Das Sehlmeyersche Kinderkarussell wartet vor dem Schloss Ritzebüttel auf die kleinen Gäste. Fotos: Tonn
Weihnachtsmarkt in Cuxhaven

"Weihnachtszauber am Schloss Ritzebüttel" in Cuxhaven wärmt die Seele

von Redaktion | 24.11.2022

Cuxhaven. Am Mittwochabend ist der "Weihnachtszauber rund um das Schloss Ritzebüttel" eröffnet worden. Viele Cuxhavener haben sich auf den stimmungsvollen Budenzauber gefreut.

Die unverkennbare Mischung aus einer zimtigen Glühweinnote, gepaart mit dem verheißungsvollen Duft nach puderzuckrigem Schmalzgebäck, gebrannten Mandeln und Bratwurst liegt in der Luft. Düfte des Weihnachtsmarktes, die Bürgermeisterin Silke Karallus immer wieder verzaubern, wie sie bei der Eröffnung der Markttreibens in kleinem Rahmen nur allzu gerne verriet.

Veranstalter Christian Marinello zeigte sich glücklich darüber, dass die liebgewordene Traditionsveranstaltung nun endlich wieder unter normalen Umständen stattfinden kann. Die ersten Gäste ließen nicht lange auf sich warten. "Wir gehen immer über den Weihnachtsmarkt", schwärmte Traumschiffpianist Gustav Ribbe. "Viel Brimborium brauchen wir nicht, hier ist für jeden etwas dabei."

Das um 1340 vom Geschlecht der Lappes als "Steenborg" - Steinburg - bezeichnete Schloss Ritzebüttel bietet die passende Kulisse für das vorweihnachtlich-stimmungsvolle Treiben für die ganze Familie. Festlich geschmückte Verkaufsstände reihen sich aneinander. Im kleinen, aber feinen Hüttendorf lassen sich auch Geschenke finden, darunter Kunsthandwerk, Praktisches und Dekoratives. Zum Rahmenprogramm gehören auch das weihnachtliche Vorlesen im Trauzimmer des Schlosses und ein Musikprogramm.

Vor 54 Jahren entstand aus bitterer Armut der Schausteller heraus die Idee, im Winter einen Christkindlmarkt abzuhalten und nicht nur auf das Frühjahr und den Herbst zu setzen. Denn es gab damals in der norddeutschen Tiefebene keinen einzigen Weihnachtsmarkt, der nächste war in Bremen. Männer der ersten Stunde waren Ernst-August Sehlmeyer mit seinem Karussell, Roberto Marinello mit einem Ausschank, Walter Knobloch mit Fisch, Willi Brockelmann aus Oberndorf mit einem Schießwagen, Otto Brockelmann mit einem Losstand, der Grandseigneur der Schaustellergilde Egon Greger mit gebrannten Mandeln und Liebesäpfeln sowie Egons Bruder Claus mit dem "Knusperhäuschen".

Das Treiben fand anfangs auf dem Ritzebütteler Marktplatz statt, dann am Schleusenpriel und vor Karstadt auf dem Kaemmererplatz. Der Weihnachtsmann wurde vom Schiff abgeholt und mit der Kutsche ging es zum Festplatz.

Seit 2004 ist der Weihnachtsmarkt rund um das Schloss Ritzebüttel beheimatet. Die Schaustellerfamilie Greger ist nach wie vor vertreten: durch Egons Neffen Claus-Wilhelm Greger. Auch die Nachkommen der Familien Sehlmeyer und Marinello führen die Tradition ihrer Vorfahren fort. Der heutige Weihnachtsmarkt wird von Christian Marinello, dem Sohn des damaligen Mitbegründers, organisiert. Das historische Karussell der Familie Sehlmeyer von 1924 dreht sich nach wie vor und jedes Jahr trifft man auf vertraute Gesichter.

Doch auch ein Neuanfang steht im Blickpunkt: Karussellbesitzer Volker Sehlmeyer verabschiedet sich in die Rente und übergibt das Zepter an seinen Neffen Max. Damit steht die nächste Schaustellergeneration in den Startlöchern.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 15 bis 20.30 Uhr, sonnabends von 13 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 20.30 Uhr. Am 25. Dezember bleibt der Markt geschlossen. (jt)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Sportstätte

Hängepartie um die Zukunft des Jahnplatzes in Cuxhaven geht weiter

von Jan Unruh | 24.11.2022

Cuxhaven. Wie geht  es auf dem Jahnplatz in Cuxhaven weiter? Die Frage ist noch immer nicht geklärt. Eine Entscheidung, was mit den Umkleidecontainern passierten soll, wurde erneut vertagt. Doch die Zeit drängt.

Gegen Gewalt

Frauen aus Stadt und Landkreis Cuxhaven setzen ein deutliches Zeichen in Orange 

von Kramp, Wiebke | 24.11.2022

Kreis Cuxhaven. Dass Frauen aus Stadt und Landkreis in diesen Tage auf die Farbe Orange setzen, hat einen ganz besonderen Grund. Damit zeigen sie bewusst Flagge.

Gesundheitsamt bewertet Lage

Grippewelle im Landkreis Cuxhaven nicht in Sicht - aber Vorsicht angebracht

von Maren Reese-Winne | 22.11.2022

Cuxhaven. Vor wenigen Tagen hat das Robert-Koch-Institut offiziell den Beginn der Grippesaison 2022/23 erklärt. Während andere Regionen schon steigende Fallzahlen erkennen, sind im Landkreis Cuxhaven erst neun Influenza-Fälle bekannt geworden.

Bekenntnis zum Standort

Finanzlücke im Krankenhaus in Otterndorf: Höhere Verluste als erwartet

von Redaktion | 22.11.2022

Otterndorf. Die Probleme um die Finanzierung des Krankenhauses in Otterndorf werden größer. Der erste "Kassensturz" sorgt für Diskussionen.