarketing teil.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Havarie

Fahrgastschiff "Jan Cux II" kollidiert auf der Elbe vor Cuxhaven mit einem Frachter

von Wiebke Kramp | 05.02.2023

Es gab eine Havarie des Fahrgastschiffes  "Jan Cux II" mit einem Frachter auf der Elbe vor Cuxhaven. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei laufen, die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet, Das ist passiert.

Statistik

Cuxhavener Bevölkerung wird immer älter

von Herwig V. Witthohn | 05.02.2023

Die Bevölkerung der Stadt Cuxhaven ist älter als der Durchschnitt in der Bundesrepublik Deutschlands.

Aufruf

Polizei Cuxhaven sucht nach vermisster 81-jähriger Heide Edith Howind

von Redaktion | 05.02.2023

Die Polizei Cuxhaven bittet um Mithilfe: Aktuell wird die 81-jährige Heide Edith Howind aus Cuxhaven vermisst.

Statistik

Die Portugiesen verteidigen ihre Spitzenposition

von Herwig V. Witthohn | 05.02.2023

Das Cuxhaven "Multikulti" ist, das ist schon seit vielen Jahren so. Im Nordseeheilbad lebten (Stand 31.12.2022) Menschen aus insgesamt 113 verschiedenen Nationen. Dabei gibt es allerdings auch eine Gruppe, wo die Herkunftsländer nicht feststehen.