Wer bis jetzt seine Grundsteuererklärung bei ELSTER (dem Steuerportal der Finanzverwaltung) abgegeben hat, sollte sich sputen, denn Ende Januar geht die bereits verlängerte Abgabefrist zu Ende.
Jetzt noch schnell handeln

Ende der Frist für Grundsteuererklärung: Im Finanzamt Cuxhaven gerade das Thema Nr. 1 

von Maren Reese-Winne | 18.01.2023

Die Abgabefrist für die Grundsteuererklärung läuft am 31. Januar 2023 ab. Das merken inzwischen auch die Steuerpflichtigen, weshalb es im Finanzamt Cuxhaven äußerst geschäftig zugeht.

Die Beschäftigten werden überrollt mit Anfragen. Daher hat das Amt diverse Unterstützungsmöglichkeiten eingerichtet. Wer bei der Erstellung der Grundsteuererklärung Fragen hat, kann sich über die Hotline mit der Telefonnummer (04721) 563-320 an das Finanzamt Cuxhaven wenden oder kommt persönlich zur Klärung der Fragen im Rahmen der Öffnungszeiten dorthin (natürlich nur, sofern das jeweilige Grundstück im Zuständigkeitsbereich des Finanzamts Cuxhaven liegt).

Aufgrund des erhöhten Aufkommens muss mit längeren Wartezeiten (insbesondere am Telefon) gerechnet werden. Es wird um Verständnis dafür gebeten. Eine gute und umfangreiche Hilfestellung erhielten Steuerpflichtige darüber hinaus über die Internetseite des Landesamt für Steuern Niedersachsen (https://lstn.niedersachsen.de/steuer/grundsteuer/grundsteuerreform-in-niedersachsen-215354.html), so das Finanzamt Cuxhaven auf Anfrage unserer Redaktion.

Eine (nochmalige) Fristverlängerung für die Abgabe der Grundsteuererklärung über den 31. Januar 2023 hinaus werde aufgrund der engen zeitlichen Vorgaben grundsätzlich nicht gewährt. Ursprünglich sollte das Ende der Abgabefrist bereits am 31. Oktober 2022 sein. Nachdem zur Halbzeit nicht mal 20 Prozent der Grundsteuererklärungen abgegeben waren, wurde die Frist bis Ende Januar verlängert.

Zur Erinnerung (ausführlicher Artikel hier): Das Bundesverfassungsgericht hat 2018 die bisherige Bewertung von Grundstücken für verfassungswidrig erklärt. Die neue Grundsteuer gilt ab 2025. Alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer müssen bis spätestens Ende Januar dieses Jahres tätig werden, indem sie eine Grundsteuererklärung beim Finanzamt abgeben, der bevorzugte Kanal hierfür ist das Elster-Portal (Elster = elektronische Steuererklärung). Das kann auch über einen bereits vorhandenen Zugang, zum Beispiel von Verwandten, erfolgen. Die für die Erklärung relevanten Daten (unter anderem Angaben zum Grundstück sowie zu Eigentümern und Eigentümerinnen) finden sich meist in den Unterlagen zu Haus und Grundstück.

Das niedersächsische Flächen-Lage-Modell erfordert nur wenige Angaben zu Flächengrößen und deren Nutzung. Angaben zu Gemarkung, Flur, Flurstück und amtlicher Fläche sind dem von der Finanzverwaltung kostenlos bereitgestellten Programm "Grundsteuer-Viewer" (www.grundsteuer-viewer.niedersachsen.de) zu entnehmen. Dort wird auch der Bodenrichtwert angegeben, dazu als Vergleich der durchschnittliche Bodenrichtwert der Gemeinde sowie der Lagefaktor, der die Lage gleich großer und gleich genutzter Grundstücke innerhalb einer Kommune beurteilt.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Havarie

Fahrgastschiff "Jan Cux II" kollidiert auf der Elbe vor Cuxhaven mit einem Frachter

von Wiebke Kramp | 05.02.2023

Es gab eine Havarie des Fahrgastschiffes  "Jan Cux II" mit einem Frachter auf der Elbe vor Cuxhaven. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei laufen, die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet, Das ist passiert.

Statistik

Cuxhavener Bevölkerung wird immer älter

von Herwig V. Witthohn | 05.02.2023

Die Bevölkerung der Stadt Cuxhaven ist älter als der Durchschnitt in der Bundesrepublik Deutschlands.

Aufruf

Polizei Cuxhaven sucht nach vermisster 81-jähriger Heide Edith Howind

von Redaktion | 05.02.2023

Die Polizei Cuxhaven bittet um Mithilfe: Aktuell wird die 81-jährige Heide Edith Howind aus Cuxhaven vermisst.

Statistik

Die Portugiesen verteidigen ihre Spitzenposition

von Herwig V. Witthohn | 05.02.2023

Das Cuxhaven "Multikulti" ist, das ist schon seit vielen Jahren so. Im Nordseeheilbad lebten (Stand 31.12.2022) Menschen aus insgesamt 113 verschiedenen Nationen. Dabei gibt es allerdings auch eine Gruppe, wo die Herkunftsländer nicht feststehen.