Das Veeh-Harfen-Orchester „Cuxhavener Harfenklänge“ möchte in der Vorweihnachtszeit wieder sein Publikum erfreuen. Foto: W. Geister
Besonderes Musikerlebnis

Cuxhaven: Harfenklänge verzaubern im Advent

von Redaktion | 21.11.2022

Cuxhaven. Nach einem Jahr ohne Adventskonzert (Corona bedingt) freut sich das Veeh-Harfen-Orchester "Cuxhavener Harfenklänge" wieder darauf, mit zwei Konzerten sein Publikum zu verzaubern.

Am Sonnabend, 26. November, um 16 Uhr läutet das Orchester die Adventszeit in der evangelischen St. Gertrud-Kirche in der Steinmarner Straße/Döse ein. Neben instrumentalen Stücken freuen sich die Musikanten darauf, ihre Gäste mit altbekannten Weihnachtsstücken zu erfreuen. Die Fangemeinde ist inzwischen sehr groß. Daher findet ein Tag später, am 27. November, um 16 Uhr ein weiteres Konzert in der katholischen Herz-Jesu-Kirche, Strichweg 5c, statt.

"Wir freuen uns auf die Zuschauer und sammeln beim Konzert eine Spende für bedürftige Cuxhavener" kündigt die Orchesterleiterin Birgit Geister an. Das Orchester vereint Musikliebhaber/innen im Alter von 25 bis 88 Jahren, darunter einige, die erst vor kurzem neu hinzugekommen sind.

Die meisten von ihnen haben keine Notenkenntnisse. "In unserem Orchester spielen die unterschiedlichsten Menschen, die jedoch viel gemeinsam haben. Sie haben Spaß mit anderen zu musizieren, sind offen für Neues und haben ein großes Herz. Es macht mir sehr viel Freude mit ihnen Musik zu machen," so Birgit Geister. Der Traum, selbst ein Musikinstrument zu spielen, wird durch die Veeh-Harfe auch für Spätberufene realistisch. Schon nach kurzer Zeit zusammen mit netten Leuten in einer kleinen Gruppe musizieren? Das funktioniert! Die sanften Klänge einer Harfe genießen? Volkslieder, Weihnachtslieder oder sogar mehrstimmige Klassikstücke spielen? Und das ohne stundenlanges Üben? Klingt verrückt, ist es aber nicht. Mit einer Veeh-Harfe ist es möglich.

Birgit Geister, qualifizierte Ensembleleiterin, hat inzwischen in Stadt und Landkreis Cuxhaven weit über 100 Harfenspielerinnen und -spieler unterrichtet. Alle wollten immer schon einmal ein Instrument spielen, hatten aber häufig nicht die Gelegenheit dazu. Durch die Veeh-Harfe haben sie in sehr kurzer Zeit Zugang zu "selbst gemachter Musik" bekommen. Das Prinzip ist einfach zu erklären. Die Augen und Finger folgen einem vorgezeichneten Notenweg, der als Blatt unter die Saiten gelegt wird. Sofort erklingt das Lied, ganz ohne "schiefe Töne".

Birgit Geister: "Die Vee-Harfe bietet allen Menschen einen sanften Zugang zur Musik. Sie ist leicht zu erlernen, klingt angenehm und weich, ist unkompliziert und bringt Generationen zusammen." Vor über 30 Jahren hat der Landwirt Hermann Veeh aus dem süddeutschen Raum für seinen Sohn mit Behinderung dieses Musikinstrument entwickelt. Inzwischen wird die Veeh-Harfe weltweit vor allem von Menschen ohne Behinderung gespielt. Selbst in Japan füllen Veeh-Harfen Orchester ganze  Konzertsäle.

Als die Diplom-Sozialpädagogin das Instrument vor sieben Jahren in Cuxhaven vorstellte, hätte sie nicht für möglich gehalten, wie groß das Interesse ist. Nach einem Schnupperkurs besteht die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe und dann im großen Orchester der "Cuxhavener Harfenklänge" mitzuspielen oder einfach für sich zu Hause bei den zarten Klängen die Seele baumeln zu lassen. Veeh-Harfe spielen ist "Gehirnjogging" pur. Durch das Spielen wird die Verknüpfung der beiden Gehirnhälften gefördert, sowie die Feinmotorik und Auge-Hand-Koordination trainiert. Ein häufig  geäußerter  Satz der Schüler: "Dass ich noch einmal ein Instrument spielen würde, hätte ich nicht für möglich gehalten."

Birgit Geister bietet laufend Schnupperkurse an. In fröhlicher Runde haben Interessierte die Möglichkeit, das Instrument kennen zu lernen. Anmeldung und Information: Birgit Geister, Telefon (04721) 48470 oder (0171) 1215849.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Schule und Bildung

Gorch-Fock-Schule: Grundschüler bleiben zwei Tage ohne Heizung

von Jens Potschka | 29.11.2022

Cuxhaven. Schon länger schwächelt die Heizungsanlage in der Gorch-Fock-Schule, die sich das Gebäude an der Rathausstraße 21 mit der Bleickenschule teilt.

Wasseerschutzpolizei

Cuxhavener Revier bietet einen spannenden Arbeitsplatz

von Kai Koppe | 29.11.2022

Cuxhaven. Die Boote sind Hingucker. Wann immer die "Bgm. Brauer" oder die "Bgm. Weichmann" im Alten Fischereihafen liegen, zücken Leute das Handy, fotografieren. "Als Arbeitgeber", sagt Stefan Wehden, "haben uns aber die wenigsten auf der Rechnung".

Mehlvorrat von einem einzigen Feld

Cuxhaven: Bauer und Bäcker wagen Experiment für mehr Regionalität - und gewinnen

von Maren Reese-Winne | 29.11.2022

Cuxhaven. Das Cuxland ist nicht gerade das typische Anbaugebiet für Brotgetreide; schon gar nicht für Dinkel. Bauer Gerriet Gerdts und Bäcker Kristian Tiedemann mussten also bei ihrem Experiment, das im Herbst 2021 begonnen hat, mit allem rechnen.