In Niedersachsen lassen sich immer weniger Menschen gegen Grippe impfen. Foto: dpa
Krankenkasse

Zuletzt weniger Grippeschutzimpfungen in Niedersachsen

von Redaktion | 20.10.2022

Niedersachsen. Die Nachfrage nach Grippeschutzimpfungen bei den über 60-Jährigen ist in Niedersachsen nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) zuletzt zurückgegangen.

Das geht aus Daten für die Grippesaison zwischen September 2021 und Ende März 2022 hervor, die die Krankenkasse ausgewertet hat. Demnach ließen sich zuletzt nur 49,8 Prozent der über 60-jährigen Versicherten gegen Grippe impfen, wie die Krankenkasse am Donnerstag mitteilte. In der Vorsaison 2020/2021 waren noch 51,6 Prozent der Versicherten geimpft. Vor der Corona-Pandemie lag die Quote aber bei lediglich rund 39 Prozent.

Impfung für Menschen ab 60 und Schwangere empfohlen

"Nach einem Anstieg im ersten Pandemiejahr ist zu sehen, dass der Corona-Effekt bei den Grippeschutzimpfungen langsam wieder verpufft", sagte der Leiter der TK-Landesvertretung in Hannover, Dirk Engelmann, in einer Mitteilung. "Die Quoten sind zwar weiterhin höher als vor der Pandemie, aber das EU-Ziel einer Impfquote von 75 Prozent bei älteren Menschen wird deutlich verfehlt."

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die Grippeimpfung unter anderem für Menschen ab 60 Jahren, Personen mit gesundheitlicher Gefährdung, Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie medizinisches Personal.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Was tun bei Abhängigkeit?

Süchtig nach Nasenspray: Cuxhavener Arzt gibt Tipps zur Entwöhnung

von Denice May | 25.01.2023

Nach Schätzungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen gibt es bereits 100.000 Nasenspray-Süchtige in Deutschland. Die Dunkelziffer dürfte jedoch deutlich höher sein. Ein Cuxhavener HNO-Experte klärt auf, wie man die Sucht wieder los wird.

Im Interview

Tipps von der Sportpsychologin: So besiegst du den inneren Schweinehund

von Redaktion | 25.01.2023

Keine Zeit, keine Kraft, keine Lust - das sind nur einige der Vorwände, mit denen sich Menschen vor dem Sporttreiben drücken. Die Bremer Sportpsychologin Lena Kluge kennt solche Ausreden und weiß, dass es trotzdem geht. Im Interview verrät sie, wie.

Tanzkurs in "luftiger Höhe"

Auf High Heels übers Parkett: Ist das der verrückteste Tanzkurs Cuxhavens?

von Denice May | 20.01.2023

Noch kann der einzige Mann in der Runde besser auf hohen Schuhen tanzen, als so manche Frau. Doch das wird sich beim Cuxhavener Tanzkurs "High Heel Dance" sicher bald ändern. Die Tanzkonkurrenz lässt jedenfalls nicht mehr lange auf sich warten.

Vier-Tage-Woche bei Ärzten

Verband fordert: Praxen in Stadt und Landkreis Cuxhaven sollen mittwochs schließen

von Denice May | 19.01.2023

Der Verband der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte Deutschlands (Virchowbund) ruft Ärzte auf, mittwochs ihre Praxen zu schließen. Doch wie realistisch sehen Ärzte in der Stadt und im Landkreis Cuxhaven die Umsetzung?