Die Polizei suchte nach der Tatwaffe im Bereich des Claus-Oellerich-Weges. Foto: Lütt
Blaulicht

Cuxhaven: Haftbefehl nach Messerattacke

von Frank Lütt | 17.03.2019

CUXHAVEN. Am Sonntagabend, 17. März, erließ ein Haftrichter gegen einen 36-jährigen Syrer Haftbefehl, weil dieser im dringenden Tatverdacht steht, drei Tage vorher einen 24-jährigen Landsmann in Cuxhaven mit einem Messer getötet zu haben.

Donnerstagabend, 14. März, stach der zunächst unbekannte Täter auf offener Straße in der Brahmsstraße in Cuxhaven einen 24-jährigen, syrischen Mann nieder, der in Cuxhaven wohnte. Das Opfer starb kurz darauf in einer Klinik (wir berichteten).

Die Polizeiinspektion Cuxhaven richtete zur Aufklärung der Tat eine Mordkommission ein und begann umgehend mit zahlreichen Zeugenbefragungen rund um den Tatort. Zudem gingen auch telefonisch einige Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei ein.

Im Rahmen der Ermittlungen geriet ein 36-jähriger Mann aus Cuxhaven, der ebenfalls aus Syrien stammt, in Verdacht. Er wurde am späten Sonnabendnachmittag in Cuxhaven vorläufig festgenommen.

Das Motiv der Tat ist nach derzeitigem Ermittlungsstand mit großer Wahrscheinlichkeit ein Streit aus persönlichen Gründen, teilte die Polizei mit.

Die Staatsanwaltschaft Stade hat am Sonntagabend beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Mordes gestellt. Der Haftrichter hat daraufhin den 36-Jährigen in Untersuchungshaft nehmen lassen. Er befindet sich in einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt. Nach Polizeiangaben bestreitet der Beschuldigte die Tat.

Die angelegte Suche nach der Tatwaffe am Sonntag hat kein Ergebnis erbracht, wie Polizeisprecherin Anke Rieken auf Nachfrage erklärte.

Mehr Hintergrund-Information gibt es im (Premium-) Artikel hier.

Eine kostenfreie Meldung gibt es hier.

Frank Lütt

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

fluett@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
100-jähriges Bestehen

Cuxhaven: Mitmachzirkus und Erinnerung an alte Zeiten

21.09.2019

CUXHAVEN. Das Schulfest und der "Tag der offenen Tür" in der Ritzebütteler Schule weckten Erinnerungen bei den Gästen.

Beim Paritätischen

Interview: Neue Leitung für Frauenberatungsstelle in Cuxhaven

von Jara Tiedemann | 21.09.2019

CUXHAVEN. Sie ist mittlerweile eine Instanz in Cuxhaven: Die Diplom-Sozialpädagogin Anne Henze hat vor 21 Jahren die Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Paritätischen aufgebaut und seitdem erfolgreich geleitet.

Demonstration

"Fridays for Future" in Cuxhaven: Mehr als 1000 Schüler auf der Straße

von Kai Koppe | 20.09.2019

CUXHAVEN. Lokale "Fridays for Future"-Aktivisten konnten am Freitag mehr als 1000 Mitstreiter in Cuxhaven mobilisieren. 

"Finanzunterlagen verschwunden"

Weitere schwere Vorwürfe gegen das Cuxhavener Kinderhospiz

von Felix Weiper | 20.09.2019

CUXHAVEN. Nach Angaben eines Kassenprüfers des Kinderhospizvereins Cuxhaven-Bremerhaven sollen wichtige Unterlagen zur Finanzsituation des Vereins und zu Geldausgaben verschwunden sein.